Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Änderung des Datums für den "Internationalen Tag gegen Repression und für die Befreiung der politischen Gefangenen in Mexiko

News vom 19.06.2007
Movimiento por Justicia del Barrio - MJB
übersetzt von Dana

  Die Bewegung für Gerechtigkeit in El Barrio
(Movimiento por Justicia del Barrio - MJB)

19 Juni, 2007

An unsere zapatistischen Schwestern und Brüdern:
An alle Organisationen, Gruppen, Kollektive, Familien und Einzelpersonen in der Anderen Kampagne:
An alle Mexikaner und Chicanos der Anderen Kampagne in den Vereinigten Staaten:
An alle Internationale Anhänger der Sechsten Erklärung:


Das Folgende ist ein Aufruf, den vorgeschlagenen "Internationalen Aktionstag Gegen die Repression und Für die Befreiung Aller Politischen Gefangenen in Mexiko", dem Vorschlag der Sechsten Kommission an die Andere Kampagne anzuschließen, "am 18. Juli 2007, Aktionen in ganz Mexiko vorzubereiten, und eine dezentralisierte Aktion auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene durchzuführen, um eine landesweite Instanz gegen die Repression zu konstituieren". *

[* Organisatorischer Vorschlag der Sechsten Kommission der EZLN für das Nationale Forum gegen die Unterdrückung : https://www.chiapas.eu/news.php?id=2484]

Wir sind die "Bewegung für Gerechtigkeit in El Barrio", eine Organisation mexikanischer Migranten, die durch das neoliberale System gezwungen waren Mexiko zu verlassen und nach New York zu ziehen. Wir kämpfen gegen die Vertreibung aus unseren Heimen, hier in New York, und für die Befreiung unseres Mexikos. Wir sind Anhänger der Sechsten Erklärung aus dem Lakandonischen Urwald und Teil der Anderen Kampagne. Wir danken Ihnen für die Möglichkeit unser bescheidenes und einfaches Wort mit Ihnen zu teilen.

Am 20. Mai 2007 haben wir vorgeschlagen, alle gemeinsam unsere Kräfte für einen "Internationalen Tag Aktionstag Gegen die Repression und Für die Befreiung Aller Politischen Gefangenen in Mexiko" zu vereinen. * Die Gründe für unseren Vorschlag haben wir folgendermaßen erklärt:

"Von hier aus, wo wir uns befinden, nördlich des Rio Bravo, erfüllt es uns mit Schmerz und Wut über die Repression zu hören, die von der Mexikanischen Regierung gegen die Andere Kampagne geführt wird. Die Repression begann vor mehr als einem Jahr, mit den schrecklichen Ereignissen in San Salvador Atenco. Während die Andere Kampagne an Stärke gewann, verbreitete sich die Repression nach Oaxaca, Yucatan, Chiapas, San Luis Potosi und in allen Teilen des Landes. Die Repression beinhaltete Polizeibrutalität, Folter, willkürliche Verhaftungen, die Ermordung zweier Jugendlichen, und die Vergewaltigung verhafteter Frauen. In den letzten Monaten wurde die Repression intensiviert. Vor kurzer Zeit haben Soldaten der Bundesarmee die zapatistischen Delegierten der Sechsten Kommission belästigt, der Compañero David Venegas wurde in Oaxaca verprügelt und illegal festgenommen, drei Mitglieder der Volksfront für die Verteidigung des Landes aus Atenco wurden illegal zu 67 Jahren Gefängnis verurteilt, und dies sind nicht die einzigen Fälle. Diese Repression erfüllt uns mit Wut. Deshalb schlagen wir vor, die Kräfte der vielen Kämpfe innerhalb der Anderen Kampagne zu vereinen, um uns dieser Unterdrückung zu widersetzen und die Freiheit aller politischen Gefangenen in Mexiko zu fordern."

[* Aufruf an die Andere Kampagne Für Einen Internationalen Aktionstag gegen die Repression in Mexiko: https://www.chiapas.eu/news.php?id=2467]

Viele Organisationen, Kollektive, Gruppen, Familien und Einzelpersonen haben unseren Vorschlag unterstützt und angenommen. Wir möchten ihnen allen dafür danken, sich uns angeschlossen zu haben und für ihre Entschlossenheit mit Aktionen gegen die Repression in Mexiko zu protestieren.

Letzte Woche haben sich unsere Schwestern und Brüder in der Anderen Kampagne in Mexiko im Nationalen Forum gegen die Repression getroffen, und sind übereingekommen den Vorschlag der Sechsten Kommission für einen Aktionstag auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene am Mittwoch, den 18. Juli 2007 anzunehmen, um damit eine landesweite Instanz gegen die Repression zu konsolidieren.

Wir haben uns mit jenen, die unseren ursprünglichen Vorschlag akzeptiert haben beraten, und wir sind übereingekommen, das Datum des Aktionstages zu ändern, und uns dem Datum anzuschließen, der von der Sechsten Kommission vorgeschlagen wurde. Aus diesem Grund machen wir den folgenden Aufruf:

1) Als Mexikanische Emigranten in den Vereinigten Staaten rufen wir insbesondere alle Mexikaner und Chican@s hier in den U.S. auf, die Anhänger der Anderen Kampagne sind, sich diesem Aktionstag am Mittwoch, den 18. Juli anzuschließen, damit wir gemeinsam mit den Menschen, die in unsere Heimat kämpfen, unser geliebtes Mexiko befreien können.

2) Wir rufen ebenfalls alle Menschen auf der ganzen Welt auf, Proteste und Aktionen im Rahmen eines internationalen Aktionstages gegen die Repression in Mexiko zu veranstalten. Wir bitten Sie, diese Aktionen am Mittwoch, den 18. Juli 2007 durchzuführen.

Noch einmal senden wir unsere Umarmungen, voller Hoffnung, Einheit und Bruder- und Schwesterlichkeit von irgendwo in New York, ein Ort an dem wir leben, aber auch ein Ort an dem Mexiko lebt, tief in unsere Herzen.

Aufrichtig,

Von der Anderen Kampagne in New York
Die Bewegung für Gerechtigkeit in El Barrio
(Movimiento por Justicia del Barrio - MJB)

Von der Anderen Seite, Juni 2007

 Quelle:  
  http://chiapas.indymedia.org/display.php3?article_id=147009 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Die nächsten Termine

26.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Zeit: 19:00 Uhr
27.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben