Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Journalismus in Zeit von Covid 19: neue Gefahren für kritische Journalist*innen

Videokonferenz mit Übersetzung im RAHMEN DER Lateinamerika-Tage 2020 in Hamburg

Zapapres vom 21.10.2020

  Mit der mexikanischen Journalistin Marta Durán de Huerta.

Dienstag, 27.10., 19:00 − Videokonferenz mit Übersetzung im RAHMEN DER Lateinamerika-Tage 2020 in Hamburg

Mexiko gilt als gefährlichstes Land für Journalist*innen außerhalb von Kriegsgebieten. Wer zum Beispiel über die Kartelle und ihre Verbindungen zu den Sicherheitskräften und politischen Entscheidungsträgern berichtet, schwebt in Lebensgefahr. Nach Angaben von Reporter ohne Grenzen wurden 2019 zehn Journalist*innen und Medienschaffende wegen ihrer Arbeit getötet − die meisten weltweit, zusammen mit dem Bürgerkriegsland Syrien. Journalist*in zu sein gleicht immer mehr einem Todesurteil — urteilte Amnesty International über die Situation in Mexiko.

Zugangsdaten zur Videokonferenz über: info (AT) zapapres PUNKT de  


Quelle: Zapapres
ZAPAPRES e.V.
Mexiko-Nachrichten-Import
Postfach 30 61 26
20327 Hamburg
Internet: https://www.zapapres.de/
E-Mail: info AT zapapres PUNKT de
Bankverbindung:
Kontonr. 1211121296
Hamburger Sparkasse (BLZ 200 505 50)
Inh: ZAPAPRES e.V.

 Quelle:  
  http://www.zapapres.de 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 81

Veranstaltungskalender

back April 2021 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

17.04.2021
20.04.2021
Warning

Ort-Detailangaben:
Internet

Zeit: bislang keine Uhrzeit angegeben