Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9643 News
Stand: 21.01.2020

Empfohlene Links

Empfohlene Links

UNRAST - Bücher der Kritik

Welt-Ernaehrung.de

npla onda poonal

amerika21

edition assemblage

aroma-zapatista.de

CAREA e.V.

balumil

Protected by

Empfohlene Links

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Eine Combo für das Leben  
  Hier geht es zur Serie vom Kommuniques zur Combo des Lebens (übersetzte Texte).
 Zapatistas weiten Einflussbereich aus  
  Hier geht es zur Serie vom Kommuniques vom Sommer 2019 (übersetzte Texte).
 Kommuniques  
  Hier geht es zum Archiv der Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
EZLN-Kommuniqué vom 1. Januar 2020
1-20200101-EZLN
In einem Buch las ich, dass in alten Zeiten die Herren Armeen vereinigen wollten, um das Land, welches sie regierten, zu verteidigen / Zuerst riefen sie die Männer zusammen, die am Grausamsten waren, da sie annahmen jene seien an Blut vergießen gewöhnt. Somit schufen sie ihre Heere aus ehemaligen Gefangenen und Leuten der Schlachthöfe. Nach kurzer Zeit ...
EZLN vom 01.01.2020   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin  KOMMU
5.000 Migranten an Mexikos Südgrenze
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
junge welt vom 20.01.2020   
CAREA Seminar: Vorbereitung auf die Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas/Mexiko (Mai/Juni 2020)
CAREA e.V.
in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz CAREA e.V. führt zweimal jährlich Vorbereitungsseminare für den Einsatz als Menschenrechtsbeobachter*in in Chiapas/Mexiko durch. Das nächste Seminar findet vom 14. bis 17. Mai und vom 18. bis 21. Juni 2020 in der Nähe von Kassel statt.
CAREA e.V. vom 20.01.2020   
Umfrage in Mexiko: Große Zustimmung für Präsident López Obrador
Gut ein Jahr nach seinem Amtsantritt genießt der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador (Amlo) hohe Zustimmungswerte in der Bevölkerung. Wie die Tageszeitung El Financiero berichtet, sprachen sich bei einer im Dezember im Auftrag des Mediums durchgeführten Telefonumfrage 72 Prozent positiv zur Arbeit López Obradors aus ...
amerika21.de vom 17.01.2020   
Heilsbringer Im Stresstest
Mit viel Rückenwind in der Bevölkerung war der linke Hoffnungsträger Andrés Manuel López Obrador in seine Präsidentschaft gestartet. Er wollte und sollte die dramatische Abwärtsspirale des Landes umkehren. Ein Jahr später fällt die Bewertung seiner Politik in den wichtigsten Themenfeldern gemischt aus. Kein Zweifel: AMLO, wie ...
Lateinamerika-Nachrichten vom 17.01.2020   LA Nr. 547 - Philipp Gerber
Erster offizieller Regierungsbericht: 61.637 Personen vermisst
Im ersten Regierungsjahr des seit Dezember 2018 amtierenden linken Präsidenten Andrés Manuel López Obrador sind 5.184 Menschen vermisst gemeldet worden. Aus 873 entdeckten versteckten Gräbern sind 1.124 Leichname geborgen worden, von denen 325 identifiziert und 243 an Angehörige übergeben werden konnten. In den besonders von dem im Land ...
amerika21.de vom 16.01.2020   René Thannhäuser
Zwischen Abholzung und halber Wiederaufforstung - Mexiko, ein Land, das Ökozide zulässt (SIPAZ Bericht Vol XXIV Nº 3 - Oktober 2019)
© SIPAZ
Aktuell bestehen zirka 30 bis 35% des mexikanischen Staatsgebiets aus Wäldern und Regenwäldern. Trotz des großen Reichtums an Grünflächen, erleidet Mexiko einen der heftigsten Entwaldungsprozesse auf dem gesamten Planeten. Eine riesige Vielfalt an Pflanzen und Tieren sowie viele ländliche und indigene Gemeinden sind angesichts der beschleunigten ...
SIPAZ-News vom 15.01.2020   
Aufschwung der Megaprojekte: Aktivistinnen fürchten um ihr Leben
