Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

8393 News
Stand: 05.12.2016

Empfohlene Links

Empfohlene Links

UNRAST - Bücher der Kritik

Welt-Ernaehrung.de

npla onda poonal

amerika21

edition assemblage

aroma-zapatista.de

CAREA e.V.

Protected by

Empfohlene Links

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zu den aktuellen Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
EZLN: Eine Geschichte, um versuchen zu verstehen.
Diesen langen Text produzierten wir gemeinsam mit dem Subcomandante Insurgente Moisés, dem aktuellen Sprecher und Jefe (1) des EZLN. Einzelne Details beratschlagten wir mit einigen der Comandantas und Comandantes der zapatistischen Delegation, die an der ersten Etappe des V. Kongresses des Congreso Nacional Indígena teilgenommen hatten.
Kommunique vom 17.11.2016   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin  KOMMU
Bildungsministerium plant riesige Bildungszentren statt lokaler Schulen
Der umstrittene mexikanische Bildungsminister Aurelio Nuño trug Mitte November auf dem Social Mobility Summit 2016 sein neuestes Projekt vor. Etwa 100.000 kleine und vor allem in ländlichen und armen Regionen verstreute Schulen, auf denen Kinder und Jugendliche die Vor-, Grund- und Sekundarschule besuchen, sollen in großen Bildungseinrichtungen »neu konzentriert« werden. Laut ...
Poonal vom 04.12.2016   
Beobachergruppe besucht Grenzgebiet zwischen Guatemala und Mexiko
Eine internationale Beobachtungsmission von Menschenrechtsaktivisten hat nach einem Besuch der Grenzregion zwischen Guatemala und Mexiko eine »schwere Menschenrechtskrise« konstatiert. Ziel war nach eigenen Angaben, die bekannten Menschenrechtsverletzungen in dem Gebiet zu dokumentieren und öffentlich zu machen. Die Mission bestand aus 24 Aktivisten aus Kolumbien, El Salvador, ...
amerika21.de vom 04.12.2016   Jacqueline Brummack
Trotz der Aggressionen geht die Befragung weiter
Die Schritte unserer Völker sind groß, sie sind weiße, wenn sie kollektiv sind und der Nationale Indígena Kongress [CNI] sich umkehrt um uns mit seinen aufmerksamen Ohren zu hören, die Gedanken derer, die wir das Wort und die Vereinbarungen des V. CNI [Fünfter Kongress des CNI] sind, und die wir in permanenter Versammlung weiter machen in diesem Moment, in allen Ecken unseres ...
Kommunique vom 02.12.2016   Übersetzt von Nadine  KOMMU
Mexiko: Imker kämpfen gegen Gentechnik
Vorbemerkung: Es geht ja nicht nur um Bio-Honig. Mit dem Gentechnik-Verbot sind entsprechenden Lebensmittelimporten auch ohne Biolabel vernünftigerweise Grenzen gesetzt.
Radiosendung vom 01.12.2016   
Tagung am 13./14.1.2017 in Berlin zu »Deutsche Firmen in Mexiko und anderswo«
Es geht um deutsche Unternehmen und Umwelt- und Menschenrechtsvergehen. Themenschwerpunkte: Rüstungs-/Sicherheitsindustrie, Chemieindustrie (Pestizidexporte) und Automobilindustrie. Vorträge mit jeweiligem Vernetzungstreffen im Anschluss an die Themenblöcke. Schwerpunkt ist Mexiko mit Blick über den Tellerrand, d.h. nach Indien und Argentinien.
Veranstaltungshinweis vom 01.12.2016   
Bevorstehende Auseinandersettzungen in Oaxaca
In Oaxaca stehen wir vor einer politischen Konfrontation völlig unbekannten Ausmasses. Am 1. Dezember ist Amtsantritt von Murat Junior, gewählt mit knappen 30 % derjenigen Stimmberechtigten, die an die Urne gingen. Die Seccion 22 der CNTE hat zum Boykott aufgerufen, 48 Stunden Strassenblockaden.
News vom 30.11.2016   
Außerder Reihe: Für Lea: Wir sind bei dir!
