Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

Twitter

twitter.com/chiapas98

Statistik

10300 News
Stand: 21.07.2021

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas und Mexiko − News-Portal zur Menschenrechtssituation

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien und mehr. Über 9000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zum Archiv der Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 Für das Leben - Zapatistas bereisen die 5 Kontinente  
  Hier geht es zu den Kommuniques zum Thema 5-Kontinente-Reise (übersetzte Texte).
 
Mord und Korruption dominieren Mexikos Zwischenwahlen
[i] Hinweis: Kein Einleitungstext wegen EU-Leistungsschutzrecht.
Neue Zürcher Zeitung vom 02.06.2021   Sandra Weiss
Ein Sieg für die Maya-Gemeinden in Mexiko gegen Massentierhalter
Mitglieder von 21 Maya-Gemeinden haben mit ihrer Klage die Schließung von vier Schweinefarmen erreicht. Der Oberste Gerichtshof von Mexiko (SCJN) bestätigte die Suspendierung der Betriebe, die zur Industriegruppe Kekén gehören. Die Klage war bereits im November 2020 von insgesamt 52 Bürgerinnen und Bürgern der Maya-Gemeinden erhoben worden und …
amerika21.de vom 02.06.2021   Carolina Graef Alarcón
Mexiko: Erneuter Mord an einem Umweltschützer in Guerrero
Marco Antonio Arcos Fuentes, Präsident des Dorflandrats von Jaleaca de Catalán im Bundesstaat Guerrero, ist vergangenes Wochenende von einer bewaffneten Gruppe ermordet [3] worden. Er hielt sich gerade in der Hauptstadt Chilpancingo auf. Nur Minuten nach der Gewalttat trafen Polizisten sowie Nationalgardisten am Ort des Geschehens ein, suchten jedoch erfolglos nach …
amerika21.de vom 30.05.2021   Philipp Gerber
Indigene Muster: Mexiko fordert Entschädigung von Modeketten
[i] Hinweis: Kein Einleitungstext wegen EU-Leistungsschutzrecht.
Deutschlandfunk vom 29.05.2021   
Mexiko: Aufklärung im Fall der verhafteten Studierenden in Chiapas gefordert
Umfassende Untersuchungen der Geschehnisse und speziell des möglichen sexuellen Übergriffs bei der Inhaftierung von Studierenden — das fordern das Büro des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte in Mexiko sowie die Nationale und auch die Interamerikanische Menschenrechtskommission. Vergangenen Dienstag wurden im Zuge von Protesten laut offiziellen …
amerika21.de vom 29.05.2021   Sabrina Spitznagel
radio escuelita am 31. Mai - Organisierung und Kollektivität
radio escuelita sendet von jedem Hafen aus — wartend auf die Compañer@s Zapatistas // Heyhoh rock’n roll! Ja, ein Schiff wird kommen ... // Willkommen im Anderen Europa! Bienvenid@s en la Otra Europa! // Ab 31. Mai — Die vierte von sieben Sendungen bis zur ihrer Ankunft: Organisierung und Kollektiviät
Radiotipp vom 28.05.2021   
Mexiko: Politische Morde im Wahlkampf auf Höchststand
[i] Hinweis: Kein Einleitungstext wegen EU-Leistungsschutzrecht.
Blickpunkt Lateinamerika vom 28.05.2021   
»Wo sind sie?« - Neuer Newsletter zum gewaltsamen Verschwindenlassen
Einst vor allem von (lateinamerikanischen) Militärdiktaturen genutzt, kommt es heute in jeder Region der Welt und in den verschiedensten Zusammenhängen zum Verschwindenlassen von Personen. Aus 108 Staaten übermittelten Opfer von Verschwindenlassen und sie begleitende Organisationen der UN-Arbeitsgruppe gegen gewaltsames und unfreiwilliges Verschwindenlassen …
Gewaltsames-Verschwindenlassen.de vom 28.05.2021   
Covid-Impfkampagne in Mexiko schreitet voran
In der vergangenen Woche hat Mexiko mit mehr als einer halben Million verabreichten Covid-19-Impfdosen seine nationale Bestmarke aufgestellt. Damit sind seit dem Impfstart im Dezember 2020 mittlerweile mehr als 26 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus injiziert worden. Darüber informierte der Generaldirektor für Epidemiologie, José Luis Alomía, in …
amerika21.de vom 27.05.2021   
Von Magdeburg nach Mexiko: Maya-Skulpturen kehren zurück
[i] Hinweis: Kein Einleitungstext wegen EU-Leistungsschutzrecht.
Deutsche Welle vom 26.05.2021   Sven Töniges und Christine Lehnen
Nachruf auf General Gallardo
Nachruf auf General Gallardo
Am 30. April 2021 starb der mexikanische General José Francisco Gallardo Rodríguez an Covid-19. Für seinen 1993 veröffentlichten Vorschlag, die Stelle eines Ombudsmann beim Militär einzurichten, zogen ihn seine Waffenkameraden vor ein Kriegsgericht und inhaftierten ihn mehr als acht Jahre lang. Sein Versuch, die Armee von innen heraus zu …
