Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9882 News
Stand: 30.07.2020

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas und Mexiko − News-Portal zur Menschenrechtssituation

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien und mehr. Über 9000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zum Archiv der Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
CoV-2 Mexico: in Lateinamerika die zweithöchste Zahl Todesopfer nach Brasilien
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Tagesspiegel vom 10.06.2020   
Regenwald in Flammen
Gigantische Rauchwolken verdunkeln den Himmel, Jahrhunderte alte Bäume brechen zusammen. Der Regenwald im Amazonas brennt. Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro lässt die Agrarkonzerne wüten. Sie zerstören den Regenwald, um an mehr Weidefläche zu kommen. In einem Jahr haben sich die Rodungen fast verdoppelt.
Außer der Reihe vom 10.06.2020   
Nach Protesten gegen Polizeigewalt in Mexiko: Mutmaßliches Verschwindenlassen von Demonstrierenden vor den Augen der Polizei
Öku-Büro München
In den letzten Tagen gab es in Mexiko zahlreiche Proteste wegen des Mordes an dem 30jährigen Maurer Giovanni López. López war am 5. Mai in dem Ort Ixtlahuacan de los Membrillos (Bundesstaat Jalisco) in Polizeigewahrsam ums Leben gekommen. Die Tat blieb über einen Monat lang unbekannt, da seine Familie von der Polizei bedroht wurde.
Öku-Büro München vom 09.06.2020   
Demonstrationen gegen Polizeigewalt in Mexiko
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
evangelisch.de vom 06.06.2020   
JETZT aktiv werden um bewaffnete Drohnen zu verhindern!
JETZT aktiv werden um bewaffnete Drohnen zu verhindern!
Die Bundeswehr will sie, ebenso viele Politiker*innen: bewaffnete Kampfdrohnen. Die Debatte um die Bewaffnung von Drohnen ist im vollen Gange, aber kaum in der Öffentlichkeit wahrnehmbar. Es ist zu befürchten, dass im Schatten der Corona-Pandemie Nägel mit Köpfen gemacht werden und eine Entscheidung für eine Bewaffnung der Drohnen ohne eine breite ...
Außer der Reihe vom 06.06.2020   
Etatkürzungen wegen Corona-Krise in Mexiko gefährden Menschenrechtsarbeit
In Mexiko haben Menschenrechtsgruppen vor negativen Auswirkungen auf ihre Arbeit durch geplante Etatkürzungen der Regierung von Präsident Andrés Manuel López Obrador gewarnt. Am 24. April hatte López Obrador einen »Austeritätserlass« unterschrieben [3], der bei öffentlichen Institutionen aufgrund der Coronakrise ...
amerika21.de vom 05.06.2020   Sonja Gerth
Südmexiko-Newsletter Mai/Juni 2020
Mexiko sind viele Fehlinformationen über den Covid-19 Virus im Umlauf. / Urgent Action: Warnung vor möglicher Hungersnot von Tsotsiles, die gewaltsam vertrieben wurden / Urgent Action / Soziale Bewegung in Mexiko: Digitale Rebellen / Zapatisten, Wissenschaftler und NGOs in Mexiko mobilisieren gegen Tren Maya / Experten sollen zu Massaker von Ayotzinapa in Mexiko ...
Direkte Solidarität Chiapas vom 05.06.2020   
SIPAZ-Bericht Mai 2020
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
SIPAZ-News vom 04.06.2020   
Frayba-Rundbrief, Mai 2020 − Die Ankunft des Coronavirus in Chiapas
Lange Zeit blieb Chiapas der letzte Ort in der Ansteckung, aber — trotz fragwürdiger Zahlen aufgrund fehlender Tests — wurden am Montag, 25. Mai 2020, 1.228 Fälle und 94 Tote gemeldet. Die meisten der Fälle in Tuxtla Gutiérrez und Tapachula. Es gab Ausbrüche in mehreren Krankenhäusern, wie in Tuxtla Gutiérrez und ...
Denuncia von Fray Bartolomé vom 04.06.2020   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin
Mexiko: Fast 2000 Konten von Drogenkartell gesperrterrt
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Bote.ch vom 03.06.2020   
Coronavirus: Lateinamerika droht Hungerpandemie
Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (World Food Programme, WFP) warnt davor, dass in Folge der Covid-19-Pandemie in Lateinamerika in diesem Jahr rund 14 Millionen Menschen in Armut und Hunger gedrängt werden könnten. Angesichts der Pandemie prognostiziert die Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (Comisión ...
