Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

10233 News
Stand: 30.07.2020

Empfohlene Links

Empfohlene Links

UNRAST - Bücher der Kritik

Welt-Ernaehrung.de

npla onda poonal

amerika21

edition assemblage

aroma-zapatista.de

CAREA e.V.

balumil

Protected by

Empfohlene Links

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas und Mexiko − News-Portal zur Menschenrechtssituation

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien und mehr. Über 9000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zum Archiv der Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 Für das Leben - Zapatistas bereisen die 5 Kontinente  
  Hier geht es zu den Kommuniques zum Thema 5-Kontinente-Reise (übersetzte Texte).
 
Menschenrechtskoordination Mexiko fordert Ende der Straflosigkeit
Nach der Ermordung von fünf mexikanischen Umweltaktivisten innerhalb von drei Monaten fordert das Netzwerk Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko vom Staat ein Ende der Straflosigkeit. In der Gemeinde Paso de la Reyna, Bundesstaat Oaxaca, sind zwischen Januar und März dieses Jahres Fidel Heras Cruz, Raymundo Robles Riaño, Noé Robles Cruz, Gerardo ...
amerika21.de vom 27.04.2021   Leticia Hillenbrand
Dokumentarfilm »Silence Radio«:Tägliche Morddrohungen
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Süddeutsche Zeitung vom 26.04.2021   Sabina Zollner
Übersetzung EZLN-Kommuniqué 26. April
Aus einem der Häuser von Ixchel (1), der Mutter der Liebe und der Fruchtbarkeit, der Großmutter der Pflanzen und der Tiere, junge Mutter und alte Mutter, die Wut, in die sich der Schmerz der Erde verwandelt, wenn sie verwundet und befleckt ist, wird der Berg losgehen. Eine der Maya-Legenden erzählt, dass sich Ixchel in Form eines Regenbogens über die Welt ...
EZLN vom 26.04.2021   Übersetzt von Nadine  KOMMU
EU-Mexiko — Alle Macht den…? Investoren ! Online-Präsentation am 28.04.2021 um 16:00 Uhr
Obgleich es weniger Aufmerksamkeit erhält als sein großer Bruder das EU-Mercosur-Abkommen ist das EU-Mexiko-Abkommen nicht weniger beachtenswert. Als erstes Handelsabkommen im Jahr 2021 (nach dem EU-UK-Abkommen) soll es dem EU-Rat und dem EU-Parlament schnellstmöglich zur Abstimmung vorgelegt werden. Wann genau, darüber halten sich die politischen ...
Veranstaltungshinweis vom 25.04.2021   
Übersetzung: EZLN vom 24. April 2021
Bild-Fragmente der Verabschiedung, des Abschieds der zapatistischen Delegationen — in einigen zapatistischen indigenen Gemeinden an den Ufern der Flüsse Jataté, Tzaconejá und Colorado, in den Bergen des Südosten Mexikos — in Chiapas, Mexiko, Amerika, Lateinamerika, Planet Erde.
EZLN vom 24.04.2021   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin  VIDEO  KOMMU
Justizreform sorgt für heftigen Streit in Mexiko
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Deutsche Welle vom 23.04.2021   
Weltweit erstes Abkommen zu Umweltfragen und Schutz von Menschenrechten tritt in Kraft
Am heutigen »Internationalen Tag der Mutter Erde« tritt das 2018 unterzeichnete Regionalabkommen »Escazú« in Kraft: Zwölf Staaten haben das Vertragswerk ratifiziert, das den Zugang zu Information und Justiz sowie Bürgerbeteiligung in Umweltangelegenheiten in Lateinamerika und der Karibik neu definiert. Brot für die Welt ...
Brot für die Welt vom 22.04.2021   
Oaxaca: Fünf Morde an Umweltaktivist*innen in zwei Monaten - UNTERSCHRIFTEN-Aktion
In dem am Rio Verde im Bundesstaat Oaxaca gelegenen indigenen Dorf Paso de la Reyna, das zu der Gemeinde Santiago Jamiltepec gehört, eskaliert ein seit langem schwelender Umweltkonflikt. Am 23. Januar dieses Jahres wurde der Umweltaktivist Fidel Heras Cruz mit einem Kopfschuss hingerichtet. Er war Präsident des lokalen Ejidal-Kommissariats und zugleich ...
Mexiko-Koordination vom 21.04.2021   
UN: Immer mehr Flüchtlingskinder an US-mexikanischer Grenze
