Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

EZLN-Kommuniqué - Sie und wir - VII. Die Allerkleinsten - Einleitung

Kommunique vom 19.02.2013
übersetzt von RedmycZ, Christine, und ¡Alerta!, MaMa

  Februar 2013

Seit einigen Jahren, während die Politiker oben um die Beute der in Scherben gegangenen Nation stritten, während die Massenmedien über das, was unter diesem Himmel passierte, schwiegen oder gelogen haben, während die Indigenen aus der Mode gekommen sind und in den Winkel des Vergessenheit zurück kehren mussten, ihr Grund und Boden geplündert, ihre BewohnerInnen ausgebeutet, unterdrückt, beraubt und verhöhnt.....

Die indigenen zapatistischen Gemeinden

eingeschlossen von der Armee, verfolgt von der bundesstaatlichen und Gemeindepolizei, angegriffen von den Paramilitärs, welche von den diversen Regierungen aller politischen Parteien in Mexiko (PRI, PAN, PRD, PT, PVEM, MC und alle anderen Namen, die die Parasiten der politischen Klasse in Mexiko annehmen) ausgebildet und ausgestattet wurden, verfolgt von den Agenten der nationalen wie auch der ausländischen Spionagezentren, die Männer und Frauen der Basisgruppen des EZLN geschlagen, beraubt und eingesperrt....

Die indigenen zapatistischen Gemeinden,

Ohne Prahlerei,

Ohne einen anderen Befehl als die Pflicht,

ohne Handbücher,

ohne andere Anführer als wir selbst,

ohne andere Referenz als der Traum unserer Toten,

nur mit den Waffen der Geschichte und der Erinnerung,

nahe und weit schauend, in Kalendern und Geographien,

mit dem Leitfaden zu dienen und nicht sich zu bedienen / zu vertreten und nicht zu verdrängen / zu bauen und nicht zu zerstören / zu gehorchen und nicht zu befehlen / vorzuschlagen und nicht aufzuzwingen / zu überzeugen und nicht zu besiegen / hinunter zu steigen und nicht nach oben zu klettern.

Die zapatistischen Gemeinden, die zapatistischen Indigenen, Frauen und Männer, die Basisgruppen des ezetaelene, mit einer neuen Form, Politik zu betreiben,

machten wir,

machen wir,

werden wir machen

die Freiheit.

DIE FREIHEIT

UNSERE FREIHEIT

*

Erklärende Anmerkung:

Die Texte, die im siebenten und letzten Teil von ´Sie und Wir´ erscheinen werden, sind Fragmente, die wir dem ´Textheft der Ersten Klasse des Kurses Die Freiheit nach den ZapatistInnen. Autonome Regierung I´ und ´Textheft der Ersten Klasse des Kurses Die Freiheit nach den ZapatistInnen. Autonome Regierung II´ entnommen haben, spanische Ausgabe, N U R für Compas der Sechsten bestimmt (wir hoffen, dass es Versionen in den Originalsprachen geben wird, die der Nationale Indigene Kongress bestimmen wird, wie auch auf Englisch, Italienisch, Französisch, Portugiesisch, Griechisch, Deutsch, Baskisch, Katalanisch, Arabisch, Hebräisch, Gallizisch, Kurdisch, Aragonisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Japanisch und anderen Sprachen, je nachdem wie uns die Compas der Sechsten auf der ganzen Welt, die etwas von Übersetzungen verstehen, helfen werden). Diese Hefte sind Teil der Unterlagen für den Kurs, den die zapatistischen Basisgruppen für die Compas der Sechsten aus Mexiko und aus der ganzen Welt geben werden.

Die Urheber aller Texte sind die Männer und Frauen der zapatistischen Basisgruppen und beschreiben nicht nur einen Teil des Prozesses des Freiheitskampfes, sondern enthalten auch ihre kritischen Betrachtungen und ihre Selbstkritik über unsere Schritte. Das heißt, so sehen wir Zaptistinnen und Zapatisten die Freiheit und unseren Kampf, um diese Freiheit zu erreichen, zu praktizieren und sie zu verteidigen.

Wie bereits unser Compañero Subcomandante Insurgente Moises erklärt hat, werden unsere Compas der zapatistischen Basisgruppen das Wenige, das wir über den Kampf für die Freiheit gelernt haben mit Euch teilen, und die Compas der Sechsten werden sehen, was ihnen für ihren Kampf hilft und was nicht brauchbar ist.

gobierno-autonomo-I
Gobierno autónomo I

gobierno-autonomo-II
Gobierno autónomo II

Das Unterrichtsfach in der zapatistischen Schule − damit Ihr es jetzt also wisst – heißt ´Die Freiheit nach den ZapatistInnen´, und wird direkt von den Compañeros und Compañeras der Basisgruppen des ezetaelene unterrichtet, Compas die verschiedene Aufgaben in der Regierung inne hatten, in der Bewachung und Stellen in verschiedenen Aufgabenbereichen zwecks Errichtung der zapatistischen Autonomie bekleideten.

