Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Online-Datenbank sammelt Daten über Frauenmorde

Poonal vom 17.08.2004

  (Santiago de Chile, 6. August 2004, adital-poonal).- Der massenhafte Mord von Frauen ist in Lateinamerika zu einem Besorgnis erregenden Thema geworden. Wie schwerwiegend es ist, machen schon die offiziellen Daten deutlich. Die Ermordungen von Frauen in Mexiko und Guatemala haben dramatische Ausmaße erreicht. Auf diesem Hintergrund hat die Organisation Isis Internacional, die Informationen über und Kommunikation unter Frauen anbietet, eine Online-Datenbank über die "Femizide" in Lateinamerika und der Karibik entwickelt.

Die Datenbank bietet im Internet bereits Informationen aus Argentinien, Bolivien, Brasilien, Costa Rica, Chile, Mexiko, Guatemala, El Salvador, Peru und der Dominikanischen Republik an. Die Organisatorinnen wollen in absehbarer Zeit Informationen über den ganzen Kontinent zugänglich zu machen.

Isis Internacional verfügt über ein Dokumentationszentrum, das Informationen von Frauennetzwerken und Fraueninformationszentren bezieht. Das Zentrum sammelt auch Infos von Organisationen und Netzwerken, die zum Thema Gewalt gegen Frauen in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Costa Rica, Chile, Mexiko, Guatemala, El Salvador, Peru und der Dominikanischen Republik arbeiten.

Die Online-Datenbank ordnet und systematisiert die Daten, die sich während der letzten drei Jahre angesammelt haben. Es handelt sich um Dokumente, Berichte, Forschungsarbeiten, Bücher, Artikel, Material zu Kampagnen, Rechtssprüche und anderes Material. Zudem soll eine spezielle Abteilung über die im mexikanischen Ciudad Juárez ermordeten Frauen angeboten werden. Auf die Datenbank kann unter der folgenden Internetadresse zugegriffen werden:
http://www.isis.cl/Feminicidio/index.htm


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Januar 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31