Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Queerer Tropi-Punk, Schokoladenmanufaktur und Menschenrechte

npla vom 05.07.2010

  Liebes Publikum,

lange nichts gehört vom Nachrichtenpool Lateinamerika?
Macht nix, hinter den Kulissen waren wir fleißig. Jetzt geht’s furios auf die Bühne!

Heute gleich:

Las Kumbia Queers05.07. 2010 − Las Kumbia Queers spielen um 20:00 Uhr Tentstation Seydlitzstr. 6 (Mitte). Der queere 1000-prozentige Tropi-Punk der All-Girl-Band aus Argentinien und Mexiko ist angesichts der hochsommerlichen Temperaturen gut temperiert. Präsentiert vom Nachrichtenpool Lateinamerika.

Die Band tourt weiter durch Deutschland, die Niederlande und Skandinavien.
Alle Termine findet ihr hier: http://www.myspace.com/laskumbiaqueers

(Überhaupt findet ihr viele interessante Termine auf unserer Startseite www.npla.de)


Porträts - Traditionelle Handwerksberufe in Lateinamerika

Fotos, Texte und Radiocollagen gibt es zum Stöbern − einige Radiocollagen waren bereits im onda-info zu hören, zum Beispiel das Porträt einer Schokoladenmanufaktur...
Die Porträts gewähren einen persönlichen Eindruck in die tägliche Arbeitsroutine und die Arbeitsbedingungen traditioneller Handwerksberufe in Lateinamerika und wollen die Würde handwerklicher, lokaler und unabhängiger Berufe vermitteln.

Die wunderbare Sammlung findet ihr hier: http://npla.minuskel.de/oficios/


Crossmediale Kampagne 2010: Menschen. Rechte. Stärken!

Was sind eigentlich Menschenrechte? Wer definiert was als Menschenrechte? Wo müssen Menschenrechte eingefordert werden? Wie und von wem wird deren Einhaltung garantiert?
Solche und ähnliche Fragen beschäftigen uns eigentlich immer, bilden dieses Jahr jedoch einen Schwerpunkt bei poonal, onda und matraca.

onda: Chiapas: Repression gegen MenschenrechtlerInnen (von Darius Ossami)

Mit dem Auftauchen der sympathischen indigenen Guerillatruppe EZLN wurde der südmexikanische Bundesstaat Chiapas schlagartig weltberühmt. Um die EZLN ist es inzwischen ruhig geworden und Chiapas ist inzwischen dank seiner sagenhaften Naturschönheiten ein beliebtes Reiseziel für Rucksack- und Pauschaltourist_innen geworden. Doch trotz der vermeintlichen Ruhe wird in Chiapas weiter gekämpft. Der Staat und internationale Konzerne ringen um Einfluss und Bodenschätze. Ihnen gegenüber stehen Indigene Bauern und Bäuerinnen, soziale Organisationen, Umweltschutzgruppen und Teile der katholischen Kirche. Seit Mitte vergangenen Jahres sehen sie sich einer gefährlichen Repressionskampagne ausgesetzt, die bereits erste Todesopfer gefordert hat.

onda: Würdige Kinderarbeit? (von Bettina Hoyer und Birgit Krug)

Kinder sollen gar nicht arbeiten. Sie sollen spielen und zur Schule gehen können. Darauf drängt die Arbeitsorganisation der Vereinten Nationen ILO. Arbeitende Kinder aus Nicaragua, wie die 14-jährige Jungjournalistin Francis Estefania Zeas aus Jinotega sehen das anders. Sie fordern "würdige Kinderarbeit" statt einem generellen Verbot. Um für die Probleme der Kinderarbeit und die Kinderrechte zu sensibilisieren, produzieren sie im "Club Infantil" Radio − und Fernsehsendungen. Zielgruppe: Die Erwachsenen.

So, das wars erstmal.
Noch eine Zugabe?
Na gut.


Multimedia-CD - »Knappe Ressourcen? - Gemeinsame Verantwortung«

Über 30 Radiobeiträge und doppelt so viele poonal-Artikel, etwa zum Fairen Kaffeehandel, dem Zusammenhang zwischen Billigfleisch und (Gen)-Soja-Anbau, der Privatisierung von Wasser oder der Bedrohung der Vielfalt des Saatguts laden dazu ein, die Nutzung von Ressourcen in Lateinamerika aus der Perspektive von Menschen aus dem Süden kennen zu lernen.
Bestellen könnt ihr sie bei: E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt
Wir schicken euch die CD dann gegen 5 Euro Unkostenbeitrag (inkl. Porto) zu.

Oh, noch eine weitere Zugabe...
Dann vielleicht das hier:


Streaminghandbuch Deutsch und Spanisch

Ihr wollt eure Sendung streamen und habt keine Ahnung wie das geht? Das ging uns auch schon oft so.
Damit sich das mal ändern kann, haben wir 2009 unsere Erfahrungen gesammelt, ausgewertet und ein Handbuch daraus gemacht. Denn so schwer ist das alles gar nicht.

Nachzulesen online auf Deutsch und Spanisch.

Gedruckte Exemplare können bei uns bestellt werden. Einfach eine E-Mail schicken an: E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt (Unkostenbeitrag 5 Euro inkl. Porto)

... so, jetzt aber Schluss. Demnächst mit weiteren Neuigkeiten.

Viel Spaß beim Stöbern!


Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. (+49) 30 - 789 913 61
Fax. (+49) 30 - 789 913 62
www.npla.de

 Quelle:  
  http://www.npla.de 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2017 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

21.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr