Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Lehreraufstand vor Wahlen in Mexiko

Deutsche Welle vom 02.06.2015

  Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien für ein kommerzielles Angebot sind. Anwälte, die im Auftrage von Verlagen arbeiten, vertreten die Auffassung, das kleinste Textmengen nur die Überschrift meint. Ihr dürft also raten, worum es in diesem Artikel geht. Bedankt Euch bei Springer, WAZ und Co., CDU, FDP und SPD für dieses unsinnige Gesetz.


Liebe Compañer@s; hier einige Kommentare zum Artikel »Lehreraufstand...«

Der Artikel der Deutschen Welle zum »Lehreraufstand vor Wahlen in Mexiko«, enthält eine Reihe von Ungenauigkeiten: Die Bildungsreform ist nicht »geplant«, sondern bereits seit den ersten Monaten der Amtszeit von E. Peña Nieto Realität, einschliesslich der äußerst umstrittenen »Evaluationen«. Da die Bildungsreform de facto eher eine Reform der Arbeitsbedingungen der LehrerInnen ist und den Namen »Bildungs«-reform, so kompetente BildungsexpertInnen, nicht verdient und die sogenannten Evaluationen nicht den jeweiligen sozialen Kontext der Schüler- und LehrerInnen umfasst, ist die »Bildungsreform seit ihrer Verabschiedung heftigst umstritten.

Der Bildungsminister suspendierte die anstehenden Evaluationen - als politische »Entspannungsmassnahme« vor den Wahlen OHNE die zuständige und für die Evaluationen verantwortliche Behörde auch nur zu konsultieren. Mit anderen Worten: der Bruch von Gesetzen durch führende PolitkerInnen fand erneut statt. Und die Entscheidung führte nicht zu der erhofften »Entspannung«.
 
Mit solidarischen Grüßen
Jutta Klass

(pensionierte Lehrerin aus Hamburg, die z.Z. in einer kleinen indigenen Gemeinde im Norden Guerreros den Bildungsbereich einer kleinen ONG unterstützt. Dieser Bildungsbereich ist für all die Kinder, die - trotz verfassungsmäßigem Recht auf kostenlose Bildung - NICHT im offiziellen Schulsystem aufgenommen wurde, weil ihre Eltern nicht alle Papiere vorlegen konnten oder nicht das Geld haben, um die wöchentlichen Quoten zu bezahlen oder weil die Kinder keine Vorschule besuchten, obwohl die bestehende Vorschule in keiner Weise Platz für alle Kinder der Gemeinde bietet. ...



Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2018 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Die nächsten Termine

13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben