Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Neues Spendenkonto für RADIO INSURGENTE

 

- SPENDENKAMPAGNE -

News vom 27.02.2006

 
Aufruf an alle Chiapas-Solidaritätsgruppen in Europa
Unterstützt "Radio Insurgente − die Stimme der EZLN"!

Seit dem Aufstand der EZLN am 1. Januar 1994 blicken nicht nur viele MexikanerInnen, sondern auch Teile der Weltöffentlichkeit nach Chiapas. Die Zapatistas haben die Welt verändert. Sie haben in Millionen von Köpfen neue Hoffnung geweckt, neue Vorstellungen von Demokratie, Gerechtigkeit und Würde entwickelt. In ihrem Geist haben sich auch in der gesamten westlichen Welt unzählige neue Gruppen und Bewegungen zusammengefunden. Die ZapatistInnen aus dem mexikanischen Chiapas gehören zu den BegründerInnen des Widerstands gegen den Neoliberalismus.

Ende Juli 2003 hatte Subcomandante Marcos in einem Communiqué angekündigt, dass demnächst mit "Radio Insurgente - die Stimme der EZLN" ein zapatistisches Kurzwellenradio auf Sendung gehen wird. Es wird auf dem gesamten amerikanischen Kontinent zu empfangen sein, und mit ein bisschen Glück auch in Europa. ...

Seit über zwei Jahren betreibt die EZLN-Basis bereits ein eigenes Radio in Chiapas. "Radio Insurgente - La voz de los sin voz" sendet auf UKW von mehreren Standorten aus 12 Stunden täglich, von 6 bis 18 Uhr. Täglich werden Nachrichten nicht nur auf spanisch, sondern auch in verschiedenen Indígena-Sprachen gesendet. Alle Programme werden in mindestens drei Sprachen übersetzt, sei es zur Gesundheitserziehung, zu den eigenen Traditionen, Hörspiele oder Hintergrundinformationen zu den Forderungen der EZLN und den aktuellen Strategien der Aufstandsbekämpfung. Radio Insurgente ist damit in der ganzen Gegend der einzige Sender, der auch von dem Großteil der lokalen Bevölkerung verstanden wird, dessen Spanischkenntnisse unzureichend sind.

Damit ist Radio Insurgente für die Menschen in Chiapas ein einzigartiges Fenster zur Welt, das den Blick auf andere Kämpfe und Konflikte eröffnet. Und es ist eine Waffe: Wie manche der vielen täglich eingehenden Hörerwünsche und Zuschriften beweisen, wird Radio Insurgente auch von Soldaten und Paramilitärs gehört. Zuweilen wendet sich das Radio deshalb direkt an diese Hörer, um sie zu demoralisieren oder sie zum desertieren aufzufordern.

Die Studios von Radio Insurgente werden hauptsächlich von Frauen betrieben. Sie haben im Umgang mit der Technik neues Selbstvertrauen erworben, und genießen als Radiosprecherinnen in der gesamten Gegend großes Ansehen. Sie haben auch dafür gesorgt, dass Themen wie die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungs, Gewalt gegen Frauen oder geteilte Verantwortung in der Kindererziehung und Hausarbeit im Radioprogramm angesprochen werden.

Die Botschaft der ZapatistInnen ist im entwickelten Norden des Planeten wesentlich schneller angekommen als in Chiapas selbst. Dort ist der soziale Fortschritt zwar deutlich spürbar, aber langsam. Das Medium Radio kann diesen Lernprozess erheblich beschleunigen. Deshalb sind vier weitere Radiosender geplant, um einen Großteil von Chiapas mit einem Programm abzudecken, das die zapatistische Politik zur eigenen Basis zurückträgt und den konstanten Belagerungszustand unterläuft. Die ZapatistInnen haben sich dieses Radio erkämpft. Gegen die Soldaten, aber auch gegen Lehrer, die ihnen als Kinder nichts beigebracht haben und gegen Machtverhältnisse, die Indígenas wie sie allenfalls als Arbeitstiere existieren lassen. Sie machen ihr eigenes Programm, und sie betreiben und warten ihre eigenen Sendeanlagen.

Was sie in ihrer derzeitigen Lage nicht selbst machen können, ist Geld erwirtschaften, um weitere Studiotechnik und Sendeanlagen finanzieren zu können. Und sie sind darauf angewiesen, dass die internationale Öffentlichkeit sie weiterhin kritisch solidarisch begleitet und dadurch vor militärischen oder paramilitärischen Angriffen schützt.


Bitte spendet und helft damit, das Radionetzwerk weiter auszubauen!
Wir garantieren, dass Euer Geld ans Ziel kommt.

Richtet eure Überweisung an:

Colectivo de Solidaridad con la Rebelión Zapatista
Cuenta Nr: 2100-3001-68-2108345150
IBAN ES36 2100 3001 6821 0834 5150
BIC/CODIGO SWIFT CAIXESBBXXX
Código: Radio Insurgente

Caja de Ahorros y Pensiones de Barcelona "La Caixa"
Oficina El Pedro
C/ Hospital, 149
08001 Barcelona

Überweisungen innerhalb Europas sind heute kein Problem mehr. Lasst Euch davon also nicht abschrecken.

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31