Dokumental über Journalist*innen in Mexiko »No se mata la verdad«

Öku-Büro München vom 22.06.2018

 

Die Regisseure des Dokumentarfilms über Ayotzinapa »Mirar Morir« haben einen neuen Film über Journalist*innen in Mexiko »No se mata la verdad« gemacht.

Da einige der Mitgliederorganisationen den letzten Film gezeigt haben, schicke ich euch das Informationsmaterial und den Kontakt des Regisseurs Temoris Grecko.

Hier der Trailer:



Genau wie beim »Mirar Morir« kann man Geld durch Spenden oder Eintrittsgebühren sammeln. Das Team wird auch demnächst eine Crowdfounding Kampagne starten, da sie sich weiter mit dem Thema beschäftigen und eine Fernsehserie darüber machen wollen. Deutsche, europäische Stiftungen oder Förderer sind auch erwünscht.

Ich hoffe, dass wir in mehreren deutschen Städten den Film zeigen können.

Liebe Grüße,
Cristina


Oekumenisches Buero fuer Frieden und Gerechtigkeit e.V.
Oficina Ecumenica por la Paz y la Justicia
Pariser Str. 13
D-81667 Muenchen
Alemania

E-Mail: info (AT) oeku-buero PUNKT de  
http://www.oeku-buero.de
Vereinsregister Nr. VR 11081
Registergericht: Amtsgericht Muenchen
Vertretungsberechtigter Vorstand: Andrea Bertele und Eberhard Albrecht
 

Quelle: http://www.oeku-buero.de


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=9865