Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

10190 News
Stand: 30.07.2020

Empfohlene Links

Empfohlene Links

UNRAST - Bücher der Kritik

Welt-Ernaehrung.de

npla onda poonal

amerika21

edition assemblage

aroma-zapatista.de

CAREA e.V.

balumil

Protected by

Empfohlene Links

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas und Mexiko − News-Portal zur Menschenrechtssituation

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien und mehr. Über 9000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zum Archiv der Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 Für das Leben - Zapatistas bereisen die 5 Kontinente  
  Hier geht es zu den Kommuniques zum Thema 5-Kontinente-Reise (übersetzte Texte).
 
EZLN — 20. Februar 2021
EZLN — 20. Februar 2021 — Bilder der zapatistischen Mobilisierung am Aktionstag für das Leben, gegen die Mega-Projekte und für unseren Bruder Samir Flores. hier das Neueste - eine kurze Übersetzung dazu im Datei-Anhang. Auf enlace findet Ihr dann viiiiiele Bilder und Videos.
EZLN vom 20.02.2021   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin  VIDEO
Mexiko: Militärs wegen Massaker von Tlatlaya erneut in Untersuchungshaft
Die mexikanischen Behörden haben sieben Soldaten festgenommen, die für das Massaker von Tlatlaya im Bundesstaat Estado de México schon einmal in Haft waren. Die Menschenrechtsorganisation Centro Prodh begrüßte die Verhaftung der mutmaßlichen Täter und betonte, dass dieser Schritt der Ausdauer der Angehörigen der Opfer und den ...
amerika21.de vom 09.04.2021   Philipp Gerber
Weiterer Mord in Paso de la Reyna
Ende März ist mit Jaime Jiménez Ruiz ein weiterer Verteidiger des Río Verde in Paso de la Reyna im südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca ermordet worden. Bereits im Januar wurde Fidel Heras Cruz von bislang unbekannten Tätern Umständen erschossen. Seit Beginn des Jahres gab es in der kleinen, nahe der Pazifikküste gelegenen Gemeinde ...
Poonal vom 07.04.2021   Knut Hildebrand
Seris-Indigene in Mexiko seit Monaten ohne Wasser
Seris-Indigene im nordmexikanischen Bundesstaat Sonora haben mit einem Fußmarsch gegen Wassermangel sowie gegen die überteuerten Stromtarife in ihren Gemeinden protestiert. Mit dem »Caminata Comcáac« wollten sie Aufmerksamkeit für die langjährige Problematik erregen. In den Gemeinden Comcáac, El Desemboque, Punta Chueca und El ...
amerika21.de vom 05.04.2021   Leticia Hillenbrand
Escazú-Abkommen
In Anlehnung an die in Europa geltende Aarhus-Konvention tritt am 22.04.2021 für die Region Lateinamerika/Karibik das Escazú-Abkommen in Kraft. Das Abkommen selbst (anbei auf Spanisch und Englisch) sowie ein Kommentar (auf Englisch). Ähnlich wie die Aarhus-Konvention regelt das im März 2018 in Escazú (Costa Rica) verabschiedete Abkommen den freien ...
News vom 04.04.2021   
Mexiko: Weiterer Mord an Gegner von Staudammprojekt am Río Verde
Im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca ist am 28. März erneut ein Menschenrechtsverteidiger umgebracht worden. Jaime Jiménez Ruiz, ehemaliger Gemeinderat des Dorfes Paso de la Reyna und Mitglied der Bewegung zur Verteidigung des Río Verde, ist damit der fünfte aus seiner Gemeinde der in diesem Jahr getötet worden ist. Er wurde auf offener Straße ...
amerika21.de vom 03.04.2021   Sarah Wollweber
Mexikos Präsident erhebt schwere Vorwürfe gegen ARTICLE 19
Auf einer Pressekonferenz am 31. März hat Präsident López Obrador der Menschenrechtsorganisation ARTICLE 19 vorgeworfen, im Interesse der US-Regierung zu agieren. Die Organisation werde von »ausländischen Unternehmen« und von Washington finanziert, schimpfte der Politiker. Und: »Alle, die mit ARTICLE 19 zu tun haben, gehören der ...
Poonal vom 02.04.2021   Wolf-Dieter Vogel
Proteste nach dem Tod einer salvadorianischen Migrantin bei Festnahme in Mexiko
Nachdem die 36-Jährige Victoria Salazar am vergangenen Samstag in der mexikanischen Küstenstadt Tulum bei der Festnahme durch die Polizei getötet worden ist, kommt es in mehreren Städten Mexikos und El Salvadors zu Protesten gegen Polizeigewalt, Machismus und Rassismus.
amerika21.de vom 02.04.2021   
