Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9101 News
Stand: 13.10.2018

Empfohlene Links

Empfohlene Links

UNRAST - Bücher der Kritik

Welt-Ernaehrung.de

npla onda poonal

amerika21

edition assemblage

aroma-zapatista.de

CAREA e.V.

Protected by

Empfohlene Links

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 News, 1 Topnews und 1 Eilaktionen gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zu den aktuellen Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Wo ist Sergio Rivera Hernández?
Seit über 2 Wochen fehlt vom Menschenrechtsverteidiger Sergio Rivera Hernández jede Spur: Nach Aussagen von Augenzeugen ist Sergio Rivera Hernández am 23. August 2018 von Mitarbeitern des lokalen verschleppt worden, in der von der Partei PRD regierten Gemeinde Zoquitlán, Puebla, Mexiko. Sergio Rivera Hernández und weitere AktivistInnen haben lokale Proteste und Widerstand in ...
News vom 09.09.2018   
Aktuell laufende Eilaktionen:
UA für den verschwundenen Menschenrechtler Sergio Rivera Hernández – Puebla/Mexiko
Sergio Rivera Hernández ist seit dem 23. August gewaltsam verschwunden. Der Aktivist der sozialen Bewegung »Movimiento Agrario Indígena Zapatista« (MAIZ) ...
SERAPAZ vom 26.08.2018   
ila 419 »Kolumbien - Schwieriger Friedensprozess« ist erschienen
ila 419 »Kolumbien - Schwieriger Friedensprozess« ist erschienen
In Kolumbien ist seit dem 1. Dezember 2016 das Friedensabkommen zwischen der Regierung und der Guerillaorganisation FARC-EP in Kraft. Damit hat der widersprüchlich verlaufende Prozess begonnen, die Vereinbarungen umzusetzen. Wichtige Punkte sind dabei die rechtliche Aufarbeitung der im Krieg begangenen Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen durch eine Sonderjustiz für den ...
ILA vom 12.10.2018   
USA trennten an Grenze zu Mexiko mehr Familien als bisher bekannt
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in ...
Der Standard vom 11.10.2018   
Mexiko erkennt Massaker von Tlatelolco als Staatsverbrechen an
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in ...
Weltexpress vom 11.10.2018   Knut Hildebrandt
Ganz Mexiko ist eine Mauer
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in ...
Die Zeit vom 10.10.2018   Eine Reportage von Alexandra Endres, Tenosique
Abokampagne - Lateinamerikanachrichten
Abokampagne - Lateinamerikanachrichten
200 neue Abonnent*innen wollen wir bis zum Jahresende gewinnen. Um dieses Ziel zu erreichen, bitten wir um eure Solidarität und Unterstützung. Erzählt Interessierten von den Lateinamerika Nachrichten, verschenkt ein Abo und unterstützt uns online. Gerne schicken wir euch auch einen Stapel Postkarten zum Auslegen und Verteilen.
Lateinamerika-Nachrichten vom 10.10.2018   
#unteilbar - Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung!
#unteilbar
Es findet eine dramatische politische Verschiebung statt: Rassismus und Menschenverachtung werden gesellschaftsfähig. Was gestern noch undenkbar war und als unsagbar galt, ist kurz darauf Realität. Humanität und Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaat werden offen angegriffen. Es ist ein Angriff, der uns allen gilt.
Außer der Reihe vom 10.10.2018   
Kongress: Freihandel in Zentralamerika: 12.-14. Oktober - Teilnahme noch möglich !
Kongress: Freihandel in Zentralamerika: 12.-14. Oktober
Die Teilnahme am »Partizipativen Kongress über Freihandel in Zentralamerika« des Ökumenischen Büros für Frieden und Gerechtigkeit, der im EineWelt Haus stattfinden wird, ist noch möglich! Unten die Details!
Öku-Büro München vom 09.10.2018   
Referent aus Mexiko: 6. Stuttgarter Forum für Entwicklung - Klimagerechtigkeit - 19. Oktober 2018 -
Zum 6. Stuttgarter Forum für Entwicklung unter dem Titel »Für weltweit gute Aussichten: Klimagerechtigkeit für alle!« am Freitag, 19. Oktober 2018, 10 bis 18 Uhr im Haus der Wirtschaft Stuttgart laden Sie die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global sowie zahlreiche weitere ...
Veranstaltungshinweis vom 08.10.2018   
Südmexiko-Newsletter August/September 2018
Diskussionsrunde: Menschenrechte in Mexiko nach den Wahlen / Veranstaltung mit Lukas Avendaño. / Gesundheit und Autonomie aus Perspektive der Zapatistas in Südmexiko / Heller Büroplatz im Kreis 5 (Zürich) zu vermieten / Verdrängte Stimmen / Die Tragödie gewaltsamer interner Vertreibungen in Mexiko
Direkte Solidarität Chiapas vom 07.10.2018     VIDEO
UN kritisiert Straflosigkeit in Mexiko, López Obrador verspricht Verbesserung
50 Jahre nach dem Massaker an Studierenden auf dem Platz der drei Kulturen im Stadtteil Tlatelolco von Mexiko-Stadt, hat das Hochkommissariat für Menschenrechte der Vereinten Nationen fehlende Ermittlungen beklagt: »Im Zusammenhang mit der Studierendenbewegung von 1968 wurden schwere Grundrechtsverletzungen begangen. Aber weder gab es wirkliche Ermittlungen, noch wurden die ...
