Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

3 Denuncias der letzten Wochen

News vom 15.06.2001
übersetzt von Dana

  Denuncia der autonomen Gemeinde Roberto Barrios,

15. Juni 2001

An die nationalen und internationalen Medien, An die Nichtregierungsorganisationen und die Zivilgesellschaft im allgemeinen.

Wir denunzieren die Gefährdung unserer Wasserfälle im Ejido Roberto Barrios, durch ein Vorhaben der Bundesregierung das Land in ein touristisches Zentrum (Hotel, Strassen und Golfplatz) zu verwandeln.

Wir, die organisierte Bevölkerung sind nicht damit einverstanden, und empfinden dies als eine schwere Bedrohung unserer Lebensart und unseres Lebensunterhalts. Wir sind es gewohnt mit unseren Kindern frei in den Fluss zu baden ohne dafür Eintritt zu zahlen. Der Bau wird ein negativer Einfluss auf die Umwelt haben, vor allem auf die ökologische Umgebung der Zone. Wir denunzieren entschieden, dass der Bau einer Golfanlage sehr viel Boden beansprucht, und wir nicht wollen dass diese gemeinschaftliche und bebaute Länder dafür besetzt werden.

Wir möchten auch die Einbeziehung dieses Projektes als Teil des Puebla-Panama Planes denunzieren, der uns Indigenas schaden würde und nur den Interessen der Unternehmen nützt.

Desgleichen sind wir besorgt über die Drohungen die wir durch anonyme Briefe erhalten haben, die bei vergangenen Gelegenheiten in diesem Ejido manchmal die Einleitung für Morde gewesen sind. Die neueste Drohung war ein Brief an den Katechisten dieser Gemeinde, der die Menschen im Ort über den Tourismusprojekt an den Wasserfällen und dem Puebla-Panama Plan informierte.

Am 28 April, als ein Presseartikel den Projekt in Roberto Barrio bestätigte und unmittelbar nach Erhalt der Drohungen, haben wir beschlossen dieses Problem auf internationaler Ebene bekanntzumachen um eine Kampagne gegen das oben Erwähnte zu initiieren.

Hochachtungsvoll

Siegel des Ejido Roberto Barrios,
Palenque,
Chiapas



Denuncia der nördlichen Zone

8. Juni 2001

An das Volk von México An die Völker und Regierungen der Welt, An die nationale und internationale Presse,

Wir wenden uns mit diesem Schreiben an die öffentliche Meinung, und ersuchen die Menschenrechtsaktivisten und die nationale und internationale Zivilgesellschaft uns bei der Verbreitung zu helfen. Wir ersuchen die Bundesregierung, die lokale Regierung von Chiapas und den Munizipalpräsidenten von Tila, Chiapas, die Angelegenheiten die wir denunzieren zu untersuchen und gemäss den Gesetzen vorzugehen und zu intervenieren. Am 6. Juni 2001 wurde der Jugendliche C. Bacilio Gutiérrez Lopez, 24 Jahre alt aus dem Ejido Misopá Chinal im Bezirk von, Chiapas von den folgenden Herren aufgehalten und ist seitdem verschwunden:

Porfirio Vázquez Martínez, Evelio López López, Rosendo Torres López, Armando López López, Alvino López López, Evelino Vázquez Martínez, Critóbal Vázquez Martínez, die Einwohner und Nachbarn des Ejido Misopá Chinal sind, und Belisario Peñate, besser bekannt als der Koordinator der Catechisten aus dem Ejido Emiliano Zapata, Bezirk Tila, Chiapas.

Der verschwundene Jugendliche Bacilio Gutiérrez López ist als EZLN Unterstützungsbasis bekannt und hatte absolut keine Probleme, weswegen es uns sehr besorgniserregend erscheint, dass keine Spur von ihn zu finden ist. Aus diesem Grund ersuchen wir dringend um die Unterstützung des Menschenrechtszentrums Fray Bartolomé de las Casas, in San Cristóbal, Chiapas, bei der Verbreitung dieser Nachricht an die nationale und internationale Presse, damit die Regierung aufgefordert wird diese Vorkommnisse zu untersuchen und die an dem Verschwinden des jungen Bacilio Gutiérrez López beteiligten Verantwortlichen rechtsmässig bestraft

Diese Forderung ist der Beschluss von 23 Gemeinden in der unteren Zone des Bezirkes von Tila, Chiapas.

Ohne weiteres verbleiben wir mit Aufrichtigkeit und und Dankbarkeit

Respektvollst

Die Vertreter der Delegierten

Armando Vázquez Hernández
C. Belisario Pérez Pérez
C. Sebastián Vázquez Gutiérrez
C. Armando Pérez Pérez

( Siegel und Unterschriften)



Autonomer Bezirk San Pedro Polhó

Dienstag 5. Juni 2001

An die öffentliche Meinung, An die nationale und internationale Presse, An die Regierungen der Welt, An die Nichtregierungsorganisationen, An die nationale und internationale humanitäre und Menschenrechtsorganisationen, An die nationale und internationale Ziviligesellschaft

Auf diese Weise denunzieren wir und widersprechen dem was der PRI-Bezirkspräsident von Chenalhó am 2. Juni dieses Jahres in den Massenmedien veröffentlicht hat.

Wie auf nationaler und internationaler Ebene bekannt, haben die sympathisierenden Gemeinden und die EZLN Unterstützungsbasen des autonomen Bezirkes von San Pedro Polhó, seitens der PRI- Autoritäten von Chenalhó und ihren paramilitärischen Gruppen viele Monate und Jahre hindurch Aggressionen, Vertreibungen, das Niederbrennen ihrer Häuser, Morde und Verfolgungen erlitten.

Die vertriebenen Compañeros in Poconichim haben von der Not gezwungen beschlossen umzusiedeln, da sie in dieser Gemeinde kein Feuerholz und Wasser finden; dehalb haben sie beschlossen auf ihrem Grundbesitz, das an der Gemeinde von Tak’uihuk’um angrenzt zurückzukehren.

Der Präsident von Chenalhó, der zu der Zeit des Acteal Massakers Bezirkssekretär gewesen ist und die Paramilitärs kennt, veröffentlichte in den Massenmedien, die Vertriebenen von Yaxjemel seien zurückgekehrt und hätten maskierte Wachen aufgestellt; das ist vollkommen falsch und dient nur dazu die Massenmedien zu verwirren und die Paramilitärs an diesem Ort zu verbergen.

Die vertriebenen Compañeros zogen um wegen der grossen Not die sie erleiden. Wenn den vertriebenen Compañeros irgendetwas zustossen sollte, machen wir den PRI-Präsidenten und seine Bezirksagenten dafür verantwortlich. Wir provozieren niemanden; die Paramilitärs die uns weiterhin bedrohen und die Länder der Compañeros verteilen und die Häuser die den Compañeros noch geblieben sind zerstören, haben sich bereits den Boden der Compañeros angeeignet. Aus diesem Grund ersuchen wir um schnelle und notwendige Unterstützung bei dieser neuen Verletzung unserer Rechte.

Hochachungsvoll

Bartolo Gutiérrez Vázquez
Autonomer Rat von Polhó
(Siegel und Unterschrift)

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2017 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

17.08.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
21.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr