Die neue LN ist da: Dossier: VERBOHRTE ENTWICKLUNG

// (Neuer) Extraktivismus in Lateinamerika // Die September/Oktober-Ausgabe der LN

FDCL vom 28.09.2012

 

Das Dossier ist einzeln erhältlich gegen Versandgebühr oder kostenlos zum download.

 Anhang  
  Dossier_Verbohrte Entwicklung.pdf (9,2 MB)


Die September/Oktober-Ausgabe 2012 der LNInhalt

// Ruinöser Ressourcenreichtum // Ein Dossier zur Debatte über (Neuen) Extraktivismus in Lateinamerika

// Alte Wege verlassen // Neuer Extraktivismus und der holprige Weg hin zu postextraktivistischen Alternativen

// Venezuela klebt am Öl // Die Dominanz des schwarzen Goldes ist in der Wirtschaft ungebrochen

// Die Pacha Mama melken // Die frühere Basis von Evo Morales verliert das Vertrauen, dass dessen Kabinett wirklich an einem strukturellen Wandel interessiert ist

// Widersprüchliche Bilanz // Ecuadors Regierung setzt auf Intensivierung des Extraktivismus mit höheren Sozialausgaben

// Bohren, was das Zeug hält // Brasiliens extraktive Industrien wollen den großen Sprung wagen

// Weichen gestellt // Der Bergbau soll als »Lokomotive« die gesamte kolumbianische Wirtschaft anschieben, trifft aber auch auf Widerstand

// Kupferland in privater Hand // In Chile lagern die größten Kupferreserven der Welt, was seit jeher den Wunsch nach Verstaatlichung befördert

// »Aus Umbau wurde Kontinuität« // Interview mit José de Echave, ehemaliger Vize-Umweltminister Perus

// Im Schatten der Industrie // Kleinbergbau spielt eine wichtige Rolle in Lateinamerika — ein Überblick

// Vorerst finito für Infinito Gold // Niederlagen für Bergbauunternehmen in Costa Rica

// Rückschlag für Bergbaukonzerne // In Argentinien ist ein Gletscherschutzgesetz in Kraft getreten

EU-Flaggeeine gemeinsame Publikation von LN und dem FDCL e.V.

gefördert mit Mitteln der Europäischen Union
 

Quelle: http://www.fdcl.org


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=6649