Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Aufruf zum Friedensencuentro in Chiapas

 

Weitergeleitet von der FZLN

News vom 08.06.2002
übersetzt von Dana

  Mexiko Stadt
8. Juni 2002

Chiapas: Eine neue Friedensbemühung

Da es keinen demokratischen Übergang ohne einen Frieden mit Gerechtigkeit und Würde geben kann, basierend auf der Beteiligung und der Anerkennung der indigenen Völker und ihrer kollektiven Rechte, geben wir folgendes bekannt:

An die indigenen Völker, Organisationen und Gemeinden von Chiapas und Mexiko An die zivilen Solidaritätsbewegungen und Gruppen

1. − Die wachsenden Spannungen in Chiapas sind das Ergebnis der Weigerung der mexikanischen Regierung, die Rechte der indigenen Rechte anzuerkennen, und ihrer Fortsetzung der Offensive zur Aufstandsbekämpfung.

Wir wissen, dass die einzige mögliche Lösung im gemeinsamen Aufbau eines soliden Friedensprozesses, im Rahmen der Verhandlung zwischen den Bundesregierung und der EZLN. Aus diesem Grund sind wir über die wachsende Gewaltspirale besorgt, die von den Kriegsstrategien vorangetrieben wird.

Wir befinden und an einem entscheidenden Augenblick, um entweder zu erlauben, dass die Verschlechterung weiter zunimmt und die Umstände der Konfrontation sich verschärfen, oder stattdessen, aus der sozialen Basis selbst heraus, eine neue Chance für einen Frieden mit Gerechtigkeit und Würde aufzubauen. Die Fähigkeit der indigenen und nicht-indigenen Völker nach Einigkeit und Einverständnis zu suchen, das heisst, gemeinsam zu kämpfen und einen Konsens zu erzielen, um gemeinsame Ziele zu erreichen, ist der einzige Weg auf dem wir in der Lage sein werden in Chiapas und im ganzen Land die nötigen Veränderungen herbeizuführen. Aus diesem Grund rufen wir zu einer Verdopplung der Bemühungen um Einigkeit, um die Errichtung von Bedingungen zu erreichen, die für einen Dialog und Frieden von unten günstig sind.

2. − Wir bestätigen ebenfalls, dass so lange die Bedingungen für einen Frieden mit Gerechtigkeit nicht gegeben sind, auch keine Bedingungen für einen Dialog herrschen werden. Um diesen Prozess positiv zu beeinflussen, halten wir folgendes für notwendig:

a) Die Konsolidierung des Kampfes für Würde, der Autonomias und die Beteiligung aller indigenen Völker und Gemeinden, mit aktiver Unterstützung der Zivilgesellschaft und der nationalen und internationalen Öffentlichkeit.

b) Eine neue nationale umfassende Analyse des Konfliktes und seiner Lösungen, die neue Strategien für Frieden entwirft, in Verbindung mit dem Kampf um Demokratie, Staatsreformen und vollständig geltende Menschenrechte.

c) Die Wiederbelebung und die Stärkung der nationalen zivilen Beteiligung in Chiapas, um zur Beendigung der Logik der Gewalt beizutragen, und eine neue Plattform fuer den gemeinsamen Kampf zu schaffen.

d) Die Organisation verschiedener ziviler und sozialer Bemühungen für die Verteidigung der ersten San Andrés Vereinbarung und die Erfüllung des COCOPA Gesetzesentwurfes, mit der Forderung an das Oberste Gerichtshof und andere staatliche Gewalten ihre Pflichten zu erfüllen und die Möglichkeit für den Frieden wiederzugewinnen.


3. − Neue Vereinbarungen, Handlungen und Massnahmen seitens der indigenen, zivilen, sozialen, Gewerkschafts-, und politischen Bewegungen und den Medien sind erforderlich. Aus diesem Grund, im Geist der Einigkeit, schlagen wir vor, einen AUSSERORDENTLICHEN NATIONALEN ENCUENTRO FÜR FRIEDEN in der Stadt von San Cristóbal de Las Casas, vom 5.-7. Juli abzuhalten, gemäss des Arbeitsvorschlages der später zur Verfügung gestellt werden wird.

4. − Wir laden Sie dazu ein, sich dieser Ankündigung und dem Aufruf anzuschliessen.


Aufrichtig,

Samuel Ruiz
Concepción Calvillo, Navas Witwe
Amalia Solórzano, Cárdenas Witwe
Pablo González Casanova
Miguel León Portilla
Elena Poniatowska,
Miguel Concha
Víctor Flores Olea
Luis Hernández Navarro
Carlos Montemayor
Gilberto López y Rivas
Alfredo López Austin
Luis Villoro
Juan Bañuelos
Magdalena Gómez
Gonzalo Ituarte
Oscar González
Gustavo Esteva
Marina Patricia Jiménez
Felipe Toussaint
Rafael Reygadas
Ana Colchero
Nuria Fernández
Héctor de la Cueva
Guillermo Briseño,
Luis González Souza
Carlos Fazio
Dolores González
Georgina Rangel
Miguel Alvarez

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben