Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9484 News
Stand: 19.08.2019

Empfohlene Links

Empfohlene Links

UNRAST - Bücher der Kritik

Welt-Ernaehrung.de

npla onda poonal

amerika21

edition assemblage

aroma-zapatista.de

CAREA e.V.

Protected by

Empfohlene Links

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zu den aktuellen Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Unterstützung für die Trinkwasserprojekte von CATAS/Aguacero
CATAS ist ein Kollektiv von Menschen, die zum Teil schon seit 1995 im zapatistischen Territorium arbeiten und seither in zahlreichen Gemeinden zusammen mit den Menschen vor Ort Trinkwasserprojekte realisiert haben. Ich selbst war von 2001-2003 mit dabei und nach meiner Rückkehr nach D haben wir mit einigen Compas im Ya-Basta-Netz zur Unterstützung die Initiative Agua ...
Veranstaltungshinweis vom 06.01.2019   
Menschenrechtsverteidiger*innen in Mexiko: Die Regierung versagt bei ihrem Schutz
»Wir möchten das Bild von Julián Carrillo in Erinnerung behalten und wollen seinen Fall nicht vergessen: die Täter*innen müssen zur Rechenschaft gezogen werden - sie und ihre Auftraggeber*innen.
Ausgangspunkt für die strafrechtlichen Ermittlungen ist die Tätigkeit von Julián als Menschenrechtsverteidiger.«
Mexiko-Koordination vom 18.08.2019   
Globale Film Festival Berlin: 18.8. Berlin-Mexico: The place we inhabit
Globale Film Festival Berlin
Da die Filme selbst auf Spanisch, ggf. mit englischen Untertiteln, sind, macht eine detaillierte Ankündigung auf Deutsch ohnehin keinen Sinn. Dank an Libertarian Press Agency für den Hinweis.
Filmtipp vom 15.08.2019     VIDEO
Adagio-Allegro Molto - [Symphonie von Antonín Dvořák »Aus der Neuen Welt«, 1. Satz] in Moll: Eine mögliche Realität.
Der Punkt ist, dass der SupGaleano in einem seiner Texte auf die Tatsache hinwies, dass die Journalistin Carmen Aristegui im Februar 2011 in einer Sendung ihres Programms fragte, ob der damalige Bundespräsident, Felipe Calderón Hinojosa, an Alkoholismus litt und fügte hinzu, dass die Nation über den Gesundheitszustand des Staatsoberhauptes informiert ...
Kommunique vom 13.08.2019   Übersetzt von Nadine  KOMMU
Was von der Karawane nach Norden übrig blieb
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Deutschlandfunk Kultur vom 12.08.2019   Von Wolf-Dieter Vogel und Kerstin Zilm
Mexiko - USA: Weitere Verschärfung der Migrationspolitik
Regierungen greifen hart durch. Abschiebungen in südliche Nachbarländer nehmen zu. »Unterkunft« in Mexiko-Stadt im Fokus wegen Unterbringung von Kindern
amerika21.de vom 12.08.2019   Sonja Smolenski
Ouvertüre: Die Realität als Feindin
»Wenn unsere Epoche derart denkt, wer hat dann das Recht, uns zu widersprechen?«, scheint manchmal die Welt zu fragen. »Wer widerspricht den Politikern, die uns zu gehorchen haben? Wer den Richtern, deren Urteile dazu verpflichtet sind, uns zu spiegeln und zu erfreuen? Wer den Journalisten und Artikelschreibern, deren Meinungen sich den unseren anzupassen ...
Kommunique vom 11.08.2019   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin  KOMMU
Interview (Video) mit Damian Gallardo mit deutschen Untertiteln
Mehrere Jahre war Damián Gallardo Martínez zu Unrecht inhaftiert. Ende 2018 wurde er endlich aus dem Gefängnis entlassen. Auf einer Reise durch Europa traf er nun Menschen, die sich für ihn eingesetzt hatten. Hier spricht er über das Trauma seiner Inhaftierung und was es bedeutet, wieder in Freiheit zu sein.
Mexiko-Koordination vom 11.08.2019   José  VIDEO
Die Vor-Band tritt auf.
Aus dem ... Moment’ mal! Zitiert der Sup aus dem Nirwana-Song: »Smells like teen spirit«? Damit eine Generation befragend? Oder bezieht er sich auf die diejenigen, die jetzt darüber klagen, unterstützt zu haben, was jetzt zu erleiden ist? Oder möchte er aufzeigen, dies sei Kurt Cobains Version des Jokers: »Warum so ernst?« Oder ...
Kommunique vom 10.08.2019   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin  KOMMU
Neue Regierung in Mexiko: Getrübter Optimismus
Am 2. Dezember 2012 hatten die größten Parteien, die Partei der Institutionalisierten Revolution PRI (Partido Revolucionario Institucional), die Partei der Nationalen Aktion PAN (Partido Acción Nacional), die Partei der Demokratischen Revolution PRD (Partido de la Revolución Democrática) und die Grüne Partei PVE (Partido Verde Ecologista) ...
