Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Außer der Reihe: Biopiraterie-Seminar

 

Genjäger, Biopiraten und der Widerstand gegen die Kommerzialisierung der Natur

News vom 25.06.2003

  Einführungsseminar zum Thema Biopiraterie
18. bis 20. Juli 2003
Ort: Jugendbildungsstätte des Märkischen Kreises, Lüdenscheid

Patentierbar ist heute fast alles: vom Mikroorganismus über ganze Pflanzen bis hin zum menschlichen Gen. Seit 1993 die Konvention über die biologische Vielfalt (CBD) und 1995 das TRIPS-Abkommen der WTO in Kraft getre-ten sind, machen Transnationale Unternehmen und öffentliche Forschungsinstitute Jagd auf das "grüne Gold der Gene" - ganz legal und angeblich "zum Wohle der Menschheit". Leben wird zur technischen Erfindung, die sich im Maisfeld, Schokobonbon oder Tofuburger wieder findet. Dies alles passiert jedoch nicht nur in der "Drit-ten Welt", sondern auch direkt vor "unserer" Haustüre: mit Bayer Crop Science hat seit letz-tem Jahr einer der weltweit größten Agrokon-zerne seinen Sitz in NRW. Für die Wiederaus-saat von Saatgut werden von BäuerInnen in Deutschland Nachbaugebühren verlangt und die EU Patentrichtlinie, die die Patentierung von Leben noch leichter macht, steht kurz vor der Verabschiedung im Bundestag. In diesem Seminar wagen wir einen Blick
− hinter die Kulissen auf die globa-len Regelwerke
− auf die Tücken der Patente sowie
− etliche Fälle von Biopiraterie
Auch Zusammenhänge zur Gentechnik und Welternährung sollen erarbeitet werden. An-schließend wird es ganz konkret: Was können wir tun? Welche Möglichkeiten gibt es bereits? Entwickeln wir weitere Ideen für Widerstand und Protest hier und jetzt?!

PROGRAMM

Freitag, 18.07.
Bis 18 Uhr Anreise
18.00-19.00 Uhr
Abendessen

19.15-20.00 Uhr
Vorstellungsrunde/ Erwar-tungen der Teilnehmenden

20.15-21.00 Uhr
Vortrag: Patente, Gentechnologie & Akteure

Samstag 19.07.
8.00-9.00 Uhr
Frühstück

9.00-10.30 Uhr
Workshop-Phase I

11.00-12.30 Uhr
Vortrag: Biopiraterie − der Staat macht’s möglich:
Die Zwiespältigkeit internationaler Abkommen (CBD/TRIPS)

12.30-14.30
Mittagspause

14.30-16.30 Uhr
Workshop-Phase II

17.00-18.30 Uhr
Plenumsdiskussion

18.30-20.00 Uhr
Abendessen
ab 20.00 Uhr Filme zum Thema

Sonntag, 20.07.
8.30-9.30
Uhr Frühstück

9.30-11.00 Uhr
Workshop-Phase III

11.00-13.00 Uhr
Abschlussdiskussion und Seminarauswertung

Workshop-Phase I:
Parallel
Was ist Biopiraterie konkret? Erarbeitung ein-zelner Fälle, u.a. Enolabohne (Mexico/USA), Sen in Südafrika, Maispatent von DuPont, Nachbaugebühren in Deutschland

Workshop-Phase II*:
Plan-/Rollenspiel oder parallel:
a) WTO und TRIPS - die Kommerzialisierung des Lebens.
b) "CBD" - Schutzschild oder trojanisches Pferd - einer Kontroverse auf der Spur

Workshop-Phase III:
Was wir tun können?
a) Cupuacu - und die Arbeit an konkreten Fällen!
b) Nachbaugebühren - die Auseinanderset-zung vor der Haustüre!

Entscheidung am Freitag Abend durch die TeilnehmerInnen

Dieses Seminar wird gefördert durch das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbrau-cherschutz des Landes NRW über InWEnt gGmbH

Bitte schickt eure Anmeldung
bis zum 30. Juni an:

BUKO Kampagne gegen Biopiraterie
c/o BUKO Agrarkoordination
Nernstweg 32-34
22765 Hamburg

oder an: info-AT-biopiraterie.de
Rückfragen an: 0228/96 28 220

Anmeldung für das Biopiraterie-Einführungsseminar in Lüdenscheid

Name:
Adresse:
Telefon:
Email-Adresse:

Die Anmeldung wird erst gültig mit Überweisung des Teilnahmebeitrages auf das Konto:
BUKO-VzF e.V.
Ev. Darlehnsg. Kiel
BLZ 210 602 37
KN 234 389
Stichwort: Biopiraterie-Seminar 02/03

Termin: 18.-20. Juli 2003

Tagungsort:
Jugendbildungsstätte des Märkischen Kreises, Lüdenscheid, Sedanstr. 9, Telefon 02351/23102

Veranstalter:
BUKO Kampagne gegen Biopiraterie, Oscar-Romero-Haus Bonn

Durchführende: Jutta Sundermann. Andreas Rieke-berg, Uli Eder, Gregor Kaiser

Anfahrt:
Zug: von Hagen nach Lüdenscheid Bf, am Busbahn-hof und Polizei vorbei zur Altenaer Str., dort links und dann rechts in die Wieserstr. Wieder rechts in die Sedanstr. Auto: A45, Abfahrt Lüdenscheid, rechts in die Len-nestr. (Ri. Zentrum), dann links Altenaer Str., links in die Wiesenstr., rechts Sedanstr.

Kosten:
Ca. 25 Euro. Dies ist knapp kalkuliert, wir freuen uns über höhere Beiträge Am Geld soll die Teilnah-me jedoch nicht scheitern - setzt euch mit uns in Verbindung.

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen ist Selbstversorgung. Wir kaufen ein. Mittags wird für uns vegan gekocht.

Unterbringung:
Mehrbettzimmer

Mitbringen:
Dreiteilige Bettwäsche (keine Schlafsäcke), Hausschuhe; Musikinstrumente

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben