Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9487 News
Stand: 20.08.2019

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zu den aktuellen Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Was Mexikos Journalisten riskieren
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Deutsche Welle vom 26.05.2019   
Entwicklungsplan für zentralamerikanische Länder soll Migration bekämpfen
Die Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Lateinamerika und die Karibik (Cepal) hat in Person ihrer Generalsekretärin, Alicia Bárcena, einen neuen Entwicklungsplan für El Salvador, Guatemala, Honduras und Mexiko präsentiert. Dieser könnte einen Paradigmenwechsel in der Migrationspolitik bedeuten. Erstmals wird darin mehr Wert auf die ...
amerika21.de vom 26.05.2019   Chris Klänie
Kongress der Agrarökologie in Mexiko setzt auf Kleinbauern und Nachhaltigkeit
Vergangenen Freitag ist in San Cristobal de las Casas der erste Mexikanische Kongress zur Agrarökologie zu Ende gegangen. Sechs Tage lang hatten Wissenschaftler, kleinbäuerliche Produzenten und Aktivisten aus dem In- und Ausland über Möglichkeiten, Praktiken und Herausforderungen für eine Zukunft der Landwirtschaft nach traditionellem ...
amerika21.de vom 24.05.2019   Nadine Pollvogt
Veranstaltung in Hamburg am 3.6.2019: Menschenrechte in Mexiko - Damián Gallardo im Gespräch
Menschenrechte in Mexiko - Damián Gallardo im Gespräch
Der indigene Aktivist und Künstler Damián Gallardo wird über Menschenrechte in Mexiko und politische Gefangene sprechen und sein (im Gefängnis entstandenes) Buch vorstellen. Damián Gallardo und Enrique Guerrero wurden im Mai 2013 willkürlich inhaftiert. Sie wurden fünf Jahre und acht Monate lang ohne Urteil festgehalten und jetzt dank der ...
Veranstaltungshinweis vom 23.05.2019   
Massive Waldbrände verursachen Umweltnotstand in Mexiko
Eine Kombination aus Hitze, Trockenheit und Waldbränden hat vergangene Woche in Mexiko zu einer katastrophalen Luftverschmutzung geführt, unter der die Bewohner mehrerer Bundesstaaten des Landes zu leiden hatten. Davon war auch die Hauptstadt Mexiko betroffen. Für ganze sechs Tage waren die Schadstoffwerte in der Hauptstadt so hoch, dass die Behörden einen ...
amerika21.de vom 22.05.2019   Von Philipp Gerber
Verhaftungen von Migranten an Mexiko-Grenze auf Rekordhoch
Die US-amerikanischen Behörden haben allein im April dieses Jares rund 100.000 Migranten an der Grenze zu Mexiko festgenommen. Es ist damit die höchste Anzahl an Festnahmen der letzten sechs Monaten, wie die Zoll- und Grenzschutzbehörde der USA (CBP) kürzlich bekannt gab. Die Behörde erschöpft damit ihre Kapazitäten.
amerika21.de vom 21.05.2019   Redaktion amerika21, Poonal, v. 21.05.2019
Mexiko startet Entwicklungsprogramm gegen Einwanderung
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Die Zeit vom 20.05.2019   
Vorbereitungsseminar für die Internationale Begleitung in Guatemala
CAREA e.V.
Das nächste Seminar findet vom 05.12. bis 08.12.2019 in der Nähe von Kassel statt. Inhalte sind u.a. Geschichte und aktuelle Situation in Guatemala, Vorstellung des Begleitprojektes, Klärung der eigenen Motivation, Verhalten in Konfliktsituationen. Das Seminar kostet 80 bis 100€ nach Selbsteinschätzung (inkl. Unterkunft und Verpflegung) zzgl. ...
CAREA e.V. vom 20.05.2019   
Zwischen Erdöl-Rückwärtsgang und Öko-Strom — Energiepolitik in Mexiko
Die geplante Raffinerie Dos Bocas
Auch in Lateinamerika hat sich längst die Erkenntnis durchgesetzt, dass es den Klimawandel gibt, dass er menschengemacht ist und dass dringend umgesteuert werden muss. Mexiko ist heute weltweit der zehntgrößte Treibhausgasproduzent und nach Brasilien der zweitgrößte in Lateinamerika. Das Land hat viel Potenzial für erneuerbare Energien, doch so ...
Poonal vom 17.05.2019   Markus Plate
Flüchtlinge in Mexiko - Abschiebung statt Arbeitsvisum
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Tagesschau vom 17.05.2019   Anne-Katrin Mellmann, ARD-Studio Mexiko-Stadt
Kongress in Mexiko für zukunftsfähige Öko-Landwirtschaft
In dieser Woche findet im Süden Mexikos der erste Nationale Kongress zur Agrarökologie statt. In einem breiten Bündnis laden das Bildungsinstitut Ecosur (Colegio de la Frontera Sur), die Interkulturelle Universität von Chiapas sowie 40 weitere Institutionen und Organisationen zum Kongress mit dem Titel »Agrarökologie in Mexiko, ...
amerika21.de vom 15.05.2019   Nadine Pollvogt
Politische Bildungsreise nach Ciudad Juárez: Borderlands - Mexikanische Grenzerfahrungen
Politische Bildungsreise nach Ciudad Juárez: Borderlands - Mexikanische Grenzerfahrungen
Die mexikanische Grenzstadt Ciudad Juárez erlangte erstmals durch die systematische Ermordung von Frauen den 1990er Jahren eine traurige Berühmtheit. Vor ein paar Jahren stand der Boomtown als »gefährlichste Stadt der Welt« im Fokus der Medien. Aktuell fällt das Licht der Öffentlichkeit erneut auf Juárez und seine Zwillingsstadt, ...
