Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Zweite Etappe der Anderen Kampagne beginnt

La Jornada vom 22.03.2007
Hermann Bellinghausen
übersetzt von Gruppe B.A.S.T.A.

  Ocosingo, 21.3. Die EZLN gab bekannt, dass sich die Andere Kampagne am kommenden Sonntag mit der Abreise von 14 Kommandantinnen und Kommandanten in Bewegung setzt, die sich im Laufe des Jahres "über das ganze Land verteilen" werden.

Die andere Kampagne begann ihre zweite Etappe mit der Installation zweier internationaler Friedenscamps, eines in Huitepec, San Cristóbal de las Casas und ein anderes in El Mayor, Cucapá-Gemeinde in Baja California.

Die neue Sechste Kommission wird unter anderem aus den Kommandanten David, Tacho und Zebedeo und den Kommandantinnen Susana und Yolanda bestehen.

Erstere war gemeinsam mit Comandanta Ramona für das "Revolutionäre Frauengesetzt" verantwortlich, das 1993 proklamiert wurde, und nahm später an den Dialogen von San Andrés in den Jahren 1995 und 1996 teil. Yolanda war Teil der zapatistischen Delegation, die 2001 den Marsch der Farbe der Erde durchführte.

Die KommandantInnen und Subcomandante Marcos werden aus den verschiedenen Caracoles abreisen und in San Cristóbal zusammenkommen, wo sie am selben Abend an einem runden Tisch im Café Tierra Adentro teilnehmen werden.

Es wird angenommen, dass die Themen die neue paramilitärische Offensive gegen die zapatistischen Gemeinden und die Arbeiten der Anderen Kampagne sein werden. Am Montag, den 26. wird die Sechste Kommission Chiapas in Richtung Zentrum und Norden des Landes verlassen.

Einige KommandantInnen werden direkt an den Arbeiten der Nationalen Indigenen Kongresses (CNI) teilnehmen, der am 11. März dazu aufrief, "von unseren Regionen aus zu arbeiten, um ein landesweites antikapitalistisches Kampfprogramm aufzubauen, mit den indigenen Bevölkerungsgruppen und mit allen ausgebeuteten Sektoren der Gesellschaft".

Der CNI deklarierte in Tuxpan, Jalisco: "die Sechste Deklaration der Selva Lacandona ist ein Spiegel, in dem wir, jedes Volk von Mexiko, uns reflektieren, daher betrachten wir sie als einen gerechten, legitimen und legalen Weg, der Rückendeckung durch das historische Recht unserer indigenen Völker, Nationen, Stämme und Stadtteile erfährt. Das aktuelle politische System hat sich von uns abgewandt und ist keine Option mehr für unsere Völker, daher werden wir weiter von unten aus und mit unseren eigenen Arten und Weisen der Organisierung arbeiten".

 Quelle:  
  http://www.jornada.unam.mx/2007/03/22/index.php?section=politica&article=014n3pol 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Die nächsten Termine

26.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Zeit: 19:00 Uhr
27.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben