Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

Mastodon

social.anoxinon.de/@chiapas98

Alarm: Repression gegen die Casa de los Pueblos »Samir Flores Soberanes« und die Comunidad Otomí in Mexiko Stadt

CNI vom 21.07.2023
übersetzt von lisa - colectivo malíntzin

 

Öffentliche Denuncia: Alarm wegen Repression gegen die Casa de los Pueblos »Samir Flores Soberanes« und die Comunidad Otomí in Mexiko Stadt



21. Juli 2023.

An den Congreso Nacional Indígena — CNI.
An den Indigenen Regierungsrat — CIG.
An Ma. de Jesús Patricio Martínez, Sprecherin des CNI-CIG.
An die Comisión Sexta der EZLN.
An die Sexta Nacional und Internacional.
An das rebellische, würdige, aufrührerische Europa.
An die unabhängigen, alternativen Medien oder wie immer sie heißen mögen.


Geschwister, alle:

Heute, am 21. Juli 2023 um ca. 22:20 Uhr, tauchte Personal der CFE [staatliche Elektrizitätsgesellschaft] in der Umgebung der Casa de los Pueblos y Comunidades Indígenas auf − mit der ANWEISUNG, die Stromversorgung endgültig zu kappen.

Wir alarmieren, denn diese Aktion der Regierung ist ein Akt der Repression, Nötigung und Diskriminierung gegenüber unserer #ComunidadIndígenaOtomíCDMX [Otomí-Gemeinschaft in Mexiko Stadt].

Wir Familien, die seit 2 Jahren und 9 Monaten das falsch benannte INPI [Instituto Nacional de los Pueblos Indígenas] besetzt haben − gegen die Gleichgültigkeit der Regierung gegenüber unserer Forderung auf würdiges Wohnen − stoßen nicht nur weiterhin auf taube Ohren gegenüber unseren Forderungen, sondern mit dieser Aktion sind wir weiterer Diskriminierung ausgesetzt.

Wir prangern öffentlich an: Durch die Unterbrechung der Stromversorgung gibt es [auch] keine Wasserversorgung, weder für den allgemeinen Gebrauch noch für die Toiletten; es gibt kein Trinkwasser, die Abwässer werden nicht abgepumpt. Es gibt keinerlei Licht für das Notwendigste. Das Schlimmste ist: Zu diesem Zeitpunkt gibt es Mütter mit Neugeborenen (das jüngste Kind ist 5 Tage alt), die Trinkwasser und ein Mindestmaß an Gesundheitsbedingungen benötigen.

Hinzu kommt: Mit der Stromunterbrechung haben sie wohl beschlossen, den #AcervoDeArteIndígena [Sammlung Indigener Kunst] aus dem 17. Jahrhundert zu gefährden; für Schäden, die aus dieser Entscheidung resultieren, sind die lokale sowie die mexikanische Regierung verantwortlich.

Wir richten einen dringlichen Aufruf an die sozialen, zivilen und politischen Organisationen, an die Pueblos originarios und indigenen Gemeinschaften, die Kollektive und Netzwerke des Widerstands und der Rebellion, sowie an die Männer und Frauen guten Herzens, die mit unserer Comunidad gegangen sind, die unseren Kampf und unseren Widerstand begleitet haben, die teilgenommen haben an der Schaffung von Kollektivität und Autonomie:

Erhebt eure Stimme in diesen Momenten der REPRESSION und schließt euch gemäß euren Kalendern und Geographien dieser öffentlichen Denuncia an!

Hochachtungsvoll.

Zapata lebt, der Kampf geht weiter!!
Wohnen ist ein Recht!
Bezahlter, nicht verschenkter Wohnraum!
Stoppt den Krieg gegen die zapatistischen Pueblos!
Lebend haben sie sie uns genommen, lebend wollen wir sie zurück!

NEIN ZUR RÄUMUNG!


 Quelle:  
  http://www.congresonacionalindigena.org/2023/07/21/denuncia-publica-alertan-represion-contra-la-casa-de-los-pueblos-samir-flores-soberanes-y-la-comunidad-otomi-en-la-cdmx/ 
 

 Mastodon:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Mastodon. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

30/40 Jahre EZLN - Das Gemeinschaftliche und das Nicht-Eigentum

Veranstaltungskalender

back Juli 2024 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

21.07.2024
Warning

Ort-Detailangaben:
Café Rosa
Merseburger 103
Leipzig

Ort: Leipzig
Zeit: 19:00 Uhr
12.09.2024
Warning

Ort-Detailangaben:
Berlin

Ort: Berlin
13.09.2024
Warning

Ort-Detailangaben:
Keine Detailadresse bekannt.

Ort: Berlin