Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

8653 News
Stand: 23.06.2017

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zu den aktuellen Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Veranstaltungen heute in: bei Kassel, Wilster (SH), Frankfurt am Main. Weitere Informationen finden Sie hier.
[Südmexico-Soli-Newsletter] April-Mai 2017
Vor sieben Jahren, am 27. April 2010, erreichte uns Mexiko-Solidarische die Hiobsbotschaft: Paramilitärs eröffneten das Feuer auf ein Menschenrechtskarawane nach San Juan Copala in der Triqui-Region von Oaxaca. Über 20 Beobachter und JournalistInnen versuchten ihr Leben zu retten. Mehrere wurden verletzt, andere bedroht, einige hielten sich tagelang versteckt, bis sie Hilfe ...
Direkte Solidarität Chiapas vom 29.04.2017   
Regierungspartei greift zu alten Methoden
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in ...
Handelsblatt vom 28.04.2017   
Die Politik der Maskierten
Beim Kongress der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) in Mexiko stand die Kritik an der Staats- und Wahlfixierung der Linken im Mittelpunkt. Keine Fahnen, keine Porträts – wenn der EZLN einlädt, kommt die Führungsriege der politisch-militärischen Massenorganisation im südöstlichen mexikanischen Bundesstaat Chiapas ohne Selbstbeweihräucherung aus. Gleichwohl ...
Jungle World vom 27.04.2017   Von Timo Dorsch
Bety und Jyri, sieben Jahre nach ihrer Ermordung ...
Bety und Jyri
Heute vor sieben Jahren erreichte uns Mexiko-Solidarische die Hiobsbotschaft: Paramilitärs eröffneten das Feuer auf ein Menschenrechtskarawane nach San Juan Copala in der Triqui-Region von Oaxaca. Über 20 Beobachter und JournalistInnen versuchten ihr Leben zu retten. Mehrere wurden verletzt, andere bedroht, einige hielten sich tagelang versteckt, bis sie Hilfe fanden.
Direkte Solidarität Chiapas vom 27.04.2017   
Osterüberraschung 2017: Der Twitter-Feed von Chiapas98 wird wieder befüllt
Osterüberraschung 2017: Der Twitter-Feed von Chiapas98 wird wieder befüllt
Für alle Zwitscher-Freunde: Der Twitter-Feed von Chiapas98 wird ab sofort wieder automatisch befüllt! Nachdem es lange ruhig war um unseren Zwitscher-Kanal, gibts jetzt wieder regelmäßig News-Tweets. Grund für die Twitter-Abstinenz war der Wegfall unseres Dienstleisters fürs Gezwitschere. Über Ostern war aber mal ein bisschen Zeit, sich nach einer Alternative umzusehen.
Webmaster vom 17.04.2017   
Politische Bildungsreise nach Chiapas, Mexiko
Balumil
Wir organisieren im Herbst diesen Jahres einen fünfwöchigen Studien-Praxis-Aufenthalt in Chiapas, Mexiko, der zum Ziel hat, den zapatistischen Widerstand kennenzulernen und zu unterstützen. Wir möchten den direkten Austausch mit den Zapatistas stärken und ihre autonomen Organisierungsformen konkret erfahrbar machen. Die Teilnehmenden werden im Caracol Oventik, in den Altos de ...
News vom 26.04.2017   
Flüchtiger mexikanischer Ex-Gouverneur Javier Duarte in Guatemala verhaftet
Am vergangenen Osterwochenende wurde der ehemalige Gouverneur des mexikanischen Bundesstaates Veracruz in Guatemala verhaftet. Javier Duarte befand sich zum Zeitpunkt seiner Verhaftung bereits über sechs Monate auf der Flucht. Seit Oktober letzten Jahres wurde er wegen Geldwäsche und Beziehungen zum organisierten Verbrechen von den mexikanischen Behörden gesucht.
Poonal vom 22.04.2017   Von Knut Hildebrandt
Podiumsdiskussion in Berlin am 3.5.2017: Pressefreiheit in Mexiko ...
Bildband »Fotos für die Pressefreiheit 2017«
Am 3. Mai, dem Internationalen Tag der Pressefreiheit, stellt Reporter ohne Grenzen mit einer Diskussionsveranstaltung im Berliner Maxim Gorki Theater den neuen Bildband »Fotos für die Pressefreiheit 2017« vor (http://t1p.de/1il3). Mexiko ist für Journalisten das gefährlichste Land in Lateinamerika. Immer wieder werden Reporter kaltblütig ermordet oder verschwinden spurlos. ...
Reporter ohne Grenzen vom 22.04.2017   
Mexiko: Menschenrechtler fordern neue Ermittlungen zu Entführungsfall
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in ...
Tiroler Zeitung vom 21.04.2017   Tiroler Tageszeitung
Politische Bildungsreise nach Ciudad Juarez 2017
Politische Bildungsreise nach Ciudad Juarez 2017
Die mexikanische Grenzstadt Ciudad Juárez erlangte erstmals durch Frauenmorde in den 1990er Jahren eine traurige Berühmtheit. Vor ein paar Jahren stand der Boomtown als »gefährlichste Stadt der Welt« im Fokus der Medien. Aktuell fällt das Licht der Öffentlichkeit erneut auf Juárez, weil der Mauerbau unter US-Präsident Donald Trump die Grenze zur Zwillingsstadt El Paso erneut ...
News vom 21.04.2017   
Freitag in Düsseldorf: Café Clandestino - Kneipe, Soli-Essen und Musik
¡Alerta! - Lateinamerika Gruppe Düsseldorf
In unserer Freitag-Abend-Kneipe wollen wir uns mit euch zusammen bei lateinamerikanischer Musik und kalten Getränken austauschen und eine gute Zeit verbringen. Wir kochen ein leckeres lateinamerikanisches 3-Gänge Menü für euch (Preis auf Spendenbasis). Aufgrund der aktuellen Ereignisse haben wir uns entschieden, mit unserem Cafe Clandestino die vom Brand des Kinderheims »Hogar ...