amerika21.de vom 06.10.2018   Poonal
Massaker von Tlatelolco: 50 Jahre Straflosigkeit
Foto: Desinformémonos
50 Jahre nach dem Massaker an Studierenden auf dem Platz der drei Kulturen im Stadtteil Tlatelolco von Mexiko-Stadt, hat das Hochkommissariat für Menschenrechte der Vereinten Nationen fehlende Ermittlungen beklagt: »Im Zusammenhang mit der Studierendenbewegung von 1968 wurden schwere Grundrechtsverletzungen begangen. Aber weder gab es wirkliche Ermittlungen, noch wurden die ...
npla vom 04.10.2018   
Veranstaltung 08.10.18: Die aktuelle Situation in Mexiko und die Kämpfe der Sozialen Bewegungen
In Mexiko gibt es eine Vielzahl von sozialen, politischen und ökologischen Konflikten, die außen- wie innenpolitische Ursachen haben. Ausbeutung, Diskriminierung und Naturzerstörung sind in weiten Teilen des Landes traurige Realität. Doch es gibt auch vielfältige emanzipatorische linke Bewegungen, die Widerstand leisten und eigene solidarisch-ökologische Projekte aufbauen.
Veranstaltungshinweis vom 04.10.2018   
Für Kurzentschlossene: Ausstellungseröffnung in München, 4.10.2018, 19:00
Ausstellungseröffnung in München, 4.10.2018, 19:00
Zu diesem Schluss kommt der UN-Ausschuss gegen das Verschwindenlassen von Personen in seinen an die mexikanische Regierung gerichteten Empfehlungen im Jahr 2015. Dieses Verbrechen wird in Mexiko seit Jahren tausendfach begangen. Amnesty International beklagt seit langem die gleichgültige Haltung des mexikanischen Staates. Von 2012 bis 2018 sind mehr als 37.000 Personen in ...
Veranstaltungshinweis vom 04.10.2018   
In die Menge geschossen
Die Mexikanische Revolution begann 1910 als bewaffnete Rebellion gegen die Diktatur des Langzeitpräsidenten Porfirio Díaz. Sie mündete in die Herrschaft des Partido Nacional Revolucionario, das sich 1946 in Partido Revolucionario Institucional (PRI) umbenannte und Mexiko über 70 Jahre lang kontrollierte. War das Land eine Zeitlang durch Instabilität gekennzeichnet, so ...
junge welt vom 02.10.2018   Von Héctor Jiménez Guzmán
Interviews Journalistenreise MISEREOR - Mexiko - Blogs zum Tag der Gewaltlosigkeit
Zum heutigen Tag der Gewaltlosigkeit wurden zwei Interviews von einer Mexiko-Reise zum Thema Folter und Justizwillkür online gestellt: Folter und Justizwillkür in ...
Misereor vom 02.10.2018   
Ausstellung »Die verschwundenen 43« Berlin-Kreuzberg, 18.-20.10.2018
Ausstellung »Die verschwundenen 43« Berlin-Kreuzberg, 18.-20.10.2018
Im September 2014 verschwanden in der mexikanischen Stadt Iguala 43 Lehramtsstudenten spurlos. Der Fall löste landesweit heftige Proteste aus und gilt als das größte Verbrechen der jüngeren mexikanischen Geschichte. Vier Jahre nach dem Verschwinden sind die wahren Täter nicht gefunden und die genauen Hintergründe der Tat weiterhin ungeklärt. Das Leben der Angehörigen wird von ...
Veranstaltungshinweis vom 02.10.2018   
Mexiko-Veranstaltung in Bielefeld am 04.10.2018
In Mexiko gibt es eine Vielzahl von sozialen, politischen und ökologischen Konflikten, die außen- wie innenpolitische Ursachen haben. Ausbeutung, Diskriminierung und Naturzerstörung sind in weiten Teilen des Landes traurige Realität. Doch es gibt auch vielfältige emanzipatorische linke Bewegungen, die Widerstand leisten und eigene solidarisch-ökologische Projekte aufbauen.
Veranstaltungshinweis vom 01.10.2018   
CAREA Infoveranstaltung mit 3 spannenden Kurzvorträgen
Liebe alle, weil es bei der Einladung zu unserer Soliparty vielleicht etwas zu kurz kam, hier nochmal eine Extra-Bewerbung unserer Infoveranstaltung, die sozusagen den inhaltlichen Warm Up für unserer Party darstellt. Ort sind auch die Räume des Subversiv e.V. in der Brunnenstraße 7 HH in Berlin Mitte (Nähe U- Bhf. Rosenthaler Platz).
News vom 01.10.2018   
Mexiko 1968: Olympisches Trauma
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in ...
Süddeutsche Zeitung vom 01.10.2018   
Mexiko: Amlo trifft Eltern der 43 verschwundenen Studenten
Am 26. September hat sich das Verschwindenlassen von 43 Lehramtsstudenten in Ayotzinapa zum vierten Mal gejährt. Was in dieser Nacht in der Stad Iguala geschah, konnte bis heute nicht vollständig aufgeklärt werden. Der Anfang Juli zum Präsidenten gewählte Andrés Manuel López Obrador (Amlo) nutzte den Jahrestag zu einem Treffen mit Angehörigen der Studenten in Mexiko-Stadt.
amerika21.de vom 30.09.2018   Christina Bell
 120 News, 1 Topnews und 1 Eilaktionen gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

18.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
19.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Haus der Wirtschaft Stuttgart

Zeit: 10:00 − 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 15−20 Uhr
20.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 12−19 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben