Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9540 News
Stand: 14.10.2019

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Zapatistas weiten Einflussbereich aus  
  Hier geht es zur Serie vom Kommuniques vom Sommer 2019 (übersetzte Texte).
 Kommuniques  
  Hier geht es zum Archiv der Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Indigene Völker und Wohlfahrtsprogramme
Treffen indigener Gemeinden in Mexiko-Stadt, Mai 2019
Am 18. Juni sprach Präsident López Obrador über die Unterstützung seiner Regierung für die Kultur. Kultur definiert er in seiner reduzierten Sichtweise als das, was mit der einfachen Bevölkerung zu tun hat. Er versicherte: »Nie zuvor haben die autochthonen Völker, die Mitglieder unserer Kulturen, soviel Aufmerksamkeit wie jetzt ...
Poonal vom 13.07.2019   Ana de Ita
Kommuniqué angesichts der weiter andauernden Morde und Drohungen gegenüber führenden Mitgliedern der CIPOG-EZ
Wir, die Männer, Frauen, Kinder, Großeltern, die Teil des Indigenen und Popularen Rates von Guerrero -Emiliano Zapata (CIPOG-EZ) sind, müssen erneut unsere Stimme erheben, um die Untätigkeit der örtlichen, nationalen und föderalen Ebene angesichts der humanitären Notlage, die sich im kommunitär verwalteten Territorium von ...
CNI vom 12.07.2019   Übersetzt von Nadine
Getrübter Optimimus: Die neue Regierung in Mexiko
Die einzige Wahrheit: Ayotzinapa war ein staatliches Verbrechen!
Der historische Wahlerfolg, den der amtierende Präsident Andrés Manuel López Obrador (AMLO) mit mehr als 30 Millionen Stimmen am 1. Juli 2018 erzielte, bedeutete einen Kurswechsel im Hinblick auf die strukturellen Reformen, die die Staatspräsidenten von Miguel de Madrid bis Enrique Peña Nieto vorangetrieben hatten. Am 2. Dezember 2012 hatten die ...
Poonal vom 12.07.2019   
Mexiko: Gesuchter Ex-Pemex-Chef in Deutschland?
Der von Mexikos Generalstaatsanwaltschaft und Interpol gesuchte Politiker und ehemalige Chef des staatlichen Erdölkonzerns Pemex, Emilio Lozoya, hält sich nach Informationen mexikanischer Medien möglicherweise in Deutschland auf. Die Zeitung "Milenio" berichtete unter Berufung auf Bekannte des Unternehmers, er sei bereits Ende April nach Deutschland gereist.
amerika21.de vom 11.07.2019   Sonja Gerth
Mexiko: Inhaftierte Indigene im Hungerstreik gegen Menschenrechtsverletzungen
Seit fast vier Monaten streiken [3] Indigene der┬áTzotzil-Maya in verschiedenen Gefängnissen in Chiapas. Sie beklagen mehrfache Verstöße gegen die Menschenrechte: Folter, menschenunwürdige Behandlung, Erniedrigungen während ihrer Inhaftierung sowie Freiheitsentzug. Der Streik steht unter dem Motto »Freiheit oder Tod« und verdeutlicht [3] ...
amerika21.de vom 11.07.2019   Friederike Schwarz
Vom Umgang der mexikanischen Regierung mit den Medien
Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador auf einer Pressekonferenz im Dezember
Der Wahltsunami vom 1. Juli 2018 ließ die mexikanischen Parteien, die in Opposition zur Morena-Partei standen, in einer tiefen Krise versinken. Die Wahlen vom 2. Juni 2019 in sechs Bundesstaaten verschärften diese Tendenz noch. Seitdem sind die landesweiten Führungsfiguren der Parteien und ihre wichtigsten Abgeordneten zu kläglichen Phantomen mit wenig ...
Poonal vom 10.07.2019   Luis Hernández Navarro
Cherán wird langsam wieder grün
ila 425, Mai 2019
Der mexikanische Bundesstaat Michoacán hat in den vergangenen 30 Jahren über 65 Prozent seines Waldbestandes verloren. Illegaler Holzschlag ist ein wichtiger Grund dafür. Doch im Landkreis Cherán mit seinen gut 20000 Bewohner*innen hat es die indigene Purépecha-Bevölkerung nicht nur geschafft, die Kontrolle über ihre Waldgebiete ...
ILA vom 15.05.2019   ila 425, Mai 2019
Wird die Armee Rechenschaft ablegen?
Noch immer nicht restlos aufgeklärt: Das von der Armee verübte Massaker von Tlatlaya.
In den vergangenen zwei Wochen sind wichtige Ereignisse geschehen, die mit den Streitkräften in Verbindung stehen. Dazu gehört natürlich der Start der Nationalgarde. Für die Regierung der sogenannten Vierten Transformation (4T) ist die Garde eines ihrer wichtigsten Vorhaben. Die Hauptaufgabe der neuen Einrichtung soll es sein, das Land zu befrieden. Heer ...
