2. Weltweite Aktionstage: Gegen den Krieg gegen EZLN, die Pueblos und das Leben

News vom 15.09.2020

 

Guten Morgen,

hier weiter unten der übersetzte Aufruf. Ein Plakat befindet sich im Dateianhang.

salud, li.


Zweite Weltweite Aktionstage: Gegen den Krieg gegen EZLN, die Pueblos und das Leben - »Samir lebt!«

Nach deiner Art und Weise, deinem Kalender und deiner Geographie schließe dich an und nehme an den Aktionstagen teil - vom 16. September bis 20. September!

Wir beginnen am 16. September, um klar zu machen: Die Feierlichkeiten des (mexikanischen) Unabhängigkeitstag von Oben - bedeuten für die von Unten: Raub von Leben, Militarisierung der Gebiete und Krieg gegen die Pueblos.

Angesichts alldessen sagen wir: Wir haben am Unabhängigkeitstag nichts zu feiern, außer den »anderen Schrei laut werden zu lassen - nach einer anderen Unabhängigkeit«. (Subcomandante Insurgente Marcos).

Wir beenden unsere Aktionen am 20. September, denn wir vergessen und vergeben nicht, wir verraten nicht die Erinnerung an unseren Bruder Samir Flores Soberanes, der vom Mandón, dem Befahlsgeber umgebracht wurde - weil er die Madre Tierra verteidigte und gegen die Mega-Projekte des Todes kämpfte.

Registriere deine Teilnahme an den Aktionstagen unter: redcontralosmegaproyectos (AT) gmail PUNKT com  

Verwende die hashtag:
#FueraParamilitaresDeTerritorioZapatista #FueElEstado #NosFaltan43
Die Ayotzinapa-Demo ist am 26. September, 16 Uhr, Vom Ángel de la Independencia zum Zócalo, in Mexiko Stadt.

Es rufen auf:
Redes de Resistencia y Rebeldía (Netzwerke des Widerstands und der Rebellion); Kollektive, Organisationen, Einzelpersonen - Anhänger*innen der 6. Erklärung aus dem Lakandonischen Urwald.

2. Weltweite Aktionstage: Gegen den Krieg gegen EZLN, die Pueblos und das Leben
 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=10842