Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

Mastodon

social.anoxinon.de/@chiapas98

Der „Krieg niederer Intensität« in Chiapas

Die Bedeutung paramilitärischer Gruppen als Teil der staatlichen Aufstandsbekämpfung

Autor: Ulrike Caspari

Umfang etc.: 29 Seiten, eBook zum Download
Zusatz: Hauptseminararbeit - Note: 1,0
ISBN: 978-3-640-22079-3
Sprache: Deutsch
Preis: 8,99 EUR (D)
Verlag: GRIN Verlag
Verlags-E-Mail: info@grin.com
Erschienen: 2008
Lieferstatus: als PDF downloadbar *
Bestell-Link: direkt beim Verlag




* soweit uns bekannt


Der „Krieg niederer Intensität« in Chiapas


 

Die folgende Arbeit versucht die Zusammenhänge, die zum Massaker von Acteal führten, nachzuvollziehen und Antworten zu finden. Dazu wird zunächst die Beziehung zwischen Regierung und Bauern in der Vergangenheit seit der Mexikanischen Revolution skizziert, bevor auf die einschneidenden Ereignisse des zapatistischen Aufstandes von 1994 eingegangen wird, der das Leben in Chiapas nachhaltig verändert hat. Eine wesentliche Rolle spielt die Haltung der Regierung und ihre Strategie zur Aufstandsbekämpfung, die mehrere Dimensionen aufweist. Daher wird diesem Thema ein Großteil dieser Arbeit gewidmet. Neben einer offiziellen Strategie gibt es entsprechende Hinweise auf die Existenz einer inoffiziellen Strategie. In diesem Zusammenhang wird der Regierung vorgeworfen, einen "Krieg niederer Intensität" zu führen. Vom Staat wird dies allerdings abgestritten, wie auch der Vorwurf einer zunehmenden Paramilitarisierung. Um Klarheit über die tatsächlichen Umstände zu erlangen, wird versucht diesen beiden Phänomenen nachzugehen. Die Ortschaft Acteal ist von all diesen Geschehnissen, wie viele andere in Chiapas, betroffen. Es wird versucht werden die Konflikte und Spannungen, die Acteal beherrschten, im Einzelnen darzustellen. Die jeweiligen Akteure und die Beweggründe für ihre Handlungsweisen sollen dabei hinterfragt werden. Abschließend wird, da im Jahr 2000 ein Regierungswechsel stattfand, untersucht, inwiefern dies die Situation veränderte bzw. wie nun mit dem Konflikt in Chiapas umgegangen wird.

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 84

Veranstaltungskalender

back September 2023 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

26.09.2023
Warning

Ort-Detailangaben:
Württembergischen Kunstverein in Stuttgart

Zeit: 17:30 Uhr
01.10.2023
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus Köln - Geisselstraße 3-5, Köln - Ehrenfeld

Zeit: 10 − 18 Uhr
20.10.2023
21.10.2023
22.10.2023
10.11.2023
11.11.2023
12.11.2023