Mexiko - vorläufige Wahlergebnisse 2012, auch in den Bundesstaaten

News vom 10.07.2012

 

Vorläufige Ergebnisse der Wahlen in Mexiko vom 1. Juli 2012 (Stand: 09.07.2012)

Präsidentschaftswahlen:

Enrique Peña Nieto (PRI + PVEM): 38,2%, Andrés Manuel López Obrador (PRD): 31,7%
Josefina Vázquez Mota (PAN): 25,4%, Gabriel Quadri de la Torre (Panal): 2,3%


Mexiko - vorläufige Wahlergebnisse 2012


Die bisherige Regierungspartei Partido Acción Nacional (PAN) wurde regelrecht abgestraft. Nach Protesten von AMLO wg. Wahlfälschung werden lt. Entscheidung des Bundeswahlinstituts IFE 54,5% der Stimmen neu ausgezählt, aber nicht alle, wie AMLO gefordert hatte. Das endgültige Wahlergebnis dürfte erst Anfang September 2012 vom Obersten Wahlgericht verkündet werden.

Keine Mehrheit für die neuen Regierungsparteien im Parlament

Der aller Voraussicht nach zukünftige Präsident Peña Nieto (PRI) wird gemeinsam mit seinem politischen Partner PVEM in beiden Häusern des Kongresses keine Mehrheiten haben und bei der Durchsetzung angekündigter Reformen auf PRD und PAN zugehen müssen.
 
Gouverneurswahlen in sieben Bundesstaaten

Parallel zu den Präsidentschafts- und Kongresswahlen fanden in sieben Bundesstaaten Neuwahlen für  Gouverneure und Landesparlamente statt. Folgende Verschiebungen:
 
Bundesstaat / Gewinner (Gouverneur) / Verlierer
Jalisco / PRI-PVEM (Jorge Aristóteles Sandoval), 40% / PAN (seit 1995)
Morelos / PRD (Graco Ramírez Garrido Abreu), 43% / PAN (seit 2000)
Chiapas / PRI-PVEM (Manuel Velasco Coello), 66% / PRD
Tabasco / PRD (Arturo Núñez Jiménez), 51% / PRI (seit 83 Jahren), 44%
D.F. / PRD (Miguel Ángel Mancera), 64% / PRI, 19%
Yucatán / PRI (Rolando Rodrigo Zapata Bello), 33%
Guanajuato / PAN (Miguel Márquez Márquez), 49%
 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=6530