Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

CNI - Indigener Regierungsrat gegen das Projekt ‘Proyecto Integral Morelos’ und die fingierte vom Staatspräsidenten angekündigte Volksbefragung

Kommunique vom 11.02.2019
übersetzt von Christine, RedmycZ

  CNI - 11.2.2019

Kommunique des Nationalen Indgenen Kongresses — Indigener Regierungsrat gegen das Projekt ‘Proyecto Integral Morelos’ und die fingierte vom Staatspräsidenten angekündigte Volksbefragung

Der Nationale Indigene Kongress — Indigener Regierungsrat fordern die Stornierung des Projektes »Proyecto Integral Morelos«, welches Originalvölker, Ejidos und Comunidades in den Bundesstaaten Morelos, Puebla und Tlaxcala zerstört und enteignet, um das Territorium zugunsten des grossen Kapitals zu konfigurieren, welches bereits grossen Schaden an der Mutter Erde anrichtete und weiterhin anrichtet.

Wir weisen die Befragung energisch zurück, welche die schlechte Bundesregierung für den 23. und 24. Februar angekündigt hat und in der angeblich 24 Gemeindebezirke in Tlaxcala und Puebla sowie 33 Gemeinden in Morelos befragt werden sollen, ob sie mit der Inbetriebnahme des Wärmekraftwerkes in Huexca, Gemeinde Yecapixtla, Bundesstaat Morelos, einverstanden sind oder nicht. Dies vor allem deshalb, weil der Präsident der Republik unter Ausnützung der Tatsache, dass er die Kommunikationsmedien und einen großen Teil der nichtinformierten Bevölkerung hinter sich hat, sich bereits öffentlich für das Projekt der Enteignung ausgesprochen hat. Womit er ein weiteres Mal danach trachtet, — wie bereits bei der Befragung zur Verlegung des Flughafens von Texcoco nach Santa Lucia oder mit dem Tren Maya geschehen — die von ihm bereits getroffene Entscheidung jetzt mit ´der Billigung des Volkes´ zu versehen.

Was auf dem Spiel steht, ist das Territorium der betroffenen Ejidos und Gemeinden, nicht nur durch das bereits erbaute Wärmekraftwerk und ein weiteres das geplant ist, sondern auch durch das Aquädukt, die Umleitung des Cuautla-Flusses, die Gas-Pipeline und weitere komplementäre Zusatzarbeiten, die nötig sind, damit dieses Megaprojekt funktionieren kann, welches die schlechte Regierung auf diese Weise unkontrolliert legitimieren möchte, ohne im geringsten über die Zerstörungen, die Risken und die damit einhergehenden Enteignungen zu informieren. Und somit Jahre des Kampfes der Gemeinden und Originalvölker aus Puebla, Morelos und Tlaxcala gegen die geplante Zerstörung durch das Projekt ‘Proyecto Integral Morelos’ zunichte zu machen.

Wir stellen mit allem Nachdruck fest, dass diese Befragungen nur dazu dienen, um die Enteignung zu ermöglichen und den Tod in unsere Territorien zu bringen, denn: Sie verfälschen den Willen des Volkes, indem sie diesen in einer angeblichen großräumigen Staatsbürgerbefragung auflösen, so als ob der Wille der Eigentümer, Besitzer und Beschützer des Territoriums nichts wert sei. So als ob die schlechte Regierung das Recht hätte, jemand zu befragen, ob er dafür oder dagegen ist, dass dieses oder jenes Projekt bei uns zuhause durchgeführt werden kann.

Sie wurde dafür geschaffen, um eine Lüge zu verbreiten, die dann so dargestellt wird als ob es sich um den Willen eines Volkes handle und damit den Weg zu bereiten, um das Territorium dem Kapitalismus zu übergeben, der danach lechzt, sich die Naturvorkommen der Völker und Nationen dieser Welt anzueignen.

Sie sind rassistisch und voll Klassenvorurteile, denn sie missachten die Art und Weise der Entscheidungsfindung der indigenen Völker, der Landbewohner und der Organisationen von unten, sie verachten diese, um ihnen zu entreißen, was ihnen gehört und dann an die Firmen Elecnor, Abengoa, Bonatti und Enagas auszuhändigen.

Sie handeln in Form einer Invasion, denn die Originalvölker, Ejidos und Comunidades sind die direkt Betroffenen, jene, die durch ihre Autonomie und freie Entscheidung die Legitimität und Legalität besitzen, um über das Schicksal ihres Territoriums zu entscheiden.

Sie sind unterdrückerisch, denn sie bringen die legitimen Originalbewohner des Territoriums in eine verletzliche und für sie nachteilige Position, indem sie darauf setzen, neuen sozialen und politischen Druck zu schaffen, welcher auf Verachtung und Gewalt gegen die Organisationen von unten basiert.

Der Präzedenzfall den diese Pseudo-Befragung verursachen wird, halten wir für einen schweren Angriff auf die Rechte der Völker, Nationen, Tribus und indigenen barrios und der Zivilgesellschaft der gesamten Region, denn er legitimiert die Enteignung und Unterwerfung der Völker, die mit dem Megaprojekt des Todes nicht einverstanden sind.

Wir werden weiterhin aufmerksam sein und wir bitten voller Respekt um Ihre Solidarität mit den Völkern, welche, trotz aller kapitalistischer Lügen widerstehen und sich organisieren um die Enteignung des Territoriums und den Vernichtungskrieg gegen sie zu stoppen.

Mit besten Grüßen

Februar 2019

Für die vollständige Wiederherstellung unseres Volkes.
Nie wieder ein Mexiko ohne uns
Nationaler Indigener Kongress − Indigener Regierungsrat


 Anhang  
  CNI-Kommunique zu ‘Proyecto Integral Morelos’ als PDF


 Quelle:  
  http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2019/02/11/comunicado-del-congreso-nacional-indigena-concejo-indigena-de-gobierno-en-contra-del-proyecto-integral-morelos-y-la-simulada-consulta-anunciada-por-el-presidente-de-la-republica 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back November 2019 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

29.11.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 29.11.−1.12.2019
17.01.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 17.−19.1.2020
14.02.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 14.−16.2.2020
24.04.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 24.−26.4.2020
22.05.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 22.−24.5.2020
19.06.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 19.−21.6.2020