Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Kundgebung gegen PEMEX-Privatisierung am 8.9.2013 Berlin, Alexanderplatz

México vía Berlín vom 20.08.2013

  Freundinnen und Freunde von México vía Berlin:

México vía BerlínVor einem Jahr haben sich Mexikaner_innen und Deutsche auf den Straßen und Plätzen Berlins gegen die Zumutung von Enrique Peña Nieto (EPN) als Präsident Mexikos ausgesprochen. Es waren Tage des Widerstandes, der Solidarität und des Lernens für alle Mexikaner_innen sowie Genoss_innen aus aller Welt hier in Berlin.

Die Zeit ist vergangen und unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich erfüllt: die mexikanischen und internationalen Interessengruppen haben es geschafft, ihrem Repräsentanten einen Platz in der Exekutive zu sichern. Nun sind sie dabei, ihr erstes großes Projekt umzusetzen, mit dem Ziel sich die nationalen Schätze anzueignen: Es handelt sich um die Gesetzesinitiative zur Energiereform (Iniciativa de Reforma Energética), vorgeschlagen von EPN. Die Initiative beinhaltet die Möglichkeit, dass private Unternehmen Verträge, sogenannte »Verträge der geteilten Nützlichkeit« (»contratos de utilidad compartida«), mit dem öffentlichen mexikanischen Energieunternehmen PEMEX abschließen und sich somit die Ölressourcen a priori sichern können. Das bedeutet, dass die Gewinne von bestimmten Ölquellen prozentual zwischen Regierung und Unternehmen aufgeteilt werden. Es handelt sich also um einen verschleierten Versuch der Liberalisierung, welche dem ökonomischen Rezept Mexikos der letzten zwanzig Jahre folgt: Privatisierung der Gewinne und Vergesellschaftung der Kosten.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben die mexikanische Regierung und interessierte Investoren eine Propaganda-Kampagne gestartet, welche PEMEX als ineffizientes Unternehmen darstellt, das einzig durch besagte Verfassungsreform gerettet werden kann. Allerdings werden weder die schlechte Wirtschaftsführung des Unternehmens und die fehlenden staatlichen Investitionen in PEMEX, noch der Schutz seiner korrupten Gewerkschaft durch die PRI-Regierung genannt. Damit die Initiative als Gesetz erlassen wird, muss durch den nationalen Kongress (Congreso Nacional) sowie durch die Mehrheit der Landesparlamente (Congresos Estatales) gebracht werden. Der Prozess wird lange dauern und die mexikanische öffentliche Debatte wird viel einwirken können. An diesem Punkt kommt unsere Verantwortung und Möglichkeit zum Tragen, die Reform aufhalten zu können.

Deshalb:

  1. In Opposition zu der Gesetzesinitiative der Energiereform (Iniciativa de Reforma Energética) vorgeschlagen von Enrique Peña Nieto;
  2. mit der Gewissheit, dass es möglich ist, die Initiative aufzuhalten und
  3. in dem Vertrauen, dass wir, als Mexikaner_innen in Deutschland, unsere Stimme hörbar machen können und müssen:
Ruft México Vía Berlín Organisationen, freie Männer und Frauen der ganzen Welt zur friedlichen Kundgebung auf:

Sonntag, 8. September 2013 um 16:00
Weltzeituhr Alexanderplatz

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail


Hinweis: chiapas.eu garantiert nicht für die Richtigkeit der Karten.

 Quelle:  
  http://mexicoviaberlin.org 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Die nächsten Termine

21.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Größenwahn, Kinzingstr. 9, Friedrichshain

Ort: Berlin
Zeit: 18:30 Uhr