Südmexico-Soli-Newsletter: Spezial-Newsletter-GUERRERO

Direkte Solidarität Chiapas vom 17.10.2014

 

GUERRERO-Spezial-Newsletter Oktober 2014

Spezial-Newsletter zu den brutalen Ereignissen in Iguala (Guerrero) mit Bitte zur Beteiligung an der Urgent-Action sowie einem Veranstaltungstipp zu Guerrero nächste Woche. Demohinweise am Schluss.

VERANSTALTUNGSHINWEISE

Montag, 20. Oktober 2014, 19.30 Uhr Basel, Unternehmen MITTE (1. Stock)
Dienstag, 21. Oktober 2014, 19.15 Uhr Bern, Büro von Amnesty International, Speichergasse 33

Vortrag mit Film von Paulino Rodríguez Reyes zur »Situation der TagelöhnerInnen aus Guerrero in der Landwirtschaft von Nordmexiko«

Der Bundesstaat Guerrero zählt zu den ärmsten Regionen Mexikos. Das Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada (NAFTA) führte zum Zusammenbruch der traditionellen Landwirtschaft und der Ansiedlung von Agrokonzernen im Norden Mexikos. TagelöhnerInnen aus Guerrero migrieren nach Nordmexiko, um zu miserablen Bedingungen in den Agrokonzernen zu arbeiten.

Paulino Rodríguez Reyes berichtet über seine eigenen Erfahrungen als Migrant in den Norden Mexikos und in die USA. Heute arbeitet er im Menschenrechtszentrum Tlachinollan in Tlapa/Guerrero in der Abteilung Migration.

Weitere Informationen siehe Flyer und unter:
https://chiapas.ch/?artikel_ID=1148&start=0&j=10

»Das Massaker von Iguala«

Hintergrundbericht von Philipp Gerber zur Ermordung, Folterung und dem gewaltsamen Verschwinden von Studenten in der Stadt Iguala, Guerrero, mit Link zu Kurzvideo:

Polizisten entführen, foltern und töten Studenten in Guerrero, 43 Studierende werden vermisst. Die schwer begreifliche Brutalität erschüttert Mexikos Regime.

Auf unserer Homepage weiterlesen:
http://chiapas.ch/?artikel_ID=1149

Bitte unterschreibt die Urgent Action von Amnesty International Deutschland:

http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-246-2014-1/verbleib-von-studierenden-weiter-unklar

Sowie die Urgent Action (auf Spanisch mit englischer Übersetzung) des mexikanischen Menschenrechts-Netzwerkes:

http://redtdt.org.mx/2014/09/violaciones-de-dh-cometidas-en-contra-de-estudiantes-de-la-normal-rural-raul-isidro-burgos-en-iguala-guerrero/

WEITERE HINWEISE

Samstag, 18. Oktober 2014, 13 Uhr, Helvetiaplatz Zürich
Demo »Solidarität mit Rojava! Überall ist Kobanê, überall ist Widerstand«
Rojava ist ein autonom verwaltetes Gebiet (ehemals zu Syrien gehörend), welches durch kurdische Freiheitskämpfer_innen befreit wurde.



Samstag, 1. November 2014, 14.30 Uhr, Bundesplatz Bern
Kundgebung »Nein zu Eco-Pop«
Für eine solidarische Schweiz
Infos: www.nein-zu-ecopop.ch


Quelle:
Direkte Solidarität mit Chiapas/Café RebelDía:
Quellenstrasse 25, 8005 Zürich

Spenden für Direkte Solidarität mit Chiapas
Zur Spendeninformation


Café RebelDía
fein-fair-bio
Quellenstrasse 25
8005 Zürich

Für Deinen täglichen Aufstand!
Verkaufsstellen in der Schweiz


Das Buch zum Kaffee: "Das Aroma der Rebellion."
Zapatistischer Kaffee, indigener Aufstand und autonome Kooperativen in Chiapas, Mexiko.
Zur Ankündigung der Neuauflage


https://chiapas.ch/
soli AT chiapas PUNKT ch


 

Quelle: https://chiapas.ch/


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=7811