Video vom 15.05.2019     VIDEO
Veranstaltung in Berlin am 16.05.: Zivile Menschenrechtsarbeit in Mexiko
Zivile Menschenrechtsarbeit in Mexiko
Internationale zivile Menschenrechtsbeobachter*innen machen sich zur Aufgabe, die Menschenrechte zu schützen und Betroffene in Konfliktgebieten anderer Länder zu unterstützen. Dabei sind sie Zwischenglied zwischen den Betroffenen, den Regierungen und nationalen und internationalen Menschenrechtsorganisationen wie z.B. dem Menschenrechtsrat der UNO. Wir erfahren ...
Veranstaltungshinweis vom 14.05.2019   
Telón de Arena in Bielefeld
A la Orilla del Río (Am Ufer des Flusses)
Ciudad Juárez/Mexiko: Nach Jahren der Trennung begegnen sich am Grenzzaun für kurze Zeit in den USA lebende Migrant*innen und ihre Familienangehörigen aus Mexiko und Zentralamerika. Mit dem Stück »A la Orilla del Río (Am Ufer des Flusses)« erzählt uns die mexikanische Theatergruppe Telón de Arena (Vorhang aus Sand), was die ...
Veranstaltungshinweis vom 14.05.2019   
Ana Lilia Pérez: Kokainmeere, Die Wege des weltweiten Drogenhandels
Dieses Buch ist die reale Antwort auf Don Winslows Thriller, Tage der Toten, Das Kartell und Jahre des Jägers. Unter Einsatz ihres Lebens hat die investigative Journalistin über die Machenschaften der mexikanischen Mafia und die internationalen Drogenhandelswege geschrieben.
Buchtipp vom 14.05.2019   
2 mal 25 Jahre - Zapatismus in Wien
Aroma Zapatista
Screeening »Kaffee für eine bessere Welt«, Info und Diskussion mit Dorit Siemers (Aroma Zapatista) und Luz Kerkeling (Gruppe B.A.S.T.A.): Mittwoch, 15. Mai 2019, 18.30h, Akademie der bildenden Künste Wien / Donnerstag, 16. Mai 2019, 19.00, DEPOT, Breite Gasse 3, kinokis mikrokino #241
Veranstaltungshinweis vom 13.05.2019   
Gedenktafel für Bety und Jyri in Mexiko-Stadt
Gedenktafel für Bety Cariño und Jyri Jaakkola in Mexiko-Stad
In einer symbolischen Aktion haben Vertreter*innen von Bürgerrechtsgruppen in Mexiko-Stadt Gedenktafeln vor der Landesvertretung des mexikanischen Bundesstaates Oaxaca und am Denkmal Estela de la Luz angebracht. Anlass war der neunte Jahrestag des Angriffs auf die humanitäre Karawane, die sich auf dem Weg in das damals belagerte Dorf San Juan Copala befand. Bei dem ...
Poonal vom 12.05.2019   
Mexiko: Neue Regierung intensiviert Militarisierung in zapatistischen Gebieten
In den ersten fünf Monaten der neuen Regierung von Andrés Manuel López Obrador, kurz Amlo, hat die Militärpräsenz in den zapatistischen autonomen Regionen im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas deutlich zugenommen. Dies geht aus den Dokumentationen ziviler Beobachter der Menschenrechtsorganisation Fray Bartolomé de las Casas (Frayba) ...
amerika21.de vom 12.05.2019   Leticia Hillenbrand
Senat verabschiedet umfangreiche Bildungsreform in Mexiko
Verfassungsänderung garantiert kostenfreie Bildung. Gender- und ökonomische Unterschiede im Fokus. Einhundert neue Universitäten geplant. Förderung indigener Sprachen und Kulturen
amerika21.de vom 12.05.2019   Sonja Gerth
Kommuniqué des CNI-CIG und der EZLN angesichts der feigen Entführung und Ermordung der Compañeros des Concejo Indígena y Popular de Guerrero — Emiliano Zapata
Wir, der Nationale Indígena Kongress, der Indígene Regierungsrat und die Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung verurteilen mit Schmerz und Wut die Entführung und den Mord des Compañero Nahua-Ratsmitglied des Indigenen Regierungsrates (CIG) José Lucio Bartolo Faustino und des Delegierten des Nationalen Indígena Kongress (CNI) ...
EZLN vom 10.05.2019   Übersetzt von Nadine  KOMMU
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2019 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31