CIMACFoto: César Martínez López
Wie das mexikanische Netzwerk der Menschenrechtsverteidigerinnen mitteilt, sollen Aktivistinnen, die sich für das Recht auf Leben, für Umweltschutz und die Belange ihrer Region einsetzen, im neuen Jahr noch stärker gefährdet sein als bisher. Grund dafür sei der Aufschwung der Großprojekte in Mexiko. Das landesweite Netzwerk, bestehend aus 245 ...
Poonal vom 11.01.2020   Diana Manzo
Morena-Regierung von Puebla subventioniert in 2020 VW-Konzern mit 1040 Millionen Pesos (ca. 50 Mio. EUR)
Die Verträge mit dem deutschen Konzern sind zwar nicht neu, da vor 5 Jahren mit dem korrupten PAN-Gouverneur Moreno Valle ausgehandelt und auf 15 Jahre Laufzeit ausgestellt, aber dennoch bemerkenswert, dass keine Neuverhandlungen angestrebt wurden (wie bspw. im Energiesektor auf nationaler Ebene).
News vom 11.01.2020   
Mexiko übernimmt Vorsitz des amerikanischen Staatenbundes Celac
Mexiko hat am gestrigen Mittwoch die Präsidentschaft der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (Comunidad de Estados Latinoamericanos y Caribeños, Celac) für ein Jahr übernommen. Aus diesem Anlass fanden auch Treffen von Regierungsvertretern der Mitgliedsländer auf verschiedenen Ebenen statt. Vertreter der Putsch-Regierung ...
amerika21.de vom 09.01.2020   Vilma Guzmá
Kommuniqué von EZLN und CNI zu weltweiten Aktionstagen im Februar
Erstens.- Heute mehr als jemals zuvor gedeiht der Kapitalismus mittels Krieg und Raub aller Formen des Lebens. Die schlechten Regierungen und großen kapitalistischen Unternehmen — die einen Namen haben — all jene haben vor, unsere Kämpfe in Verteidigung von Land (2) und Madre tierra (3) unsichtbar zu machen, indem sie den Mord an unseren Brüdern, ...
EZLN vom 07.01.2020   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin
Der Maya-Zug und Neokolonialismus
Gemeindevertreter*innen wurden aufgefordert, an der befragung zum Maya-Zug teilzunehmen.
In den letzten Wochen hat die mexikanische Regierung eine weitreichende Übung durchgeführt. Doch es ist keine Übung, wie sie für die Frühwarnung von Erdbeben genutzt wird. Die Regierung hat ein Trugbild entworfen, mit der sie der Bevölkerung ganz Mexikos, insbesondere der im Südosten des Landes, glauben macht, die indigenen ...
Poonal vom 07.01.2020   
Humanitäre Krise in Mexiko: Zahl der Flüchtlingsanträge hat sich mehr als verdoppelt
Innenministerium (Segob) und die Mexikanische Kommission für Flüchtlingshilfe (Comar) zu Beginn des neuen Jahres bekannt. Aus Honduras gab es 30.000 Anträge, gefolgt von El Salvador mit 8.991, Kuba mit 8.677, Venezuela mit 7.662 und Haiti mit 5.338 Anträgen. Die geringste Zahl an Flüchtlingsanträgen kam aus Guatemala mit 3.758 und aus Nicaragua ...
amerika21.de vom 06.01.2020   Leticia Hillenbrand
»Ihr seid nicht alleine!«: Zweites Internationales Frauentreffen der Zapatistinnen in Mexiko
Auf dem Gebiet des autonomen Verwaltungszentrums im mexikanischen Caracol Morelia hat zwischen dem 27. und 29. Dezember das zweite internationale Frauentreffen der Zapatistinnen stattgefunden. Mit einer Kundgebung und einer eindrucksvollen Militärparade der Frauenmiliz der Nationalen Zapatistischen Befreiungsarmee (Ejército Zapatista de Liberación Nacional, ...
amerika21.de vom 04.01.2020   Nina Baghery, Chiapas
Befragung befürwortet Tren Maya
Bei Mitte Dezember 2019 auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán durchgeführten Konsultationen stimmte der Großteil der Teilnehmenden dem von Präsident López Obrador initiierten Infrastruktur-Projekt Tren Maya zu. Die indigene Bevölkerung wurden in insgesamt 30 Versammlungen konsultiert. An diesen nahmen Repräsentant*innen von dreiviertel ...
