H & K lieferte offenbar knapp 1.000 mehr G36-Gewehre als genehmigt

Nun sogar BILD

Der Listenbetreiber von chiapas98 vom 11.12.2013

 

In einer Meldung vom 10.12.2013 bezieht sich die Bildzeitung auf den Dokumentarfilm "Waffen für die Welt" von Daniel Harrich, der am 4.2.2014 auf arte und am 24.2.2014 auf ARD ausgestrahlt werden soll. Dort wird berichtet, dass 9.652 G36-Gewehre exportiert wurden statt der genehmigten 8.769 (vgl. https://amerika21.de/2013/11/94432/dt-mx-zahlenspiele).

Übrigens berichtete der Spiegel in seiner Ausgabe 46/2013 darauf, dass laut einem internen bericht der Bundeswehr "das G36 nicht mehr präzise trifft, so bald es in der Sonne oder durch Dauerfeuer heiß wird" und "sich bei extrem feuchter Umgebung die Treffsicherheit auch schon bei Raumtemperatur verschlechtert".

Ein herber Schlag gegen den menschenverachtenden Werbeslogan von H&K, das mit dem G36 aufgrund seiner Treffsicherheit "materialsparend" (d.h. mit weniger Munition) getötet werden könne.
 

Quelle: https://www.chiapas.eu


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=7312