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
evangelisch.de vom 20.04.2021   
Die Zapatistas in Mexiko: »Wir sind bereits auf dem Weg Richtung Europa«
Erstmals seit ihrer Gründung 1983 plant die Zapatistische Befreiungsarmee (EZLN) eine weltweite Protest- und Vernetzungsreise. Eine Delegation aus 150 Personen wird zunächst Europa und im Anschluss Asien, Afrika, Ozeanien und Amerika bereisen. Damit solle das »Saatkorn ihrer Rebellion« in aller Welt verbreitet werden.
amerika21.de vom 20.04.2021   Nina Baghery
ila Nr. 444, April 2021 zum Thema »Evangelikale«
ila Nr. 444, April 2021 zum Thema »Evangelikale«
»Uns mit dem anscheinend unaufhaltsamen Aufstieg der »evangelikalen« Kirchen in Lateinamerika und deren wachsendem Einfluss zu beschäftigen war zunächst eine politische Entscheidung. Doch bereits bei der Suche nach und der Korrespondenz mit potenziellen Autor*innen bekam das Ganze auch eine sprachliche Dimension. In Lateinamerika werden diese ...
ILA vom 20.04.2021   
Bergdörfer gegen Drogenkartelle - Kinder-Bürgerwehr in Mexiko
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
ZDF vom 19.04.2021   
Traditionelle Medizin im Kampf gegen Covid-19
Vor mehr als einem Jahr hat die Covid-19-Pandemie Lateinamerika erreicht. Ihre Auswirkungen sind katastrophal, gekennzeichnet durch hohe Ansteckungs- und Sterberaten. Besonders hart hat es indigene Gemeinden getroffen. Denn sie liegen meist in abgelegenen Regionen und haben kaum Zugang zu sauberem Trinkwasser und zu Sanitäreinrichtungen. Oft fehlt auch jegliche staatliche ...
Poonal vom 18.04.2021   Knut Hildebrandt und Miriam Flores
Aus der Not heraus: Traditionelle indigene Heilkunst gegen Covid-19 in Lateinamerika
Die Covid-19-Pandemie hat die indigenen Gemeinschaften Lateinamerikas besonders hart getroffen. Von den Regierungen allein gelassen und oft ohne Zugang zum staatlichen Gesundheitssystem haben sich viele auf die traditionelle Medizin zurückbesonnen. Diese bekämpft nicht nur die physischen Ursachen einer Krankheit, sondern hat auch das emotionale und spirituelle ...
npla vom 17.04.2021   Knut Hildebrandt - onda 509
Attacke gegen Aktivisten von El Salto de Vida (ToxiTour)
Logos
Wir schreiben Ihnen als Mitglieder der internationalen Beobachtungskarawane (#ToxiTourMexico), die im Dezember 2019 neben anderen hochgradig kontaminierten Regionen in Mexiko auch das Flussbecken des Río Santiago bereiste. An der Karawane nahmen Mitglieder des Europäischen Parlaments, des Senats von Minnesota (USA), des baskischen Parlaments, Akademiker*innen, ...
News vom 17.04.2021   
Guatemala, Honduras und Mexiko: Mehr Grenzsicherung gegen Migration
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
amerika21.de vom 16.04.2021   Katharina Hempfing, Marta Andujo
Video: »Wir werden nicht schweigen« — Strategien mexikanischer Journalist*innen gegen Drohungen und Gewalt
Mexiko gehört zu den gefährlichsten Ländern für Journalist*innen weltweit. Nirgendwo wurden im vergangenen Jahr mehr Medienschaffende ermordet. Sie sind besonders gefährdet, wenn sie über Drogenkartelle, Korruption oder Machtmissbrauch berichten. Aufgrund ihrer Recherchen zu einem Korruptionsfall um den früheren Präsidenten Enrique ...
Mexiko-Koordination vom 15.04.2021   Dt. Menschenrechtskoordination Mexiko  VIDEO
Zapatistas auf dem Weg nach Europa
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
Neues Deutschland vom 15.04.2021   
Feministische Aktivistin in Mexiko: »Sie sollen Angst vor uns haben«
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Der Standard vom 14.04.2021   Brigitte Theißl
30 Soldaten in Mexiko festgenommen
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
Neues Deutschland vom 13.04.2021   
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 81

Veranstaltungskalender

back Mai 2021 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31