Poonal vom 22.05.2021   Luis Hernández Navarro
Staudammprojekt mit tödlichen Folgen
Eva Castellanos (rechts) beim Festival von Paso de la Reyna / Foto: Educa
Jedes Jahr am 14. März, dem Internationalen Aktionstag zur Verteidigung der Flüsse gegen Staudammprojekte, feiert Paso de la Reyna seinen Fluss. Denn der Río Verde spielt eine zentrale Rolle im Leben der im südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca gelegenen Gemeinde. Schon als Kinder haben die Dorfbewohner*innen eine enge Bindung zu ihrem Fluss, kommen dorthin …
Poonal vom 21.05.2021   EDUCA
Mai-Ausgabe der Lateinamerikanachrichten
Mai-Ausgabe der Lateinamerikanachrichten
Keiko Fujimori und ihre Unterstützer*innen in Politik und Medien lassen in Peru die Geister der Vergangenheit wieder aufleben. Die Tochter des ehemaligen Diktators Alberto Fujimori (1990-2000) ist diesen April zum dritten Mal in Folge in die Stichwahl um die Präsidentschaft gelangt. Der Minimalkonsens »Nie wieder Fujimori« schmolz in den Stichwahlen von …
Lateinamerika-Nachrichten vom 21.05.2021   
Paso de la Reyna — Kampf für den Fluß in Zeiten von Covid
Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich die Situation von Menschenrechtsverteidiger*innen und Umweltschützer*innen weltweit zum Teil drastisch verschlechtert. Vor allem in Lateinamerika sind sie mit zunehmenden Bedrohungen und immer brutaleren Angriffen konfrontiert. In dem für seinen erfolgreichen Kampf gegen einen Mega-Staudamm über die Grenzen Mexikos hinaus …
npla vom 20.05.2021   
onda-info 512: Angriffe auf Umweltschützer*innen in Mexiko, Wahl zum Verfassungskonvent in Chile & El Salvador nach Bukeles Wahlsieg
Hallo und willkommen zum onda-info 512. Unsere heutige Sendung steht ganz im Zeichen der Menschenrechte. Denn diese werden in ganz Lateinamerika mit Füßen getreten. Kolumbien ist eines der tödlichsten Länder des Kontinents für soziale Aktivist*innen Während der Proteste, welche das Land seit Wochen erschüttern, wurden insbesondere indigen …
ONDA vom 20.05.2021   
Webinar am 25.05.2021 - Das neue EU-Mexiko-Abkommen: Es ist nicht alles Gold, was glänzt
Das neue EU-Mexiko-Abkommen: Es ist nicht alles Gold, was glänzt
2020 haben die Europäische Union und Mexiko eine »grundsätzliche Einigung« über die wichtigsten handelspolitischen Teile eines neuen Assoziierungsabkommens erzielt. Es ersetzt ein früheres Abkommen zwischen der EU und Mexiko aus dem Jahr 2000. Laut der Europäischen Kommission brachte das ursprüngliche Assoziierungsabkommen »viele …
Veranstaltungshinweis vom 19.05.2021   
Stellenausschreibung Menschenrechtskoordination Mexiko - Bewerbungsfrist bis 9. Juni
Die Mitgliedsorganisationen der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko suchen schnellstmöglich und spätestens zum 1. September 2021 eine Nachfolge für die Koordinatorin des Netzwerks. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Die Stelle ist zunächst befristet bis 31. Dezember 2022, eine Verlängerung ist angestrebt.
Mexiko-Koordination vom 19.05.2021   
Rap in Maya-Sprache für die indigene Autonomie in Mexiko
»Autonomie für das Maya-Volk« singen [3] mexikanische indigene Rapper in Maya-Sprache im Rahmen der Kampagne »U Jeets’el le Ki’ki kuxtal« (Für ein würdiges Leben. Wir kämpfen für die Autonomie). Die Mayas, heißt es in dem Lied, wollen »weiterhin das Wort denken, das wir denken, die Träume …
amerika21.de vom 18.05.2021   Leticia Hillenbrand
Präsident von Mexiko in Konfrontation mit dem Energiesektor
In Mexiko ist das zweite Gesetz im Bereich des Energiesektors durch eine richterliche Entscheidung vorläufig gestoppt worden. Das von Präsident Andrés Manuel López Obrador vorgelegte Kohlenwasserstoffgesetz (Ley de Hidrocarburos [3]), das auf eine Umkehr bei der Privatisierung der Erdölindustrie abzielt, war am 4. Mai verabschiedet worden. Die …
amerika21.de vom 17.05.2021   Peter Clausing
Saar-Klinik wieder auf Personalsuche in Mexiko
[i] Hinweis: Kein Einleitungstext wegen EU-Leistungsschutzrecht.
Saarbrücker Zeitung vom 16.05.2021   Esther Brenner
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 82

Veranstaltungskalender

back Juli 2021 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31