Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Denuncia: Aggressionen gegen organisierte Frauen in Zona Norte

News vom 06.08.2007
übersetzt von Ivann.

  Autonomer Rebellischer Zapatistischer Landkreis ’La Paz’. Caracol V, ’Das für alle spricht’ * 6. August 2007.

An die unabhängigen Organisationen für Menschenrechte An die unabhängigen Organisationen für Frauen An die nationale und internationale Zivilgesellschaft

Empfangen Sie einen Gruß der Gruppe von Frauen aus dem Autonomen Landkreis ’La Paz’ in der Nordzone von Chiapas. Wir sind eine Gruppe indigener Frauen aller Gemeinden dieses Landkreises, die sich treffen, um unsere Rechte als zapatistische Frauen zu verteidigen und dem Beispiel unserer Genossin Kommandantin Ramona zu folgen.

Wir wenden uns an Sie, um bekannt zu machen, dass Personen, die gegen unsere zapatistische Organisierung sind, am 2. August 2007 das Haus der Genossin María López Peñate niedergebrannt haben, die alleine mit ihrer Tochter in der Gemeinde Francisco Villa lebt, welches seit 1994 zurückgewonnenes Land ist. Diese bemerkten es jedoch nicht, weil sie in ihrem Bohnenacker am Arbeiten waren. Und gegen 3 Uhr nachmittags bemerkten sie Rauch und machten sich auf nachzuschauen. Aber das einzige, was sie retten konnten, waren ihre Hühner, die im Gehege waren. Unsrere Genossin María ist jetzt sehr traurig und besorgt über alles, was verbrannt ist: ihr Mais, ihre Kleidung, ihre Decken, ihr Geld, ihr Geschirr, ihre Mühle, ihre Geburtsurkunde, ihr Saatgut um Gartenbau zu betreiben, ihr Salz und ihre Machete.

Außerdem sind wir in den Gemeinden dieses Landkreises bedroht, vom Strom getrennt zu werden, und weil sie uns von unserem Land vertreiben wollen. Und wir Frauen leiden noch mehr, weil wir Angst haben vergewaltigt zu werden.

Diese Probleme, die wir erleben, existieren, weil die schlechte Regierung nicht will, dass unsere autonome Organisierung besteht, und uns Angst einjagen will, um uns zu entmutigen. Aber wir (Frauen) lassen uns nicht entmutigen, sondern fahren fort uns stärker zu organisieren als zapatistische Frauen, gemeinsam mit unseren Genossen.

Die Gruppe der Frauen des Autonomen Landkreises ’La Paz’ bittet Sie, die solidarischen Genossinnen und Genossen, aufmerksam unsere Situation zu verfolgen, weil die Regierung uns gemeinsam kämpfend nicht besiegen kann.

Wir fordern Respekt für unsere Rechte als Frauen und indigene Gemeinschaften.

Ramona lebe! Der Kampf gehe weiter!

Die Gruppe der Frauen des autonomen Landkreises ’La Paz’

Der Autonome Rat des MAREZ** ’La Paz’

Rat der Guten Regierung ’Neue Saat, die tragen wird’

* (Roberto Barrios, Nordzone) **(MAREZ − Municipio Autónomo Rebelde Zapatista − Autonomer Rebellischer Zapatistischer Landkreis)

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Die nächsten Termine

26.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Zeit: 19:00 Uhr
27.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben