Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Autonomer Bezirk Olga Isabel von gewaltsamer Räumung bedroht

La Jornada vom 08.11.2005
Angeles Mariscal
übersetzt von Dana

  Tuxtla Gutiérrez, Chiapas, 7. November. Pedro Chulín Jiménez, ehemaliger Leiter der paramilitärischen Gruppe los Chinchulines und gegenwärtiger Anführer der sogenannten Organisation zur Verteidigung der Indigenen und Campesino Rechte AC (OPDDIC), hat eine Gruppe von etwa 3000 Personen versammelt, um die Campesinos des autonomen zapatistischen Bezirks Olga Isabel zu vertreiben, denunzierten die Betroffenen.

Dies wurde vom Zentrum für Politische Analyse und Soziale und Ökonomische Untersuchung AC (CAPISE) bekannt gegeben, dessen Mitglieder die Konfliktzone infolge eines Aufrufes der zapatistischen Campesinos aufsuchten.

Der Denuncia zufolge versucht der paramilitärische Anführer die Kontrolle über das Land der Gemeinden Ba Tranka, Chank Aj’kolá, dem Ejido San Sebastián Bachajón und Crucero San Antonio las Palomas zu ergreifen.

Eine Kommission von CAPISE reiste zum autonomen Bezirk Olga Isabel, zwischen den Grenzen von Ocosingo und Chilón, um Aussagen der Bewohner einzuholen, die bestätigten, dass die OPDDIC am 20. Mai 1998, in der Gemeinde von El Censo, Bezirk Ocosingo, gegründet wurde.

Diese Organisation wird von Pedro Chulín Jiménez angeführt, ein ehemaliger Abgeordneter der Institutionellen Revolutionären Partei (PRI) der 61. Lokalregierung, der in 1997 direkt an der gewaltsamen Räumung des autonomen Bezirks Tierra y Libertad, in der Gemeinde Taniperla, beteiligt gewesen ist.

Jetzt, so die Einwohner von Olga Isabel, versucht Chulín Jiménez ihr Bezirk aufzulösen, indem er die Agrarrechte der vier Gemeinden zerschlägt, die ihn bilden.

Wie die betroffenen Indigenas erklärten, haben die OPDICC Mitglieder Todesdrohungen gegen sie geäußert, sie durch Photographieren und bedrohliches Auftreten beunruhigt, mit Unterstützung der Staatspolizei und Angehörigen der Mexikanischen Armee.

Sie sagten aus, dass am 18. Oktober, sieben Kleinlaster mit mehr als 100 OPDDIC Mitglieder im Hauptsitz des Autonomen Bezirks Olga Isabel eintrafen, begleitet von einem topografischen Ingenieur, und einem Lastwagen der Öffentlichen Sicherheit, Nummer 377, mit sieben uniformierte Beamten und acht Mitglieder dieser Organisation an Bord, "alle bewaffnet. Einer trug ein R-15 Gewehr, und die anderen Jagdflinten und halbautomatische Gewehre, Kaliber 22.

"Diese Personen sagten uns, sie würden unser Land wegnehmen und die Häuser, Büroräume, Warenlager, Schulen, Kliniken und Werkstätten zu räumen, sowie die Autoritäten des Bezirks ergreifen", erzählten die Einwohner von Olga Isabel.

CAPISE erklärte, die neue paramilitärische Gruppe versuche sich das Land der zapatistischen Campesinos auf legalem Weg anzueignen, zu welchem Zwecke sie neue landwirtschaftliche Gruppen gebildet haben, die beim Bundesamt für Landwirtschaftliche Reform einen Antrag für mehr als 3000 Hektar Land eingereicht haben, das sich seit 1994 im Besitz der Autonomistas befindet, und auf dem sich die vier bedrohten Gemeinden befinden.

Die Aggressionen haben sich zunehmend verschlimmert, und am 28. Oktober griff eine OPDDIC Gruppe, Pedro López García, von der zapatistischen Unterstützungsbasis an, der sich infolge der Schläge, die er am Rücken, Brust und Kopf erlitten hat, im Krankenhaus befindet.

Die zapatistischen Indigenas legten dar, dass die Paramilitärs kürzlich mehrere Treffen abgehalten haben, mit der Absicht sie innerhalb der kommenden Tagen von ihrem Land zu vertreiben.

Angesichts dieser Situation ersuchten die Betroffenen um die Intervention der Autoritäten um ihre Aggressoren zu entwaffnen, und forderten das SRA auf sich nicht täuschen zu lassen, und das Verfahren einzustellen, das sie ihres Landes berauben soll.

 Quelle:  
  http://www.jornada.unam.mx/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben