Neue Doku: »Entwicklungsprojekte« in Mittelamerika

Der Garnelenring

Zwischenzeit Münster e.V. vom 01.06.2005

 

Neue Filmdokumentation:
"Entwicklungsprojekte" in Mittelamerika

Der Garnelenring

Der globale Supermarkt zerstört Mangrovenwälder, Artenvielfalt und Lebensgrundlagen

Das Beispiel der industriellen Garnelenzucht zeigt die gravierenden sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen neoliberaler "Entwicklungsprojekte".

Das Filmteam Dorit Siemers und Heiko Thiele (Zwischenzeit e.V., Münster) reiste fünf Monate durch Südmexiko und Mittelamerika, um existierende und geplante "Entwicklungsprojekte" des Plan Puebla- Panamá (PPP) zu dokumentieren. Der PPP, ein neoliberales Großvorhaben mit ineinander verzahnten wirtschaftlichen und politischen Projekten, wird trotz seiner negativen Auswirkungen auf Mensch und Natur von den Regierungen weiter voran getrieben. Das Filmteam begleitete Organisationen und Betroffene, die Widerstand gegen Fremdbestimmung, Enteignung und Ausverkauf der Ressourcen leisten. Zudem interviewten sie PolitikerInnen und WirtschaftsvertreterInnen. Ein wichtiger Aspekt der Filmreihe sind die Beteiligungen deutscher Unternehmen, Banken und KonsumentInnen.

Teil 1: Industrielle Garnelenzucht (DVD/VHS, 55 Min., 2 / 2005)
Teil 2: Staudämme (ca. September 2005)
Teil 3: Niedriglohnfabriken / Maquiladoras (ca. Januar 2006)
Teil 4: Indigene Selbstbestimmung der Zapatistas (ca. Mai 2006)

Der Film (DVD oder VHS) kostet inklusive Beiheft 16,- Euro (inkl. 3,- Spende für Organisationen in Guatemala) + Porto.

Bei Interesse an einer Veranstaltung mit dem Filmteam und/oder am Film, bitte schreiben an: film-at-zwischenzeit- muenster.de

Für mehr Informationen:
www.zwischenzeit-muenster.de
 

Quelle: http://www.zwischenzeit-muenster.de/


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=1221