Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Film und Diskussion | »Land und Freiheit« in Chiapas? - Mi., 16.10. | 19:30 h

Veranstaltungshinweis vom 14.10.2013

  Film und Diskussion »Land und Freiheit« in Chiapas?
Doppelveranstaltung zu aktuellen sozialen Kämpfen in Südmexiko

16.10.2013 – 19:30 h
FDCL, Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin - (Im Mehringhof, Aufgang III, 5. Stock; U6/7 Mehringdamm)

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail


Wenn das Land zur Ware wird
Wenn das Land zur Ware wird
Die Zerstörung der Lebensgrundlagen der indigenen Bevölkerung in Südmexiko
(Dokumentarfilm BRD/MEX 2013)

Wenn das Land zur Ware wird – die Plünderung der natürlichen Ressourcen nützt nur Wenigen, vor allem großen Konzernen und Regierungen. Von diesem Raubzug sind insbesondere die Menschen im Globalen Süden betroffen, deren Lebensweise zerstört wird, die auf Selbstversorgung, Selbstorganisation und dem Versuch basiert, in Einklang mit der Natur zu leben. Die Menschen aber wehren sich.

Der neue Dokumentarfilm von Zwischenzeit e.V. thematisiert diesen Konflikt anhand des südmexikanischen Bundesstaates Chiapas. Er lässt betroffene Personen, widerständige Organisationen und auch Vertreter_innen aus Politik und Wirtschaft zu Wort kommen. Beispielhaft wird gezeigt, wie im Namen sogenannter »Entwicklungsprojekte« - Ölpalmenplantagen, Tourismusprojekte u.a. - die Lebensgrundlage und die Umwelt vieler Menschen geraubt, ausgebeutet und zerstört werden.

Profiteur eines solchen Systems ist der Globale Norden, denn die Nachfrage nach Palmöl, Biosprit und exotischem Tourismus steigt.

DVD: Wenn das Land zur Ware wird

»DIE KLEINE ZAPATISTISCHE SCHULE« (bebilderter Vortrag)

Kleine Geschichte des ZapatismusDie indigen geprägte Bewegung um die Zapatistische Befreiungsarmee EZLN kämpft seit ihrem Aufstand vom 1. Januar 1994 für die 13 Forderungen Unterkunft, Land, Arbeit, Ernährung, Gesundheit, Bildung, Information, Kultur, Unabhängigkeit, Demokratie, Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden.

Für August 2013 lud sie Menschen aus Mexiko und weltweit in ihre rebellischen Gemeinden nach Chiapas ein um an der »Kleinen zapatistischen Schule« teilzunehmen. Das Thema dieser besonderen Schulung war »Die Freiheit laut den Zapatistas«.

Die Teilnehmer_innen teilten den Alltag in den zapatistischen Dörfern, konnten die Tätigkeiten auf den Mais- und Bohnenfeldern miterleben und die Alltagsrealität in den Gemeinden kennenlernen.

Das paternalistische Konzept von »Entwicklungshilfe« wurde radikal negiert: Hier unterrichteten aktive Menschen aus den Reihen der EZLN mit viel Kampferfahrung, wie sie ihre Autonomie in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Justiz, Produktion und Medien trotz Militarisierung, paramilitärischem Terror, Falschinformationen und Bestechungsgeldern seitens der Regierung im Alltag verwirklichen. Referent: Dorit Siemers und Luz Kerkeling, Gruppe B.A.S.T.A. / Zwischenzeit e.V.

Veranstaltung von: Lateinamerika Nachrichten in Kooperation mit FDCL e.V.

Hinweis: chiapas.eu garantiert nicht für die Richtigkeit der Karten.

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Die nächsten Termine

21.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Größenwahn, Kinzingstr. 9, Friedrichshain

Ort: Berlin
Zeit: 18:30 Uhr