amerika21.de vom 02.06.2020   Lara Röscheisen
Warum die Corona-Pandemie Frauen in Kolumbien und Mexiko besonders gefährdet
Morde und sexuelle Gewalt nehmen in Mexiko in Kolumbien trotzt der Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie weiter zu, wie offizielle Zahlen nun zeigen. Aus einem Bericht der Ombudsbehöre von Kolumbien geht hervor, dass Frauen und Mädchen in ländlichen Regionen derzeit einem besonders hohen Risiko ausgesetzt sind. Sie seien neben dem fast ...
amerika21.de vom 02.06.2020   Analena Bachmann
Der Machismus in Mexiko unterliegt keiner Quarantäne
Bis Mitte April dieses Jahres sind in Mexiko 122 Frauen an Covid-19 gestorben. Im gleichen Zeitraum wurden 490 Frauen Opfer von Feminiziden
Bis Mitte April dieses Jahres sind in Mexiko 122 Frauen an Covid-19 gestorben. Im gleichen Zeitraum wurden 490 Frauen Opfer von Feminiziden. Nach Jahren der Gewalt durch ihren Ehemann, nach der erfolglosen Erstattung von Anzeigen wegen Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft, die sie nur zu Versöhnung angehalten hatte, wusste Marcela Benítez
Lateinamerika-Nachrichten vom 01.06.2020   Finja Henke
Spendenbitte Junax, Chiapas
Wir hoffen, dass es Euch trotz des weltweiten Gesundheitsnotstands gut geht. Vielleicht wisst Ihr, dass wir eine Spendenkampagne gestartet haben, da wir ohne die Menschenrechtsbeobachter*innen, die in unserem geliebten Haus wohnen, die Kosten für die Miete nicht aufbringen können.
Spendenaktion vom 01.06.2020   
»Man nimmt die Hilferufe nicht ernst«
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Die Zeit vom 30.05.2020   Interview: Wolf-Dieter Vogel
Pressespiegel: Menschenrechte und Coronavirus in Mexiko, Stand 29.05.20
Übersicht »Menschenrechte und Coronavirus in Mexiko« für den Zeitraum vom 14. bis 29. Mai, die Artikel mexikanischer Nachrichtenportale auflistet und und in den meisten Fällen kurz zusammenfasst. Wiederum Dank an Sabrina.
Mexiko-Koordination vom 30.05.2020   Sabrina Spitznagel
Deutschsprachige Presseübersicht Mexiko 14. bis 29. Mai 2020
Anbei der Pressespiegel mit deutschsprachigen Artikeln rund um das Thema Menschenrechte in Mexiko für den Zeitraum vom 14.05.-29.05.2020.
Dank an Sabrina.
Mexiko-Koordination vom 29.05.2020   Sabrina Spitznagel
Corona-Pandemie: Lage in Lateinamerika immer dramatischer
Während in vielen europäischen Ländern die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus deutlich abgenommen hat, steigt sie in den meisten lateinamerikanischen Ländern noch immer besorgniserregend stark an. In Brasilien kamen zuletzt täglich rund 20.000 nachgewiesene Infektionen und 1.000 Tote hinzu (insgesamt nun etwa 390.000 Infektionen und 25.000 ...
amerika21.de vom 27.05.2020   Jonatan Pfeifenberger
Zweifel an Frackingverbot bleiben bestehen
Foto: Desinformйmonos
Nach einer Untersuchung des Mexikanischen Bündnisses gegen das Fracking wird in Mexiko trotz anderslautender Regierungsversprechen möglicherweise weiterhin diese Form der Öl- und Gasförderung praktiziert. Das vor wenigen Tagen veröffentlichte 35-seitige Dokument verweist auf verschiedene Unterlagen und Auskünfte der Nationalkommission für ...
Poonal vom 26.05.2020   Gerold Schmidt
Epidemiologe als Popstar
Hugo Lуpez-Gatell, der Coronavirus-Beauftragte der mexikanischen Regierung, informiert am 24. Mдrz ьber die Phase 2 der Epidemie in Mexiko.
Keine Frage, Hugo López-Gatell ist längst ein Popstar. Wen sollte es also verwundern, dass der mexikanische Epidemiologe mittlerweile für ein paar hundert Pesos als Vinylfigur im Funko-Pop-Stil zu erwerben ist, Mundschutz und Covid-19-Viruskugel aus Plastik inklusive. Kaum war der 51-Jährige erstmals aufgetreten, kursierten seine Jugendfotos im Internet. ...
Poonal vom 26.05.2020   Wolf-Dieter Vogel
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 81

Veranstaltungskalender

back August 2020 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31