Am 30.11.2016 wird unsere langjährige Mitstreiterin Lea Machado in einem Prozess gegen Verantwortliche und Mitarbeiter der Konzentrationslager "Club Atletico", "El Banco" und "El Olimpo" in Buenos Aires aussagen. Lea wurde wie Zehntausende Menschen während der zivil-militärischen Diktatur in Argentinien (1976-83) vom argentinischen Staat gewaltsam verschleppt, in geheimen ...
¡Alerta! - Lateinamerika Gruppe Düsseldorf vom 28.11.2016   
Radiofeature »Die verschwundenen Studenten«
Liebe Kolleginnen und Kollegen, Liebe Freundinnen und Freunde, möchte Sie und Euch heute auf mein 25 Min dauerndes Radiofeature mit Titel »Die verschwundenen Studenten« aufmerksam machen. Siehe unten anhängende Ankündung des SWR. Es ist das 3 Stück, in dem ich mich im November mit dem Thema »Verschwinden und verschwinden lassen« beschäftigt habe.
Radiosendung vom 27.11.2016   
Mexikaner in den USA: Drei Millionen Abschiebungen auch unter Obama
Mexikaner in den USA haben gelassen auf die immigrantenfeindlichen Äußerungen des designierten Präsidenten Donald Trump reagiert. Seine Ankündigung von Massenausweisungen von Arbeitsimmigranten ohne gültige Papiere bedeute keine grundlegende Kehrtwende in der US-amerikanischen Politik, sagte der Menschenrechtsaktivist Jorge Mujica gegenüber der linksliberalen mexikanischen ...
amerika21.de vom 27.11.2016   Cory Unverhau, Harald Neuber
Drei Millionen Abschiebungen auch unter Obama
Mexikaner in den USA haben gelassen auf die immigrantenfeindlichen Äußerungen des designierten Präsidenten Donald Trump reagiert. Seine Ankündigung von Massenausweisungen von Arbeitsimmigranten ohne gültige Papiere bedeute keine grundlegende Kehrtwende in der US-amerikanischen Politik, sagte der Menschenrechtsaktivist Jorge Mujica gegenüber der linksliberalen mexikanischen ...
amerika21.de vom 27.11.2016   
Erneut Aktivist in Guerrero ermordet, Gewalt in Mexiko eskaliert weiter
Zwei Tage nach seiner Entführung wurde Irineo Salmerón Dircio tot aufgefunden, zusammen mit einem weiteren Toten. Neben den Leichen befand sich die Mitteilung einer Mafiagruppierung, in der sie warnt, dass dies allen Gemeindepolizisten geschehe, die sich ihnen nicht unterwerfen würden. Am Morgen des 23. November hatten Bewaffnete den Koordinator der autonomen Gemeindepolizei ...
amerika21.de vom 26.11.2016   Philipp Gerber
¡Vivos se los llevaron, vivos los queremos! - Infoveranstaltung + Film
Lebendig habt ihr sie geholt, lebendig wollen wir sie zurück!« ist die Forderung einer Bewegung, seitdem im September 2014 eine Gruppe Studierender im mexikanischen Bundesstaat Guerrero von der Polizei angegriffen wurde. Im Zuge dessen starben sechs Personen und 43 wurden verschleppt. Bis heute ist nicht endgültig geklärt, wer für das gewaltsame Verschwindenlassen der 43 ...
Veranstaltungshinweis vom 26.11.2016   
Aufruf zur Zweiten Etappe des Fünften Nationalen Indígena Kongress
Der am 29., 30. und 31. Dezember 2016 im CIDECI-UNITIERRA in San Cristóbal de Las Casas, Chiapas, und am 1. Januar 2017 im zapatistischen Caracol Oventik stattfinden wird und einen weiterführenden Charakter haben wird, über die erreichten Vereinbarungen der ersten Etappe des V Nationalen Indígena Kongress und die erreichten Beschlüsse dieser zweiten Etappe, entsprechend der ...
Kommunique vom 26.11.2016   Übersetzt von Nadine  KOMMU
Erneut Aktivist in Guerrero ermordet, Gewalt in Mexiko eskaliert weiter
