Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

"Alarmstufe Rot" in Oaxaca: Protestkundgebung 16.10. in Wien

News vom 12.10.2006

  "Alarmstufe Rot" in Oaxaca: Protestkundgebung 16. Oktober 2006 bzw. "Tag X", 17.00 Uhr, mexikanischen Botschaft Wien

Im seit 4 Monate dauernden Aufstand im südmexikanischen Oaxaca, wird es immer brenzliger für die AkteurInnen der sozialen Bewegungen vor Ort ! Solidarität kennt keine Grenzen, die Rebellion globalisieren!

Wann?
17.00 Uhr, 16. Oktober 2006 bzw. "Tag X"

Wo?
Mexikanische Botschaft, Operngasse 17-21, 1010 Wien (beim Karlsplatz, neben der TU)

Zur Vorgeschichte: einen LehrerInnen-Streik im Frühsommer des Jahres versuchte die Regierung des Bundesstaates Oaxaca durch einen Polizeieinsatz blutig niederzuschlagen, worauf es jedoch zu einer breiten Solidarisierung seitens der Bevölkerung mit den Streikenden kam. Da die Leute in Oaxaca nun also die Erfahrung gemacht hatten, dass es nichts bringt, mit den Politikern zu sprechen, denn weder deren Herzen noch deren Worte sind ehrlich, sondern sie sind hinterlistigt und verbreiten lügen, wurde die schlechte, neoliberale Regierung von Gouverneur Ulises Ruiz, samt seinem parlamentarischen Anhang, ganz einfach für abgesetzt erklärt. Stattdessen wurde durch die sozialen Bewegungen eine Gute Regierung, in Form einer Räteselbstregierung von unten, gebildet. Als Reaktion darauf kam es zwischenzeitlich zu mehreren Anschlägen von Paramilitärs und Polizei auf dieses soziale Experiment, weil die Schlechten Regierungen von Mexiko und Oaxaca den Widerstand der companer@s vor Ort vernichten wollen, weil sie sich nicht einfach ergeben, sondern für die Menschlichkeit kämpfen.

Duch diesen Aufstand haben die Menschen in Oaxaca uns aber auch gezeigt, dass Ausgebeutete sich nicht mit ihrer Lage abfinden müssen und nicht immer sagen müssen, dass man halt nichts machen kann, sondern dass durch Rebellion und ein "Ya Basta!" eine andere Welt möglich wird. So sollten auch wir die Gelegenheit nutzen und von den companer@s lernen, wie auch wir mit unseren Schlechten Regierungen umgehen könnten.

Nachdem in den letzten Tagen die die "Alarmstufe Rot" ausgerufen wurde, bereiten sich die Menschen in Oaxaca zur Zeit auf eine groß angelegten Angriff von Bundespolizei und Militär in den nächsten Tagen vor! Falls es zu dieser befürchteten Intervention kommen sollte, sind wir alle aufgerufen, uns an diesem "Tag X" an einer bunten, kreativen und lautstarken Protestkundgebung vor der Mexikanischen Botschaft in Wien zu beteiligen, um zu zeigen, dass die companer@s in Oaxaca im Kampf gegen ihre Schlechte Regierung nicht allein sind, sondern dass auch die Rebellion sich globalisiert und wir die Leute dort unterstützen, wenn wir hier zur Zeit auch sehr klein sind. Und falls sie in den nächsten Tagen nicht angegriffen werden, wollen wir uns am Montag dem 16. Oktober des Jahres 2006 trotzdem vor der Botschaft versammeln, denn wenn die Menschen von Oaxaca uns dort sehen, werden ihre Herzen begreifen, dass sie nicht alleine sind.

Einige companer@s aus Wien

Aktuelle Infos zu Oaxaca findet ihr unter:

http://www.oaxacalibre.org − Die Seite "Oaxaca Libre" ist so was wie die "offizielle" Seite der sozialen Bewegung

pueblodeoaxaca.blogspot.com − Blog "Pueblo de Oaxaca" mit guten Links, u.a. Videos zum Download.

http://www.noticias-oax.com.mx − Noticias, die Tageszeitung von Oaxaca, welche schon mehrfach Ziel von Angriffen seitens der Regierung war.

www.chiapas.eu − Aktuelle Meldungen und Mailingliste in deutscher Sprache mit Informationen u.a. zur Menschenrechtssituation in Oaxaca und Chiapas, dem südlichsten Bundesstaat von Mexiko

http://www.chiapas.ch − Infos zu Chiapas und ständig aktuellem News-Ticker zum Aufstand in Oaxaca in deutscher Sprache.

www.chiapas.at − Infos zu Chiapas und der Menschenrechtssituation in Mexiko.

Außerdem dürfen wir euch auf folgende Termine hinweisen:

− Ende November soll in Wien eine Veranstaltung zur Menschenrechtslage in Oaxaca und Attenco stattfinden. (Nähere Infos über Datum und Ort folgen.)

− Am Mittwoch dem 22. November um19.00 Uhr findet im Depot unter dem Titel "Zapatistas" eine Buch- und Filmpräsentation statt. Im Film "Die gute Regierung der Zapatistas" von Oliver Ressler und Tom Waibel berichten Zapatistas über Gründe des Aufstands und die Erfolge und Probleme der Autonomie. Von den universellen Ansprüchen eines indigenen Aufstandes und seiner Relevanz für die Erneuerung linker Theorie und Praxis handelt das neue Buch des in Puebla/Mexiko lehrenden Politikwissenschaftlers John Holloway. Buch: "Die zwei Zeiten der Revolution. Würde, Macht und die Politik der Zapatistas" von John Holloway, eingeleitet und übersetzt von Jens Kastner (Wien 2006, Verlag Turia + Kant, Band 5 der Reihe "Es kommt darauf an"). In Kooperation mit der Zeitschrift grundrisse sowie transform/eipcp im Rahmen von Discursive Lines of Institutional Critique

− Am 20. November ist ein Aktionstag zur Menschenrechtssituation in Mexiko geplant. Nähere Infos dazu über www.mexiko-plattform.org

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31