Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Coahuila will Todesstrafe wieder einführen

Poonal vom 10.12.2008

  (Rio de Janeiro, 04. Dezember 2008, púlsar).- Der Kongress des an der Grenze zu den USA gelegenen mexikanischen Bundesstaats Coahuila hat am 1. Dezember mit 22 zu 10 Stimmen die Wiedereinführung der Todesstrafe bei Entführungen beschlossen. Erst im Jahr 2005 ist in ganz Mexiko die Todesstrafe, die jahrelang nicht mehr angewandt wurde, offiziell abgeschafft worden.

Der mexikanische Senatspräsident Gustavo Madero drohte dem Gouverneur von Coahuila, Humberto Moreira, mit einer Entlassung, falls dieser daran festhalte, die Todesstrafe in seinem Bundesstaat wieder einzuführen. Er erklärte, dass sich Moreira "nicht einfach über die Verfassung hinwegsetzen kann, die die Todesstrafe in Mexiko eindeutig verbietet".

Indes verteidigte der Präsident der Abgeordnetenkammer, Cesar Duarte Jaques, den vom Kongress von Coahuila angenommenen Gesetzesentwurf und rief dazu auf, das Thema auch auf nationaler Ebene zu diskutieren.

Auch Moreira will nun auf Bundesebene nach Zustimmung unter den mexikanischen ParlamentarierInnen suchen, um eine erneute Verfassungsänderung zu bewirken und die Todesstrafe wieder zuzulassen. Gouverneure, die der Partei der Institutionalisierten Revolution PRI (Partido Revolucionario Institucional) angehören, erklärten sich bereits zu einer Diskussion über die Wiedereinführung der Todesstrafe bereit.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Quelle:  
  http://www.npla.de/poonal/producer/2008/2008-49-ger.shtml#MEXIKO 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Die nächsten Termine

21.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Größenwahn, Kinzingstr. 9, Friedrichshain

Ort: Berlin
Zeit: 18:30 Uhr