Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas/Mexiko

CAREA e.V. vom 13.09.2022

 

Vorbereitungsseminar von CAREA e.V. − Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas/Mexiko



CAREA e.V. führt zweimal jährlich Vorbereitungsseminare für den Einsatz als Menschenrechtsbeobachter*in in Chiapas/Mexiko durch. Das nächste Seminar findet vom 10.11. bis 13.11.2022 (online) und vom 08.12. bis 11.12.2022 (in Präsenz) statt.

Seminarinhalte: In Vorträgen und Kleingruppen werden grundlegende Themen und Kenntnisse vermittelt wie Geschichte und Politik Mexikos, Menschenrechte, aktuelle Situation in Chiapas, Aufgaben von Beobachter*innen, Verhalten in Konfliktsituationen, (selbst-)kritischer Blick auf die eigenen Privilegien etc. Auch Interessierte, die sich noch nicht sicher sind, ob sie als Menschenrechtsbeobachter*in nach Chiapas gehen wollen, sind auf dem Seminar willkommen.

Seminarkosten: Das gesamte Seminar — bestehend aus zwei Seminarblöcken — kostet 160 bis 200€ (nach Selbsteinschätzung). Die Seminarkosten werden vorab auf das Vereinskonto überwiesen. Eine Information über das genaue Prozedere erhältst du bei der Seminaranmeldung. Die Anmeldung erfolgt über das CAREA Büro (Telefon: 030/42 805 666; Mail: info (AT) carea-menschenrechte PUNKT de   ).

Weitere Informationen gibt es im angehängten Dokument und auf unserer Internetseite: www.carea-menschenrechte.de

 Anhang  
  Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas/Mexiko (.pdf)



CAREA e.V.


Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
 

Quelle: https://carea-menschenrechte.de/veranstaltungen/vorbereitungsseminar-menschenrechtsbeobachtung-in-chiapas-mexiko-5/


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=11728