Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Neues zum Fall Digna Ochoa

News vom 27.06.2002

  Liebe Freunde,

in den letzten Tagen hat es wieder überraschende Informationen zum Fall Digna Ochoa gegeben, die ich für Euch zusammengestellt habe. Weil vielleicht nicht alle die umfangreichen Texte in La Jornada und jetzt auch dem Proceso lesen wollen, weise ich auf Hauptpunkte hin:

- Noch wichtiger als der Rücktritt von Renato Sales, mit dem er der Forderung der Familie Ochoa vom Vortage entsprach, scheint mir die detallierte Kritik der für die Selbstmordhypothese vorgebrachten Argumente durch die Journalistin Blanche Petrich ( La Jornada vom
20.6.) In einer eigenen Darstellung und einer ausführlichen Befragung von Bernardo Bátiz werden bisher zurückgehaltene Einzelheiten der Vorgänge bekannt.

- Interessant ist auch ein Interview mit einem Mitglied der Gruppe, die sich noch am 18. Oktober mit Digna Ochoa getroffen hatte.

- In mündlichen Kommentaren von Jesús Ochoa und Bárbara Zamora (Jornada und Proceso) zu der von Priska bereits verschickten Presseerklärung der Familie ( s. auch unten) wird u.a. die Hinzuziehung von Experten nur auf

Grund der bisherigen Aktenlage abgelehnt.

- Rücktrittserklärung von Renato Sales vom 21.6. (La Jornada +
Kommentar

im Proceso vom 22.6.)

- in dem genannten Interview teilt Bernardo Bátiz mit, dass die Selbstmordhypothese bei dem ehemaligen Leiter von Pro, David Fernández, nicht auf Widerstand gestoßen sei. Pro selbst habe sich seine Stellungnahme zu ihr bisher vorbehalten.

- Die Familie Ochoa y Plácido forderte außer dem Rücktritt von Renato Sales, dass Pro nicht länger als Nebenkläger zugelassen wird. Begründung dieses offenen Bruches mit Pro: ernsthafte Zweifel am Vorgehen von Pro, mangelnde Information, Unterrichtung über die Kündigung Dignas nur durch Dritte, keine Angabe des Grundes, vorherige Kenntnis von der Selbstmordhypothese, ohne die Familie zu unterrichten.

- Edgar Cortez kommentierte am 21.6. den Rücktritt von Sales, ohne auf die Forderung und die Vorwürfe der Familie vom Vortage einzugehen.

Mit herzlichen Grüßen

Harald

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
11.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
13.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Große Brunnenstr. 72 Hinterhaus, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
14.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
15.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
19.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr