Veranstaltungsreihe mit Maria Atilano aus Chiapas

Mexiko im Schraubstock des Freihandels

Veranstaltungshinweis vom 27.06.2017

 

Veranstaltungsreihe von attac und Rosa-Luxemburg-Stiftung anlässlich des G20-Gipfels »Global gerecht statt G20: Mexiko im Schraubstock des Freihandels« mit der globalisierungskritischen Aktivistin Maria Atilano aus Chiapas.

Maria Atilano ist Politikwissenschaftlerin und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit den Themen Arbeiter*innenrechte, Freihandel und Menschenrechte. Sie ist Mitbegründerin des Mexikanischen Netzwerks gegen Freihandelsabkommen »Red Mexicana de Acción Frente al Libre Comercio (RMALC)«, das sie zudem über acht Jahre persönlich koordiniert hat. Als Dozentin, Buchautorin und Lehrerin engagiert sie sich für den Friedensprozess in der mexikanischen Region Chiapas und gegen die Unterdrückung der Indigenen in dieser Region.

Die Veranstaltung findet in Aachen (29.06.), Mainz (30.06.), München (02.07.), Berlin (03.07.), Bremen (04.07.) und Hamburg (05.07.) statt. Weitere Infos findet Ihr hier: http://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/aktionen/speakers-tour-mexiko/
 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=9395