¡Alerta! - Lateinamerika Gruppe Düsseldorf vom 20.04.2017   
Veranstaltung in Wuppertal am 9.5.17 »Zapatistas heute!«
Veranstaltung in Wuppertal am 9.5.17 »Zapatistas heute!«
Wie steht es um die emanzipatorischen Autonomieprozesse in den zapatistischen Regionen? Welche Schwierigkeiten, welche Fortschritte gibt es? Wieso interessieren sich die Zapatistas so stark für Künste und Wissenschaften? Wie ist ihr aktuelles Buch »Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra« zu verstehen? Welche Vorschläge bringen sie ein, um Menschen und ...
Veranstaltungshinweis vom 20.04.2017   
Paco Ignacio Taibo II: Die Yaqui.
Paco Ignacio Taibo II: Die Yaqui.
Geht es in dieser historischen Dokumentation tatsächlich um Genozid? Auch, aber in erst Linie beschreibt der mexikanische Schriftsteller Paco Ignacio Taibo II, der für seine Krimis und Biographien über Che Guevara und Pancho Villa bekannt ist, die kriminelle Enteignung einer Volksgruppe: der Yaqui aus dem Bundesstaat Sonora.
junge welt vom 20.04.2017   Von Gerd Bedszent
Die Mauer und ihre menschliche Tragödien
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in ...
Deutsche Welle vom 19.04.2017   
Journalisten leben in Mexiko gefährlicher als Syrien
Anfang April stellte die Tageszeitung »Norte de Ciudad Juárez« ihr Erscheinen ein. Oscar Cantú Murguí, Gründer und Eigentümer des Blattes, begründete das damit, dass ...
Weltexpress vom 19.04.2017   von Knut Hildebrandt
Jahresrückblick AI Mexiko- und Zentralamerika-Koordinationsgruppe
Wie auch im letzten Jahr gibt es von unserer Amnesty Gruppe wieder einen Jahresrückblick (siehe Anhang). Auf 18 Seiten präsentieren wir die Themen und Veranstaltungen, die uns im Jahr 2016 beschäftigt haben sowie Hinweise auf Amnesty Veröffentlichungen. Alle Infos findet ihr wie immer auch auf unserer Homepage
amnesty international vom 19.04.2017   
Demontage des Mexikanischen Mediengesetzes geht weiter
Indigene Gemeinden in Mexiko könnten in ihrem Recht auf Medienmachen bald empfindlich eingeschränkt werden. Auch das allgemeine Radio- und TV-Publikum, dem das reformierte Mediengesetz (LFTR) aus dem Jahr 2014 zumindest auf dem Papier »ein plurales und vielgestaltiges Programm« garantiert, soll diese Ansprüche verlieren. Das befürchten zumindest mehr als 30 mexikanische NGOs ...
Poonal vom 18.04.2017   Von Nils Brock
Nachrichtenagentur indigener Frauen in Mexiko gegründet
Frauen aus indigenen und afrikanisch-stämmigen Gemeinden Mexikos haben die Nachrichtenagentur Agencia de Noticias de Mujeres (Notimia) gegründet, deren Schwerpunkt auf den Aktivitäten der Gemeinden liegt und die Frauen selbst zu Wort kommen lassen will. Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich bereits 200 Frauen aus Mexiko und mehr als 300 weitere aus ganz Lateinamerika der Agentur ...
amerika21.de vom 18.04.2017   Serena Pongratz [1]
Interview: Bestandsaufnahme zum Widerstand gegen das Stauwerk La Parota
Das Stau- und Wasserkraftwerk La Parota im Bundesstaat Guerrero sollte vor 14 Jahren das größte Projekt während der Regierungszeit von Präsident Vicente Fox (2000-2006) werden. Doch der Bau einer 192 hohen Staumauer und die Überflutung von 17.300 Hektar Land, keine 40 Kilometer von der Hafen- und Touristenstadt Acapulco entfernt, scheiterten am überregional bekannt gewordenen ...
Poonal vom 18.04.2017   Von Gerold Schmidt, Mexiko-Stadt
Essen: ¡YA BASTA! - Der zapatistische Widerstand gestern und heute
Gruppe B.A.S.T.A.
Warum begannen am 1 . Januar 1994 Zehntausende indigene Kleinbäuer*innen, die sich nach dem Revolutionär Emiliano Zapata (1879-1919) ›Zapatistas‹ nennen, im südmexikanischen Chiapas ihre Rebellion? Wie konnte es gelingen, autonome Parallelstrukturen zum repressiven mexikanischen Staat aufzubauen? Wie ist der Alltag in den zapatistischen Gemeinden? Wie steht es um die Situation ...
Gruppe B.A.S.T.A. vom 17.04.2017   
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juni 2017 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

24.06.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Wilster (SH)

Zeit: Uhrzeit nicht bekannt
Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Exzess, Leipziger Strasse 91, Frankfurt Bockenheim

Zeit: 19:00 Uhr
25.06.2017
27.06.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Uni-Bielefeld

Zeit: Uhrzeit nicht bekannt
03.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
FDCL, Gneisenaustraße 2a, Veranstaltungsraum im FDCL / Mehringhof, 3. Aufgang, 5.Stock, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
05.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Sebastianstr. 21, 10179 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19.30   22 Uhr
06.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Fischmarkt, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 16:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1B, 80802 München

Zeit: 19:00 Uhr
21.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
22.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
23.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg