Lateinamerika erhebt sich

Dokumentation Frankreich 2009

Fernsehtipp vom 30.01.2010

 

Sender: Arte

Sendetermine:

Freitag, 05.02.2010
22.40 - 00.35 (115 min.)

Donnerstag, 25.02.2010
10:30-12:20

Die Dinge sind im Fluss, seit in Lateinamerika in einigen Staaten linksorientierte Präsidenten die Macht übernommen haben. Gerade erst hat in Bolivien Evo Morales erneut einen imponierenden Wahlsieg errungen. Bestandsaufname eines Subkontinents im Wandel.

Nach 500 Jahren des Raubbaus und der brutalen Unterdrückung befindet sich Lateinamerika an einer Wende: In mehreren Staaten treten demokratisch gewählte Präsidenten aus dem progressiven Lager ihr Amt an. Die meisten von ihnen sind aus keiner der alteingesessenen politischen Institutionen hervorgegangen und ihre Wahlsiege sind kein Zufall. Die neuen Staatsoberhäupter stehen für den jahrzehntelangen Emanzipierungskampf der Völker. Ihre Programme haben eines gemeinsam: das vereinte Vorgehen gegen das durch Ungleichheiten und soziale Ausgrenzung verursachte Elend in weiten Teilen der seit Generationen benachteiligten ärmeren Bevölkerungsschichten.

In poetischer Sprache zeichnet Gonzalo Arijon in seinem Dokumentarfilm »Lateinamerika erhebt sich« das Bild eines Kontinents, dessen Nationen und Völker ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen wollen.


 

Quelle: http://www.programm.ard.de/programmvorschau/1225640038605/


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=5176