Zwei Tage nach seiner Entführung wurde Irineo Salmerón Dircio tot aufgefunden [3], zusammen mit einem weiteren Toten. Neben den Leichen befand sich die Mitteilung einer Mafiagruppierung, in der sie warnt, dass dies allen Gemeindepolizisten geschehe, die sich ihnen nicht unterwerfen würden. Am Morgen des 23. November hatten Bewaffnete den Koordinator der autonomen ...
amerika21.de vom 26.11.2016   Philipp Gerber [1]
EZLN in Mexiko kritisiert »falsche Kritiker«
Der von der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) ausgearbeitete Vorschlag, bei den Präsidentschaftswahlen 2018 in Mexiko mit einer unabhängigen indigenen Kandidatin anzutreten, hat für Wirbel in den landesweiten Medien und der Parteilinken gesorgt. Die Idee wurde am 14. Oktober beim Nationalen Indigenen Kongress (CNI) geäußert. Seitdem wird in dessen Strukturen ...
amerika21.de vom 25.11.2016   Timo Dorsch, Mexiko-Stadt
Zweiter General nach Massaker in Mexiko aus Polizeidienst entlassen
Nach seinem Chef musste jetzt auch ein Oberkommandierender der Bundespolizei gehen. Menschenrechtsaktivisten fordern Gerichtsprozesse gegen Verantwortliche. Der mexikanische General Salvador Camacho Aguirre ist aus dem Polizeidienst entlassen worden. Camacho Aguirre kommandierte eine der sieben Divisionen der Bundespolizei.
amerika21.de vom 23.11.2016   Von Philip Gerber
Die neuen Bildungszentren vor kurzem aktualisiert!
Foto: Darij & Ana, cc-by-2-0, flickr
Unter dem Vorwand, die Bildung auf dem Land verbessern zu wollen, befindet sich eine Art neue »Indigenen-Verbringung« auf dem Weg. Nebenbei soll eine der wichtigsten pädagogischen Erfahrungen in Mexiko beseitigt werden. Auf dem Gipfel für Soziale Mobilität verkündete Bildungsminister Aurelio Nuño den neuen Unsinn: Ein Programm, um 100.000 Schulen in Bildungszentren ...
Poonal vom 22.11.2016   Von Luis Hernández Navarro
Yucatans PRI-Gouverneur erklärt den Bundesstaat per Dekret für GVO-frei
Yucatans Imker*innen dürften sich über den Vorstoß freuen. Honig ist eine wichtige Einnahmequelle der Kleinbauernfamilien im Bundesstaat
Mit einem überraschenden Dekret hat Yucatans Gouverneur Rolando Zapata Bello den Bundesstaat für frei von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) erklärt. Faktisch richtet sich das Dekret 418/2016 vor allem gegen den Anbau von Gensoja. Die vom Monsanto-Konzern beantragte kommerzielle Aussaat von Gensoja ist derzeit aufgrund einer einstweiligen Verfügung und der ...
Poonal vom 22.11.2016   Von Gerold Schmidt, Ceccam
Vorbereitungsseminar zur Internationalen Begleitung in Guatemala
Liebe Interessierte, schon in zweieinhalb Wochen findet wieder unser Vorbereitungsseminar zur Internationalen Begleitung in Guatemala statt. Über weitere Seminarteilnehmer*innen würden wir uns sehr freuen. Anbei bzw. unter nachfolgendem Link die Seminarankündigung.
News vom 22.11.2016   
Zapatistinnen* im Widerstand
Unter den ersten Dokumenten des Aufstandes des EZLN (Ejército Zapatista de Liberación Nacional) in Chiapas/ Mexiko befindet sich »das revolutionäre Gesetz der Frauen«. Dessen erste Fassung enthält zehn klare Forderungen nach elementaren Rechten, die Zapatistinnen* vor allem gegen sexualisierte Gewalt reklamiert haben. Durch eine Politik der »kleinen Schritte« kämpfen ...
Veranstaltungshinweis vom 22.11.2016   
 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2016 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Die nächsten Termine

08.12.2016
Warning

Ort-Detailangaben:
bei Kassel

Zeit: ab 17 Uhr
09.12.2016
10.12.2016
11.12.2016
Warning

Ort-Detailangaben:
bei Kassel

Zeit: bis 15:00 Uhr