Poonal vom 02.01.2020   Knut Hildebrandt
Abschlussworte vom zapatistischen Frauentreffen
Wir möchten einige Worte zum Abschluss dieses Zweiten Internationalen Zusammentreffend der Frauen sie kämpfen, sagen. Wir haben bereits die Worte der Arbeitsgruppen und ihre Vorschläge gehört. Sowie weitere Vorschläge, die gemacht werden. Für diese und andere Vorschläge die gemacht wurden, die ihr, wenn ihr in euren Geografien sein werdet, ...
Kommunique vom 31.12.2019   Übersetzt von Nadine  KOMMU
Enrique Guerrero, ein Jahr in Freiheit!
Hallo zusammen! Gestern vor einem Jahr wurden Damián Gallardo und Enrique Guerrero aus dem Gefängnis entlassen. Ich teile mit euch das Interview von November mit Enrique hier in Deutschland. Jetzt hat es deutsche Untertitel. Liebe Grüsse und einen guten Rutsch!
News vom 29.12.2019   
Rede von Damián Gallardo Martínez (ehemaliger politischer Gefangener) zu einem Jahr in Freiheit
Vor einem Jahr hatten wir den Weg abgeschritten, den andere, die uns in Schmerz, Hoffnung und mit Beispiel vorausgegangen waren, bereits abgelaufen hatten. Sie, Männer und Frauen anderer Tage, anderer Zeiten; ebenfalls eingeschlossen durch die Dunkelheit, die Mauern, die Zäune und das Schweigen, die die von jeher Mächtigen den Kindern der Erde aufzwingen; Den ...
News vom 28.12.2019   Übersetzt von Ben
Eröffnung des zweiten zapatistischen Frauentreffens
Wir sind sehr froh, dass du zu uns in die Berge kommen konntest. Auch wenn du nicht kommen konntest, grüßen wir dich dennoch, weil du verfolgst, was hier im Zweiten Internationalen Zusammentreffen der Frauen die kämpfen, geschieht. Wir wissen gut, dass es dir schwer fiel hier her zu kommen. Wir wissen gut, dass du deine Familie und Freundschaften verlassen ...
EZLN vom 27.12.2019   Übersetzt von Nadine  KOMMU
Mexiko: Indigenes Forum setzt auf Information und Selbstorganisation
Im zapatistischen Caracol Jacinto Canek im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas hat ein zweitägiges »Forum zur Verteidigung des Territoriums und der Mutter Erde« (Foro en Defensa del Territorio y la Madre Tierra) stattgefunden. Vertreter aus mehr als 30 Gemeinden aus 24 Bundesstaaten sowie weitere nationale und internationale Interessierte folgten der ...
amerika21.de vom 27.12.2019   Sarah Wollweber
Südmexiko-Newsletter November/Dezember 2019
Todesdrohungen gegen Menschenrechtsverteidigerin und gegen das Menschenrechtszentrum Frayba in San Cristóbal de Las Casas, Chiapas / EZLN-Communiqué: Eine Combo für das Leben: Dezember des Widerstands und der Rebellion / Communiqué: Ein Wal in den Bergen des Südostens Mexikos (Schöpfer*innen und Geschöpfe). /
Direkte Solidarität Chiapas vom 25.12.2019   
 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Januar 2020 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Die nächsten Termine

24.01.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Katholisch-soziale Akademie, FRANZ HITZE HAUS, Kardinal-von-Galen-Ring 50, D-48149 Münster

Zeit: ab 17 Uhr
25.01.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Katholisch-soziale Akademie, FRANZ HITZE HAUS, Kardinal-von-Galen-Ring 50, D-48149 Münster

Zeit: bis 15 Uhr
14.02.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 14.−16.2.2020
24.04.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 24.−26.4.2020
14.05.2020
15.05.2020
16.05.2020
17.05.2020
22.05.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 22.−24.5.2020
18.06.2020
19.06.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 19.−21.6.2020
20.06.2020
21.06.2020