OAXACA: Zwei Trinqui-Frauen (Radioedakteurinnen) ermordet

La Jornada vom 08.04.2008

 

08.04.08: OAXACA: Zwei junge Indigenafrauen auf dem Weg an indigenes Treffen ermordet!

Die Triqui-Frauen im Alter von 20 und 24 Jahren waren Radioredakteurinnen des Lokal-Radios "Die Stimme, welche das Schweigen durchbricht" im autonomen Bezirk San Juan Copala (der im Januar 2007 in der Folge des Aufstandes der APPO gegründet wurde).

Sie waren auf dem Weg zum Treffen der indigenen Organisationen in Oaxaca Stadt, wo sie den Tisch zu indigener Kommunikation leiten wollten. In einem Hinterhalt wurden die beiden mit Schusswaffen getötet sowie zwei Erwachsene und ein dreijähriges Kind verletzt. Mehr dazu auf Spanisch:

 

Quelle: https://www.jornada.com.mx/2008/04/08/index.php?section=estados&article=035n2est


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=3770