Lucy Libre! — Freiheit für Lucía!
Lucía Baltazar hat als Menschenrechtsverteidigerin gegen das Verschwindenlassen protestiert und sich für die kulturellen Rechte ihrer Gemeinde eingesetzt. Sie war auf der Suche nach ihrer Schwester Alejandra, als Sicherheitskräfte sie in Mexiko-Stadt am 9. Oktober 2015 willkürlich festnahmen. Erst im Nachhinein wurde ihr vorgeworfen, der organisierten ...
Mexiko-Koordination vom 01.04.2021   
Südmexiko-Newsletter Februar / März 2021
Feministisch und zapatistisch / Das Virus der Rebellion geht auf Reisen / Spendenvideo aus Deutschland zur Rundreise / Die Rundreise in der Schweiz / Erneute Angriffe auf die Gemeinden von Aldama / Keine Gerechtigkeit für Fidel / Frauenorganisation fordert Stopp von Ölpalmen-Monokultur in Chiapas / Oaxaca: Gemeinden blockieren weiter Arbeiten für ...
Direkte Solidarität Chiapas vom 01.04.2021     VIDEO
Das Kollektiv zur Verteidigung der Territorien fordert Sicherheitsmaßnahmen für Paso del la Reyna, Oaxaca
Seit Anfang 2021 sind fünf Personen aus der Gemeinde Paso de la Reyna, Oaxaca, ermordet worden, darunter zwei Menschenrechtsverteidiger. Fidel Heras Cruz wurde am ...
Educa Oaxaca vom 31.03.2021   
BGH bestätigt Urteil im Fall illegaler Rüstungsexporte von Heckler & Koch nach Mexiko
Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat im Fall der illegalen Rüstungsexporte von Heckler & Koch nach Mexiko das Urteil aus vorheriger Instanz weitgehend bestätigt. Endverbleibserklärungen (EVE) seien nicht Teil von Exportgenehmigungen nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz. Als »Bankrotterklärung für die deutsche ...
amerika21.de vom 31.03.2021   Peter Clausing
Vorbereitung auf die Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas/Mexiko
CAREA Logo
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
CAREA e.V. vom 30.03.2021   
Geschäfte mit Mexiko BGH urteilt zu illegalen Waffenexporten
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Tagesschau vom 30.03.2021   Claudia Kornmeier, ARD-Rechtsredaktion
Mexikos verschwundene Studenten Sechs Jahre - und immer noch keine Erklärung
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Tagesschau vom 30.03.2021   Elisabeth Weydt, NDR
Polizisten wegen Verdachts auf Femizid festgenommen
Vier Polizeibeamte sollen einer Frau bei der Festnahme zwei Halswirbel gebrochen haben. »Sie wurde brutal behandelt und umgebracht«, sagte ...
Die Zeit vom 30.03.2021   
Mexiko: Präsident Obrador kritisiert Produktion von Bier und Milch
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Blickpunkt Lateinamerika vom 29.03.2021   
30.3.: ¡YA BASTA! Aktuelles zum Aufstand der Zapatistas in Chiapas/Mexiko
Warum begannen am 1. Januar 1994 Zehntausende indigene Kleinbäuer*innen, die sich nach dem Revolutionsgeneral Emiliano Zapata ’Zapatistas’ nennen, im südmexikanischen Chiapas ihre Rebellion gegen Kapitalismus, Patriarchat, Rassismus und Umweltzerstörung?
Veranstaltungshinweis vom 28.03.2021   
Grenze zwischen USA und Mexiko: Immer mehr Menschen kommen
Seit Amtsantritt von US-Präsident Joe Biden im Januar erreichen mehr Familien und unbegleitete Minderjährige die Grenze zwischen Mexiko und den USA. So kamen [3] im Februar 18.945 Familien und 9.297 unbegleitete Minderjährige — ein Anstieg von 168 Prozent und 63 Prozent zum Vormonat. Im Vergleich zum Dezember machen [4] diese beiden Gruppen im Februar 13 ...
amerika21.de vom 27.03.2021   Analena Bachmann
Wasserkrise - Trockenheit auf 83 Prozent der Fläche
Am 22. März fand der alljährliche Weltwassertag unter dem Motto „Wasser schützen« statt. Er wurde von der UN ins Leben gerufen, um Bewusstsein ...
Poonal vom 27.03.2021   
Mexiko: Im schwarzen Block der Feministinnen
Aber anders als die Generation der Frauen davor, die schweigend protestierte, sehen sie sich als Teil der Bewegung « Schwarzer Block », die in ...
ARTE vom 26.03.2021   
 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 81

Veranstaltungskalender

back April 2021 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

17.04.2021
20.04.2021
Warning

Ort-Detailangaben:
Internet

Zeit: bislang keine Uhrzeit angegeben