Geburtstagsgrüße an Gewissensgefangene Jacinta Francisco Marcial

amnesty international vom 02.09.2009

 

Liebe Mexiko-Interessierte,

vor zwei Wochen hatten wir Euch über den Fall der Indigenen Jacinta Francisco Marcial informiert, die ungerechtfertigt zu 21 Jahren Haft verurteilt wurde. Ihr wird vorgeworfen, sechs Agenten des mexikanischen Bundeskriminalamts (AFI) entführt zu haben, weshalb sie seit drei Jahren in Haft sitzt. Das einzige Beweisstück gegen sie war ein Foto in einer Lokalzeitung, auf dem zu sehen ist, wie sie hinter einer Gruppe von Demonstranten vorbeigeht.

Die Resonanz auf die Bekanntmachung ihres Falls war sehr groß in den letzten Wochen und es gab viele Berichte in der Presse.

Amnesty International startet nun eine neue Aktion, um auf ihren Fall aufmerksam zu machen:

An ihrem Geburtstag, dem 11. September 2009, sollen möglichst viele Menschen weltweit Jacinta Geburtstagskarten schicken - und ihr so zeigen, dass viele von ihrem Fall wissen, um ihr Mut zu machen. Schicken könnt ihr Karten und Briefe an folgende Adresse:

Jacinta Francisco Marcial
c/o Centro Derechos Humanos Miguel Agustín Pro Juárez
Serapio Rendón No. 57-B
Col. San Rafael, Del. Cuauhtémoc
CP 06470
México DF
MEXICO

Alternativ könnt ihr auch eine E-Mail an diese Adresse senden: jacinta (AT) centroprodh PUNKT org PUNKT mx  

Jede Botschaft ist eine große Unterstützung für sie. Ihr könnt auf Spanisch, Englisch oder Deutsch schreiben, viel oder wenig. Karten und E-Mails können ein wenig früher oder später ankommen, wichtig ist die Geste. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele daran beteiligen!

Weitere Infos zu dem Fall findet ihr auf unserer (recht neuen) Seite: www.ai-mexiko.de (Eintrag vom 18. August 2009)

Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, könnt ihr uns auch gerne schreiben.

Viele Grüße

Eure Kogruppe Mexiko

Videos:
https://www.chiapas.eu/news.php?id=4777
https://www.chiapas.eu/news.php?id=4778
 

Quelle: http://www.ai-mexiko.de/


 

URL der Nachricht:  https://www.chiapas.eu/news.php?id=4776