Mexikos Drogenkrieg und deutsche Interessen

News vom 18.11.2012
PCl · Forum Recht Nr.4/2012

 

Seit Präsident Felipe Calderón Ende 2006 den »Krieg gegen den Drogenhandel« ausrief, haben mehr als 60.000 Menschen in Mexiko durch diesen ihr Leben verloren und die Zahl der Menschrechtsverletzungen ist explodiert. Doch die deutsche Regierung ist offen für ein Abkommen mit den korrupten Polizeistrukturen Mexikos — warum?

 Anhang  
  Mexikos Drogenkrieg und deutsche Interessen (Forum Recht Nr.4/2012) - PDF

 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=6743