Poonal vom 07.07.2019   Mario Patrón
Haftbefehl gegen Ex-Ölkonzernchef in Mexiko
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Bluewin vom 06.07.2019   
Amnesty Eilaktion: Nationalgarde Geht Gegen Migrant_Innen Vor
Sechs Beamt_innen der Nationalgarde versuchten am 23. Juni im mexikanischen Bundesstaat Sonora eine Unterkunft für Migrant_innen zu durchsuchen. Amnesty International beobachtet mit großer Sorge, dass die Rechte von Migrant_innen, Flüchtlingen, Asylsuchenden und Menschenrechtsverteidiger_innen zunehmend missachtet werden seit die Nationalgarde im Kampf gegen ...
amnesty international vom 05.07.2019   
Autonome Frauenhäuser in Mexiko in Gefahr
Obwohl Mexiko mittlerweile die vierthöchste Frauenquote der Welt im Parlament besitzt und der neue Präsident Andrés Manuel López Obrador sich bemüht hat, ein annähernd paritätisch besetztes Kabinett zu ernennen, ist ein Jahr nach der Wahl nicht zu erkennen, wie die Regierung die extreme Gewalt gegen Frauen in den Griff bekommen will. Pro ...
npla vom 04.07.2019   Sonja Gerth
Migranten in kritischer Situation auf beiden Seiten der Grenze von Mexiko und USA
Die Bedingungen für lateinamerikanische Migranten in Lagern in den USA ist laut eines Berichts von Ermittlern des US-amerikanischen Ministeriums für Innere Sicherheit (Homeland Security) sehr besorgniserregend. In den überfüllten Lagern seien die Gesundheits- und Versorgungsbedingungen eine "tickende Zeitbombe". Die Migranten würden viel zu lange Zeit ...
amerika21.de vom 04.07.2019   Melanie Schnipper, Jonatan Pfeifenberger
Gemeinden in Mexiko wehren sich gegen Bergauprojekt, auch Deutsche Bank beteiligt
Bei der 29. Versammlung der indigenen Dörfer, die sich gegen das Bergauprojekt Ixtaca [3] im zentralmexikanischen Bundesstaat Puebla wehren, haben diese ihre Ablehnung der geplanten Gold- und Silbermine im Nahua-Bezirk Ixtacamaxtitlán bekräftigt. Die größte Besorgnis der 150 Gemeinden aus 25 Bezirken von Puebla und Veracruz ist der Wasserverbrauch ...
amerika21.de vom 03.07.2019   Philipp Gerber
Kampf gegen das gewaltsame Verschwindenlassen
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Deutschlandfunk vom 03.07.2019   Burkhard Birke
Ya-Basta-Netz: 5. Rebellisches Zusammentreffen: 28. Juli - 4. August 2019
Dieses Jahr wird es wieder ein Rebellisches Zusammentreffen geben. Acht Tage für den Widerstand von links und unten — mit Herz und Hirn, mit Hand und Fuß. 28. Juli — 4. August 2019 in der Nähe von Erfurt. Erfahrungen teilen — voneinander lernen — zusammen weiter kommen.
YA-BASTA-Netz vom 02.07.2019   
Südmexiko-Newsletter Juni — Juli 2019
EZLN beklagt »Politik des Terrors« in Mexiko / Communiqué des CNI-CIG und der EZLN angesichts der ungezügelten Gewalt gegen die Pueblos Originarios / Kongress der Agrarökologie in Mexiko setzt auf Kleinbauern und Nachhaltigkeit / Soziale Teilhabe und staatliche Verantwortung / 3 Jahre Nochixtlán: Keine Gerechtigkeit, und Wunden, die nicht ...
Direkte Solidarität Chiapas vom 02.07.2019   
Mexiko: Regierung schickt 15.000 Soldaten an die Nordgrenze
Nur wenige Tage nachdem 6.500 Mitglieder der umstrittenen Nationalgarde an der mexikanischen Südgrenze postiert wurden, um Migranten aus Honduras, Guatemala und El Salvador auf dem Weg in die USA aufzuhalten, verstärkt Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador (Amlo) auch die militärische Präsenz an der Nordgrenze.
amerika21.de vom 27.06.2019   Sonja Gerth
Mexikos Präsident reitet auf einer Popularitätswelle - doch das hat er wirklich geleistet
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Neue Zürcher Zeitung vom 25.06.2019   Nicole Anliker
Trump zeigt sich zufrieden mit Migrationspolitik in Mexiko
Der US-amerikanische Präsident Donald Trump hat sich lobend über die Migrationspolitik der mexikanischen Regierung geäußert. Anfang dieser Woche hatte deren Präsident Andrés Manuel López Obrador, kurz Amlo, die ersten 426 von insgesamt 6.000 Mitgliedern der neuen Nationalgarde (Guardia Nacional) an die mexikanische Südgrenze mit ...
amerika21.de vom 23.06.2019   Von Leticia Hillenbrand, Jonatan Pfeifenberger
Schlafen auf Zement
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Süddeutsche Zeitung vom 23.06.2019   Von Hubert Wetzel, Washington
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2019 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

29.11.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 29.11.−1.12.2019
17.01.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 17.−19.1.2020
14.02.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 14.−16.2.2020
24.04.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 24.−26.4.2020
22.05.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 22.−24.5.2020
19.06.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 19.−21.6.2020