amerika21.de vom 10.08.2019   Von Menschenrechtszentrum TlachinollanÜbersetzt von Poonal
Indigene in Mexiko kämpfen um ihr Land Gegen Bahntrassen und Kraftwerke
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Domradio vom 09.08.2019   Wolf-Dieter Vogel
Tagungsbericht: Hoffnung für die Menschenrechte in Mexiko?
Der 18-seitige Bericht von der Konferenz »Hoffnung für die Menschenrechte in Mexiko? Erwartungen an die neue Regierung von López Obrador«, die gemeinsam von der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, der Heinrich-Böll-Stiftung und von Reporter ohne Grenzen organisiert wurde und am 28./29.3.2019 in Berlin stattfand ist jetzt verfügbar.
Mexiko-Koordination vom 09.08.2019   
Mexiko: Zwei Journalisten an einem Tag ermordet
m mexikanischen Bundesstaat Veracruz ist der Journalist Jorge Celestino Ruiz Vázquez umgebracht worden. Medienberichten zufolge drang am vergangenen Freitag ein bewaffnetes Kommando in sein Haus in der Gemeinde Actopan ein und erschoss ihn. Kurz danach habe die lokale Polizei eine anonyme Meldung bekommen, eine Person sei mit einer Schusswaffe verletzt worden. Als die ...
amerika21.de vom 08.08.2019   
[Südmexico-Soli-Newsletter] Juli/August 2019
Präsident López Obrador besucht EZLN-Region in Chiapas / Amlo in Chiapas: Nachricht an die EZLN / Huehuetán, Chiapas: Communiqué gegen geplantes Wasserkraftwerk / Indigene gegen Windparkanlagen / Indigene gegen Windparkanlagen / 10. Jahrestag des Widerstandes gegen Bergminen in Oaxaca vom 22. Juli
Direkte Solidarität Chiapas vom 07.08.2019   
Mexiko: Hoffnung auf mehr Aufklärung im Fall Ayotzinapa
Sergio Mazari Hernández alias El Carrete,┬áder mutmaßliche Anführer der als »Los Rojos« bekannten kriminellen Gruppe, ist im mexikanischen Bundesstaat Guerrero festgenommen worden. Felipe de la Cruz, Sprecher der Familien der 43 entführten Studenten aus Ayotzinapa und ihr Anwalt, Vidulfo Rosales, äußerten die Hoffnung, dass die ...
amerika21.de vom 05.08.2019   Peter Clausing
Journalismus in Mexiko: Das Gift des Misstrauens
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) vom 03.08.2019   Timo Dorsch
Erneut Journalist in Mexiko ermordet
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Neue Zürcher Zeitung vom 31.07.2019   
Präsidentenbotschaft an die EZLN?
Mitglieder der EZLN am 16. Oktober 2017 in La Garrucha, Chiapas.
Zwei Ereignisse jüngsten Datums stehen in klarem Kontrast zueinander. Einmal das Interview, welches der mexikanische Präsident aus Anlass des ersten Jahrestages seines Wahlsieges dem Vorstand und Journalist*innen der Tageszeitung La Jornada gab. Zum anderen die Rede, die Andrés Manuel López Obrador am 6. Juli in Guadalupe Tepeyac im Bundesstaat Chiapas ...
Poonal vom 25.07.2019   Von Magdalena Gómez
Mexiko: Keine Konzession für Bergbauprojekt in Baja California Sur
Das Goldminenprojekt »Los Cardones« im mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur hat keinen Anspruch auf ein dafür erforderliches Gelände im Naturschutzgebiet Sierra La Laguna. Wie am 9. Juli im Bundes-Amtsblatt verkündet wurde, ist der Nationalen Kommission für Naturschutzgebiete das Grundstück mit einer Fläche von 751 Hektar ...
amerika21.de vom 22.07.2019   
Amlo in Chiapas: Nachricht an die EZLN
Ein »Caracol« (»Schneckenhaus«) genannter Verwaltungssitz der Zapatisten,
Die Tojolabal-Gemeinde Guadalupe Tepeyac in Chiapas ist emblematisch. Nicht umsonst schickte Präsident Andrés Manuel López Obrador am 6. Juli von dort eine Botschaft an die Zapatist*innen. Vor etwa 300 Kleinbäuer*innen drückte der Regierungschef den Rebell*innen seinen Respekt aus und rief zur Einheit auf.
Poonal vom 20.07.2019   Von Luis Hernández Navarro
Dringende Anzeige wegen bewaffneten Angriffs auf Gemeinden der CIPOG-EZ
Wir, der Concejo Indígena y Popular de Guerrero — Emiliano Zapata (dt.: Indigene und Volksrat von Guerrero Emiliano Zapata) denunzieren, dass in diesem Augenblick, am späten Samstagabend des 20. Juli 2019, mehrere bewaffnete Kommandos der narco-paramilitärischen Gruppe der Ardillos die Gemeinde Tula, Guerrero, belagern. Der bewaffnete Angriff dauert ...
CNI vom 20.07.2019   Übersetzt von Nadine
 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2019 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31