Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Newsletter April 2008

Direkte Solidarität Chiapas vom 31.03.2008

  1. Chiapas: Hungerstreik der politischen Gefangenen

Über dreissig indigene politische Gefangene sind seit Wochen im Hungerstreik, viele leiden unter starken gesundheitlichen Problemen. Ein Gefangener wurde bisher freigelassen, die Fälle von 360 indigenen Gefangenen sollen von der Regierung in den nächsten Tagen untersucht werden. Unterstützt den Hungerstreik in Chiapas! Beteiligt Euch an Protestbriefen auf unserer Homepage, wo wir aktuell über den Hungerstreik berichten!

Breiter Hungerstreik der politischen Gefangenen in Chiapas
https://chiapas.ch/?artikel_ID=885&start=0&j=10

2. Offensive gegen Zapatistas: Veranstaltungsreihe mit Capise

Veranstaltungen zum Widerstand in Chiapas/Mexiko mit Ernesto Ledesma (CAPISE).
Ernesto Ledesma (CAPISE) berichtet aus erster Hand über die Offensive gegen die indigene Bewegung: Zapatistische Gemeinden werden von Paramilitärs, Polizei und Militär bedroht, die Situation in Chiapas ist so kritisch wie seit 10 Jahren nicht mehr. Die Zapatistas leisten weiter Widerstand. Flyers bei soli AT chiapas PUNKT ch erhältlich.

Bern, 29.4. Kino Reitschule, 20 Uhr
Genf, 30.4. Maison des Associations, 15-17 rue de Savoise, Sala Biko, 19.30 Uhr
Zürich, 1. Mai 2008 Kasernenareal, Glaspalast (Kanonengasse), 18.30 Uhr

3. Oaxaca: Wöchentlich politische Morde

Keine Woche vergeht, ohne dass auf dem Land im Bundesstaat Oaxaca massive politisch motivierte Gewalttaten geschehen. So wurde am 4. März der als vermisst geltende Chapino-Indigena Lauro Juarez, der an einer Strassenblockade vor Neujahr teilnahm, kürzlich tot aufgefunden, seine Leiche fand man verscharrt in der Nähe des Protestortes. Als Mörder des in der APPO organisierten Indigenaführes werden Polizisten verdächtigt, welche gegen den Protest vorgingen. Seine Leiche weist zahlreiche Spuren von Schlägen auf, doch laut den Behörden seien dies das Resultat eines Sturzes.
Gestern, 30.3. wurde der Anführer der Oppositionspartei Convergencia in Tuxtepec auf offener Strasse erschossen, als er gerade mit seiner Familie durch die Stadt flanierte. Allein in Tuxtepec ist das mindestens der vierte politische Mord im März. Nur in Oaxaca Stadt scheint alles ruhig — und die TouristInnen kommen wieder!
Für alle, die diesem Scheinfrieden in Oaxaca nicht trauen, sei das Video-Interview mit Flavio Sosa empfohlen, der inzwischen seit 16 Monaten unter nachweislich falschen Anschuldigungen im Knast sitzt: Entrevista de la CCIODH a Flavio Sosa
http://cciodh.pangea.org/?q=es/node/162

4. Guerrero: Als Antwort auf die Repression organisieren sich die Indigenas in der Guerilla

Mehrere Dutzend Gemeinden seien im ERPI organisiert, einer Guerilla, die ähnlich wie die EZLN sich klar den Entscheidungen der Dörfer unterstellt. "Wir werden nicht bis 2010 (dem Jubiläum von Unabhängigkeitskrieg 1810 und Revolutionsbeginn 1910) warten, um die Revolution zu machen, wir haben sie schon begonnen", sagen sie im Interview. Sie wollten das Erdöl und alle natürlichen Ressourcen verteidigen. "Mit kämpferischen Aktionen werden wir LehrerInnen, ÄrztInnen und Spitäler fordern. Wir glauben keiner politischen Partei mehr, weder dem Gouverneur Zeferino Torreblanca noch Felipe Calderon".

Das ganze Interview unter:
https://www.jornada.com.mx/2008/03/25/index.php?section=politica&article=012n1pol

5. Demo BLEIBERECHT JETZT! 19.4.

Das Zürcher Bleiberechts-Kollektiv lädt ein zur Demonstration am 19. April 08, 13.30 Uhr, beim Landesmuseum Zürich (neben Hauptbahnhof). Infos und Flyers unter:
http://www.bleiberecht.ch


Quelle:
Direkte Solidarität mit Chiapas/Café RebelDía:
Quellenstrasse 25, 8005 Zürich

Spenden für Direkte Solidarität mit Chiapas
Zur Spendeninformation


Café RebelDía
fein-fair-bio
Quellenstrasse 25
8005 Zürich

Für Deinen täglichen Aufstand!
Verkaufsstellen in der Schweiz


Das Buch zum Kaffee: "Das Aroma der Rebellion."
Zapatistischer Kaffee, indigener Aufstand und autonome Kooperativen in Chiapas, Mexiko.
Zur Ankündigung der Neuauflage


https://chiapas.ch/
soli AT chiapas PUNKT ch

 Quelle:  
  https://chiapas.ch/ 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2019 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Die nächsten Termine

19.09.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Käfigturm, Polit-Forum Bern

Ort: Bern
Zeit: 18:30 − 20:30
24.09.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Brot für die Welt, Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung, Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19.00 bis ca. 21.30 Uhr
28.09.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Galerie Olga Benario, Richardstraße 104, 12043 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 10 − 18 Uhr
29.09.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Garten der Welt, Ecke Grimm-/Wissmanstraße, Köln-Ehrenfeld

Ort: Köln
Zeit: 15:00 Uhr
29.11.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 29.11.−1.12.2019
17.01.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 17.−19.1.2020
14.02.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 14.−16.2.2020
24.04.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 24.−26.4.2020
22.05.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 22.−24.5.2020
19.06.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 19.−21.6.2020