Nachbereitung Podiumsdiskussion Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht am Beispiel von Rüstungsexporten nach Mexiko

Mexiko-Koordination vom 16.07.2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben uns sehr über Ihr reges Interesse an unserer Online-Podiumsdiskussion zum Thema »Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht — Was bedeutet das für Rüstungsunternehmen? - Zur Notwendigkeit verbindlicher Regelungen am Beispiel von Rüstungsexporten nach Mexiko« gefreut.

Nachbereitend zu der Veranstaltung lassen wir Ihnen auf diesem Weg die weiterführenden links zum Thema zukommen. Wir hatten sie während der Veranstaltung in den chat gestellt, aber nicht alle von Ihnen konnten sie notieren.

ECCHR zum Thema Lieferkettengesetz und Waffen-/ Rüstungsexporte:
https://lieferkettengesetz.de/
https://www.ecchr.eu/thema/waffen-und-ruestungsexporte/
https://www.ecchr.eu/publikation/arms-trade-and-corporate-responsibility/

Ohne Rüstung leben zum Thema: »’Heckler & Koch’ und deutsche Rüstungsexporte nach Mexiko«:
https://www.ohne-ruestung-leben.de/nachrichten/mexiko.html

Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko zum Thema »Deutsche Waffen in Mexiko«:
https://www.mexiko-koordination.de/deutsche-waffen-in-mexiko/?l=de

Sofern Sie Interesse daran haben, zukünftig über weitere Veranstaltungen zu den Themen »Sorgfaltspflichten von Unternehmen« und/oder »Waffenlieferungen nach Mexiko« informiert zu werden, geben Sie uns gerne Bescheid und wir nehmen Sie auf den Verteiler.

Mit freundlichen Grüßen
Sabrina Spitznagel
 

Quelle: http://www.mexiko-koordination.de/


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=10775