Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Deklaration von Waut’a

News vom 21.07.2002
Nationaler indigener Kongress, Zentral-Pazifische Region
übersetzt von Dana

  Die zusammengerufenen und versammelten Völker der Wixaritari aus Jalisco, Nayarit und Durango, Nahua aus Jalisco, Guerrero, D.F., Morelos und Colima, Purhépecha, Tlapaneco, Amuzgo, Mixteco, Hñahñu und Matlatzinca, in der indigenen Gemeinde von Wixárika de Waut’a (San Sebastián Teponahuaxtlán), Bezirk Mezquitic, in dem Bundesstaat Jalisco, erklären folgendes:

ERSTENS: — Dass wir als indigene Völker, Gemeinden und Organisationen der zentral-pazifischen Region unseres Landes, das würdige Schweigen der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) respektieren und unterstützen, und das Nationale Indigene Kongress aufrufen dieses Schweigen weiterhin zu begleiten, ohne mit dem Fortschreiten und dem Aufbau in allen Regionen aus denen es sich zusammenstellt innezuhalten

ZWEITENS:- Wir unterstützen die Forderung nach die Erfüllung der drei Signale, die von der EZLN zur Wiederaufnahme des Dialoges mit der Bundesregierung gefordert worden sind: die Erfüllung der San Andrés Verträge und die Anerkennung der indigenen Rechte und Kultur gemäss des COCOPA Gesetzes; die Freilassung aller zapatistischen Gefangenen und der Rückzug der mexikanischen Armee aus den sieben geforderten Positionen.

DRITTENS:- Dass wir als indigene Völker und Gemeinden weiterhin mit der Ausübung und Stärkung unserer Autonomie fortfahren werden, weil die Autonomie wir sind, und in der historischen Erinnerung unserer Völker lebt.

VIERTENS: — Aus diesem Grund sagen wir, dass wir mit oder ohne konstitutionelle Anerkennung weiterhin existieren werden, und unsere Autonomie und all das was uns als Völker auszeichnet stärken werden.

FÜNFTENS: — Wir ersuchen das Oberste Nationale Gerichtshof im Fall der 336 Verfassungsklagen, die von Bezirken aus ganz Mexiko gegen das am 28. April 2001 bewilligte indigene Gesetz eingereicht wurden, um eine Resolution, die sich nach dem Recht richtet und nicht nach den Interessen der Mächtigen. Das heisst, wir fordern, dass die genannte Reform für unkonstitutionell erklärt wird, und die Ratifizierung der geltenden internationalen Verträge und Abkommen, die die Rechte unserer Völker anerkennen.

SECHSTENS: . Auf Grundlage dessen, lehnen wir die nationale Consulta für "Indigene Völker, Öffentliche Politik und Institutionelle Reformen" kategorisch ab, da es sich dabei lediglich um eine neue Verspottung der historischen Forderungen unserer Völker handelt. Wir denunzieren des gleichen, dass diese Consulta in diversen Bundesstaaten des Landes in einer betrügerischen und desinformierenden Art und Weise vorangetrieben wird. Wir akzeptieren keine einzige legale und institutionelle Reform, weder auf Bundes- noch auf Staatsebene, solange die drei signale für den Dialog nicht erfüllt worden sind.

SIEBTENS: — Wir denunzieren die Politik, die von der Bundesregierung gegen unsere Gebiete und heilige Orte ausgelöst worden ist, und schliessen uns den gerechten Kämpfen für das Land und die indigenen Gebiete der Gemeinden des Purhépecha Plateau in Michoacán, von Wixaritari de Bancos de San Hipólito, Durango, von San Sebastián Teponahuaxtlán, Santa Catarina Cuexcomatitlán und San Andrés Cohamiata, in Jalisco, der Matlatzinca von San Pedro Tlanixco und Hñahñu von San Pedro Atlapulco, im Staat von Mexiko, der Nahuas aus Ayotitlán, Jalisco, von Suchitlán, La Yerbabuena, Colima, Milpa Alta, D.F., Tepoztlán, Cuentepec, Tlayacapan und Xoxocotla, Morelos. Wir solidarisieren uns mit dem gerechten und würdigen Kampf unserer Nahua Brüder aus der Region von Texcoco gegen die Enteignung ihrer Länder für den Bau eines Flughafens.

ACHTENS: — Wir fordern die Bundesregierung auf, die Einführung genmanipulierten Maises in unser Land einzustellen. Wir rufen alle indigenen Völker und Campesinos sowie die Maiskonsumenten im ganzen Land auf, die eigenen Sorten zu schützen und sich unserer Forderung anzuschliessen.

NEUNTENS: — Wir lehnen den Regierungsverbot für den Gebrauch von 85 medizinischen Heilpflanzen ab, und warnen alle indigenen Völker und die Campesinos der Landes vor dem Raub und der Privatisierung, die von den grossen transnationalen Konzernen in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, hinsichtlich unserer traditionellen Kenntnisse und der Biodiversität unserer Gebiete betreiben. Wir laden alle indigenen Völker und Campesinos dazu ein, diese Kenntnisse einzusetzen und untereinander auszutauschen, um uns und unsere Autonomie zu stärken, und ersuchen um eine grosse Teilnahme an dem nationalen Forum zur Verteidigung der traditionellen Heilkunst, die vom 14-16 September in der hñahñu Gemeinde von San Pedro Atlapulco, im Staat von Mexiko stattfinden wird.

Erlassen in der indigenen Gemeinde Wixarika de San Sebastián Teponahuaxtlán Waut+a, Bezirk von Mezquitic, Jalisco, am 21. Juli 2002

Nie wieder ein Mexiko ohne uns für die integrale Rekonstitution unserer Völker

Der nationale indigene Kongress der Zentral-Pazifischen Region

Für die gemeinde von San Sebastian teponahuaxtlán:

Ramón López Hernández, traditioneller Gouverneur von San Sebastián Salvador
Sánchez González, traditioneller Gouverneur von Tuxpan
Venustiano Vázquez Navarrete, Beauftragter für Gemeindebesitz Guillermo Contreras Martinez, Sicherheitsrat

Für die Gemeinde von Santa Catarina Cuexcomatitlán:

Florentino Robles Carrillo, Beauftragter für Gemeindebesitz
Miguel Pinedo Robles, Schatzmeister für Gemeindebesitz
José Torres Pinedo, traditioneller Hilfsrichter

Für die Gemeinde von San Andres Cohamiata:

Juventino Chávez Madera

Für die Gemeinde von Bancos de san Hipolito:

Rogelio Cayetano Aguilar Eligio Aguilar

Für das p’urhepecha Volk:

Juan Chávez Alonzo
Salvador Campanur Sánchez
Ignacio Hernández Cristóbal
Espiridión Chávez Toral
Felipe Gutiérrez Hernández

Für das Nahuatl Volk von Tuxpan Jalisco:

María de Jesús
Patricio Martínez
María Sebastiana Guzmán Leal

Für die Gemeinde von Suchitlán Colima:

Eugenia Cruz Martínez
Juan Carlos Andrés Castro

Für die Gemeinde von San Pedro Tlanixco:

Rey Pérez Martínez. Beauftragter für Gemeindebesitz

Für die Gemeinde von Milpa Alta:

Justo Gallardo, Gemeindevertreter

Für den Verband der indigenen völker von Anahuac:

Die Generalvertretung für Gemeindebesitz der Dörfer von Villa Milpa Alta, San Francisco Tecoxpan, San Jerónimo Miacatlán, San Juan Tepenahuac, Santa Ana Tlacotenco, San Lorenzo Tlacoyucan, San Pablo Oxtotepec, San Agustín Ohtenco, San Pedro Atocpan (Delegation Milpa Alta), San Francisco Tlanepantla, San Mateo Xalpa, Alianza Zapatista von San Gregorio Atlapulco (Delegation Xochitlmilco), die Dörfer von San Miguel und Santo Tomas Ajusco (Delegation Tlalpan), die indigene Gemeinde von San Nicolas Totolapan, die Comunerogruppe von Magdalena Contreras Atlitic (Delegation Magadalena Contreras), die Gemeinde von San Mateo Tlaltenango (Delegation Cuajimalpa), die indigene Gemeinde von San Pedro Atlapulco (Vezirk von Ocoyoacac, Edo, aus Mexiko)

Silverio Arroyo Rojas

Für die Gemeinde von San Pedro Atlapulco:

Abraham Flores, Beauftragter

Für die Nahuatl Gemeinde von Manantlán:

Miguel Monroy

Für die Nahua Gemeinden von Morelos:

Cuentepec, Santa Catarina Municipio de Tepoxtlán, Tlayacapan und Xoxocotla.

die comunerounion emiliano zapata (ucez)

Der Rat von Guerrero 500 Jahre des indigenen, schwarzen und Bevölkerungswiderstand

die Gemeindemission von Chichimecas Guanajuato

die Gemeindemission von Arnero Guanajuato

das Guachichil Kollektiv, Guanajuato

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juni 2017 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

27.06.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Uni-Bielefeld

Zeit: Uhrzeit nicht bekannt
03.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
FDCL, Gneisenaustraße 2a, Veranstaltungsraum im FDCL / Mehringhof, 3. Aufgang, 5.Stock, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
05.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Sebastianstr. 21, 10179 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19.30   22 Uhr
06.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Fischmarkt, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 16:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1B, 80802 München

Zeit: 19:00 Uhr
21.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
22.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
23.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg