Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9285 News
Stand: 21.02.2019

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zu den aktuellen Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Zapatisten in Mexiko kündigen Widerstand gegen Regierungsprojekte an
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Tiroler Zeitung vom 01.01.2019   
Von Mexiko nach Rojava: »Eure Träume sind unsere Träume«
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
News vom 31.12.2018   
Mexiko: Indigene und Umweltschützer gegen Zugprojekt »Tren Maya«
Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador, kurz Amlo genannt, hat den Baubeginn des »Tren Maya« (Maya-Zug) bekanntgegeben. Er hatte schon während seines Wahlkampfes den Bau einer neuen Zugstrecke im Südosten des Landes verkündet. Von der Verbindung des im Bundesstaat Chiapas gelegenen Palenque mit Cancún, dem ...
amerika21.de vom 22.12.2018   René Thannhäuser
Migranten müssen in Mexiko auf US-Asylentscheidung warten
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Tiroler Zeitung vom 20.12.2018   
López Obrador legt ersten Haushalt in Mexiko vor
Die Regierung von Präsident Andrés Manuel Lopéz Obrador (AMLO) hat vergangene Woche den Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 an die Abgeordnetenkammer zur Abstimmung übergeben. Demnach sollen Ausgaben im sozialen Sektor erhöht und in den Bereichen der Wissenschaft und Umwelt gekürzt werden [3]. Die vorgeschlagenen Reformen sollen eine ...
amerika21.de vom 20.12.2018   Nina Baghery
Außer der Reihe: Gemeinsame Erklärung zu grünem Kolonialismus Survival International
Survival und zivilgesellschaftliche Organisationen aus der Republik Kongo kritisieren in einem offenen Brief kolonialen Naturschutz. Die gemeinsame Erklärung stellte Survival im November bei einem Treffen der Congo Basin Forest Partnership in Brüssel zur Verfügung.
Außer der Reihe vom 19.12.2018   
Mexikos linker Präsident wird Liebling der Märkte
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
Telepolis vom 19.12.2018   Harald Neuber
USA und Mexiko wollen Milliarden in Mittelamerika investieren
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Handelsblatt vom 18.12.2018   
SAVE-THE-DATE: Internationale Mexiko-Tagung am 28. und 29. März 2019 in Berlin
Mexiko hat seit dem 1. Dezember 2018 eine neue Regierung unter Präsident Andrés Manuel López Obrador. Die Erwartungen sind groß: Neben dem Rückgang der Armut und der Gewalt erwarten die zivilgesellschaftlichen Organisationen strukturelle Reformen, damit Menschenrechtsverletzungen, Straflosigkeit und Korruption wirksam bekämpft werden ...
Mexiko-Koordination vom 18.12.2018   
Kritik am Maya-Zug
Foto: Educa Oaxaca
Einen Monat nach der Volksabstimmung über den Flughafen von Mexiko-Stadt ließ der neue mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador auch über eine Reihe wichtiger Investitionsvorhaben seiner Regierung abstimmen. Eines dieser Prestigeprojekte ist der sogenannte Maya-Zug. Geplant ist eine Schnellzugstrecke von mehr als 1.500 km Länge ...
npla vom 17.12.2018   Knut Hildebrandt
Historischer Mini-Exkurs: Schlägertruppe gegen Studentenproteste in den 1960er/70er Jahren
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
moviepilot.de vom 16.12.2018   
Mexiko: Bessere Gesundheits-Versorgung für Arme
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Deutschlandfunk Nova vom 15.12.2018   
Mexiko: Staatsanwälte und Richter gegen Gehaltskürzungen
Monatliche Gehälter der Staatsdiener in Mexiko
Das Nationale Gremium der Staatsanwälte und Richter Mexikos hat die Aufforderung des neuen Präsidenten, Andrés Manuel López Obrador (Amlo), das Vergütungsgesetz für Staatsdiener ab 2019 umzusetzen, abgelehnt. Die Juristen monieren, dass das unter der Vorgängerregierung von Enrique Peña Nieto verabschiedete Gesetz der Exekutive und ...
amerika21.de vom 15.12.2018   Leticia Hillenbrand
UA-202/2018 - Drohende weitere Ausweitung der Untersuchungshaft
amnesty international
Der mexikanische Kongress könnte in den kommenden Wochen eine Verfassungsreform verabschieden, die Richter_innen dazu verpflichten würde, bei einer erweiterten Anzahl von Straftaten Untersuchungshaft anzuordnen. Anders als im Völkerrecht vorgesehen, entzieht diese Reform Richter_innen die Möglichkeit, von der Untersuchungshaft abzusehen oder Beweise ...
amnesty international vom 14.12.2018   
Mexikos Präsident stellt Nationalen Raffinerieplan vor
Mexikos neuer Präsident Andrés Manuel López Obrador (Amlo) hat seinen Nationalen Raffinerieplan vorgelegt. Er beklagte das Ausbleiben ausländischer und das Fehlen öffentlicher Investitionen in der Vergangenheit und stellte der unter seinem Vorgänger Enrique Peña Nieto vor vier Jahren durchgeführten Energiereform ein denkbar ...
amerika21.de vom 14.12.2018   Peter Clausing
In Mexiko wird (wieder) über globale Solidarität gesprochen: »Let’s migrate the system«
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Berliner Gazette vom 13.12.2018   Laurie Stührenberg
Sternekoch: »Avocados sind die Blutdiamanten Mexikos«
Der irische Koch JP McMahon betreibt zwei Sternerestaurants in West-Irland. Avocados hat er dort von der Speisekarte gestrichen: »Ich verwende sie nicht, wegen dem ...
utopia.de vom 13.12.2018   
Außer der Reihe: Solidarische Hilfe für die Geburtsklinik »Ramón Gonzáles Coro« in Havanna
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
Außer der Reihe vom 12.12.2018   Cuba Sí
Menschenrechtskommission in Mexiko fordert Aufklärung nach Anschlag auf Migranten
Nach einem Anschlag auf Migranten aus Guatemala im mexikanischen Veracruz fordert die Nationale Menschenrechtskommission (CNDH) Mexikos die Aufklärung der Ereignisse. Medienberichten zufolge kamen die Migranten aus San Cristóbal de las Casas im Bundesstaat Chiapas und waren am Samstagmorgen auf dem Weg in die Gemeinde Tierra Blanca, Veracruz. Schwer bewaffnete ...
amerika21.de vom 12.12.2018   Daniel Stoecker
Karawane in Mexiko: 3.000 Geflüchtete haben aufgegeben
Nach etwa zwei Monaten seit Beginn des Exodus aus Honduras über Guatemala und Mexiko in Richtung USA ist die Karawane der mittelamerikanischen Migranten zersplittert. Von den ursprünglich etwa 8.000 Personen sind nach Angaben des Leiters der zuständigen Migrationsbehörde (Dirección de Atención al Migrante), Gustavo Magallanes Cortés, ...
amerika21.de vom 11.12.2018   Nina Baghery
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Februar 2019 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28    

Die nächsten Termine

29.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

30.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

31.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

26.04.2019
27.04.2019
28.04.2019
16.05.2019
17.05.2019
18.05.2019
19.05.2019
31.05.2019
01.06.2019
02.06.2019
20.06.2019
21.06.2019
22.06.2019
23.06.2019