Um in die Schule gehen zu können − abgesehen davon, dass man eine Einladung haben muss - müssen die Compas der Sechsten und die anderen speziell Eingeladenen vorher an einigen vorbereitenden, oder propädeutischen (oder wie halt das Aequivalenz für Vorschule oder Kindergarten heißen mag) Kursen teilnehmen, erst dann können sie in ´die erste Klasse´ einsteigen. Diese Kurse werden von den Compas des Support-Teams der Comision Sexta des EZLN gehalten und haben keinen anderen Zweck, als Euch die Basisinformation über die Geschichte des Neo-Zapatismus und seines Kampfes um Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit zu geben.

In den Geographien, wo es kein Support-Team gibt, werden wir für die Übermittlung der Themenbereiche Sorge tragen, damit die Eingeladenen sich vorbereiten können.

Datum und Ort, das heißt, Kalender und Geographie, wo die Kurse von den zapatistischen Basisgruppen gehalten werden, werden zum gegebenen Zeitpunkt bekannt gegeben, immer mit Rücksicht auf die Situation jeder/jedes Eingeladenen, sei dies nun eine Einzelne, ein Einzelner, eine Gruppe oder ein Kollektiv.

Alle zum Kurs Eingeladenen werden darüber informiert werden − ohne Unterschied ob sie in zapatistisches Gebiet kommen können oder nicht. Wir denken noch über die Form oder den Modus nach, bis in Eure Herzen vorzudringen, ohne dass Euer Kalender und Eure Geopraphie wichtig wären. Also habt keine Sorge.

Vale. Salud und da kann man nichts anderes machen, bereitet das Herz vor, und ja natürlich, auch Heft und Bleistift.

Aus den Bergen des Südostens von Mexikos Sup Marcos Mexiko, Februar 2013

P.S: WELCHES ÜBER DIE GUTE ERZIEHUNG UNTERRICHTET. Dieser siebente und letzte Teil der Serie ´Sie und wir´ besteht wiederum aus verschiedenen Teilen und ist N U R für die Compas der Sechsten bestimmt. Zusammen mit dem Teil V (der, wie man seiner Nummerierung entnehmen kann ´Die Sechste´ heißt) und dem letzten Teil von VI. Blicke 6: ´El Somos´, ist er Teil des persönlichen Schriftverkehrs, welchen die EZLN, durch ihre Sprecher, mit ihren Compas der Sechsten führt. In jenen Teilen und in diesem wird klar herausgehoben, wer der Empfänger ist.

Jenen, die keine Compas sind und sich lustig machen, polemisieren, diskutieren oder widersprechen, möchten wir in Erinnerung rufen, dass das Lesen und kommentieren von fremder Korrespondenz Aktionen von Klatschmäulern und/oder Polizisten sind. Also sucht Euch aus, zu welcher Kategorie Ihr gehört. Im übrigen spiegeln sie mit ihren Kommentaren nur einen wertlosen Rassismus wider (sie stehen dem Fernsehen sehr kritisch gegenüber, wiederholen aber seine Klischees), haben einen erbärmlichen Schreibstil und bestätigen ihre fehlende Phantasie (die wiederum ist Konsequenz einer fehlenden Intelligenz......sowie ihrer Lesefaulheit). Obwohl, natürlich, jetzt werden sie ihr Katzengejammer erweitern müssen, vom bisherigen ´marcos nein, ezln ja´, geht es zum ´marcos und moises nein, ezln ja´, dann kommt ´CCRI-CG nein, ezln ja´. Dann, falls sie die direkt von den zapatistischen Basisgruppen ausgesprochenen Worte kennenlernen (was ich eh bezweifle), werden sie sagen müssen ´ezln nein, ezln auch nicht´, aber dann, ja dann wird es schon zu spät sein.

Aber seid nicht traurig, wenn wir Musikvideos von Ricardo Arjona, Luis Miguel, Yustin Bibier oder Ricky Martin hochladen werden, dann könnt Ihr Euch angesprochen fühlen. Bis dahin wartet, aber wartet sitzend, betrachtet weiterhin den Kalender von oben (3 oder 6 Jahre vergehen schnell), bewegt Euch ein wenig nach rechts (no problem, Ihr seid es ja schon gewöhnt), und rückt ein wenig ab, nicht dass wir Euch beschmutzen........

´Drauf los Bande! Und lasst uns tanzen! Ajúa!

Höre und betrachte die Videos, die diesen Text begleiten.

´La Estrella del Desello´ mit Eulalio González El Piporro.Das Lied erscheint auch in einer kürzeren Version im Film »La Nave de los Monstruos« (1959, von Rogelio A. González). Hat nichts mit dem ezetaelene zu tun, ich mache es nur aus Sturheit und um unsere Compas aus dem Norden zu grüßen, sie sollen sich nicht kränken, obwohl wir weit weg sind, werden wir sie sehen. Ajúa!




»La Despedida« mit Manu Chao und Radio Bemba, in einem zapatistischen indigenen Dorf.




»Brigadistak« mit Fermín Muguruza. Im Kampf gegen die Macht gibt es keine Grenzen!



 Quelle:  
  http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2013/02/19/ellos-y-nosotros-vii-ls-mas-pequens/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juli 2017 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31