Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

FDCL-Publikationen

 

Die Nahrungskrise nach dem Crash / Sojarepublik Paraguay / Zertifizierung von Agrotreibstoffen

FDCL vom 29.01.2009

  Dem Weltmarkt misstrauen
Die Nahrungskrise nach dem Crash


von Thomas Fritz | FDCL, Berlin, Dezember 2008

Download unter:
http://fdcl-berlin.de/index.php?id=1514

Bezug der Publikation:
5,00 EUR (Schutzgebühr Printversion zzgl.Versandkosten) / Email an: archiv AT fdcl PUNKT org
ISBN-10: 3-923020-43-0
ISBN-13: 978-3-923020-43-0

Dem Weltmarkt misstrauen - Die Nahrungskrise nach dem Crash
Vor einem halben Jahr noch machten die Hungerrevolten rund um den Globus Schlagzeilen. Heute aber hat die schwere Wirtschaftskrise die Nahrungskrise aus der öffentlichen Wahrnehmung verdrängt. Verstärkt wird dieser Aufmerksamkeitsverlust durch die Vermutung, der neuerliche Verfall der Rohstoffpreise werde zu einer Entspannung der Ernährungssituation führen. Diese Annahme jedoch ist fraglich: Noch steigen die Hungerzahlen unverändert an.

Die neue Broschüre des Forschungs- und Dokumentationszentrums Chile-Lateinamerika (FDCL) schildert Ursachen der Nahrungskrise, die möglichen Folgen der Rezession sowie langfristige Trends, die auch künftig die Welternährung beinflussen werden. Daneben kommen die Antworten der "internationalen Gemeinschaft" auf den Prüfstand, etwa die Rezeption der Nahrungskrise als "Sicherheitsproblem" sowie die Propagierung "virtueller" statt "physischer" Lebensmittelreserven.

Ferner werden folgende Fragen diskutiert: Fallen die Preise für Erdöl, Mineralien und Agrarprodukte dauerhaft auf ihr einstiges niedriges Niveau? War die häufig skandalisierte "Spekulation" an den Terminbörsen tatsächlich für die Rohstoffhausse verantwortlich? Hat sich mit dem erneuten Sturz des Ölpreises auch der Boom des Biosprits erledigt? Entschärfen sich gar die Verteilungskonflikte um knappe Ressourcen wie Wasser und Land? Und nicht zuletzt: Tragen die Antworten internationaler Organisationen überhaupt zu einer Beseitigung des chronischen Hungers bei?

Inhalt:
− Einführung
− Aufstand gegen „das teure Leben“
− Gefahr für die „internationale Ordnung“
− „A hungry man is an angry man“
− Aufstieg und Fall der Rohstoffe
− Die lange Ära des Dumpings
− Fatale Preisillusionen
− Der Liberalisierungsschock
− Landmärkte und Offshore Farming
− Wachsend: die weltweite Nachfrage
− Bald erschöpft: das „schwarze Gold“
− Abgeschmolzen: die Getreidereserven
− Abflachend: die Produktivität
− Ein neuer Konsument: Biosprit
− Bieterschlacht um Land
− Die üblichen Verdächtigen: Finanzanleger
− Das Verbot der Zwiebel-Futures
− Ethanolmafia kontra „Spekulation“
− Die Mär vom nützlichen Hedging
− Virtuelle Antworten auf realen Hunger
− Misstrauen in den Weltmarkt
− Angriff auf Kornspeicher
− Indiens Public Distribution System
− Demokratische Reform
− Der Future zieht den Pflug
− Tödliche Cash Crops
− Wettbewerb bedroht Ernährungssicherheit
− Brandmauer zwischen Krise und Normalität


Sojarepublik Paraguay ?
Konflikte um Land und Ernährungssouveränität

von Reto Sonderegger | FDCL, Berlin, November 2008

Download unter:
http://fdcl-berlin.de/index.php?id=1468

Bezug der Publikation:
5,00 EUR (Schutzgebühr Printversion zzgl.Versandkosten) / Email an: archivAT fdcl PUNKT org
ISBN-10: 3-923020-42-2
ISBN-13: 978-3-923020-42-3

Inhalt:
Vorworte des Herausgebers
"Sojarepublik" Paraguay?
Steigende Nachfrage nach Soja: Ausweitung des Anbaus und Infrastrukturausbau
Vorwort des Autors
I. Historische Heranführung
II. Die Ausdehnung des Sojaanbaus
III. Der kleinbäuerliche Lebensraum
IV. Das Auseinanderfallen der Gemeinden wegen des Eindringens der Soja
− Arbeit außerhalb des kleinbäuerlichen Betriebes
− Verpachten des Landes
− Verkauf des Landes
V. Das Verschwinden von Gemeinden und die Zerstörung der Landschaft
− Ein Wirtschaftsmodell, welches die Campesinos vertreibt
VI. Gesundheitsprobleme für Mensch und Umwelt
− 1. Fallbeispiel: Umweltgesundheitsdiagnose in Lote 8
− 2. Fallbeispiel: Der Todesfall von Silvino Talavera
VII. Soja bedeutet Gewalt gegen Bauerngemeinden
− 3. Fallbeispiel: Tekojoja, die Grenze zu "Sojalandia"?
− Aktuelle Lage
VIII. Die Vertreibung
− Lebensbedingungen und Schwierigkeiten der Vertriebenen
IX. Schlussfolgerung: Verletzung der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte als Hauptfaktor der Landflucht
X. Ausblick


Zertifizierung von Agrotreibstoffen
Die Verlängerung des Erdölzeitalters und die Privatisierung des Rechts

von Thomas Fritz | FDCL, Berlin, November 2008

Download unter:
http://fdcl-berlin.de/index.php?id=1462

Inhalt:
− Der Norden definiert „Nachhaltigkeit“
− Der Staat verlängert das Erdölzeitalter
− Kopplung an Wachstumsregime
− Konflikt mit Ernährungssicherheit
− Wettbewerb um schwächste Standards
− Die Privatisierung des Rechts
− Ungleiche Entwicklung begrenzt Wirksamkeit
− Fazit


FDCL
Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V.
Centro de Investigación y Documentación Chile-América Latina
Centro de Pesquisa e Documentação Chile-América Latina
Center for Research and Documentation Chile-Latin America
Gneisenaustraße 2a
D-10961 Berlin
Fon: ++49-(0)30-693 40 29
Fax: ++49-(0)30-692 65 90
email: info AT fdcl PUNKT org

FDCL e.V.:
Vereinsregister-Nr. 5010 Nz · Amtsgericht Charlottenburg
Vorstandsvorsitzende Petra Schlagenhauf

 Quelle:  
  http://www.fdcl.org 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

21.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben