Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Paramilitärische Aggressionen der ORCAO gegen die zapatistische Gemeinde Moisés Gandhi

News vom 22.01.2021

  Auf die Schnelle eine DeepL-Übersetzung. Original auf Spanisch darunter.


Unterstützungsteam für die Sechste Kommission der EZLN.

WIR VERURTEILEN DIE PARAMILITÄRISCHEN AGGRESSIONEN DER ORCAO GEGEN DIE ZAPATISTISCHE GEMEINDE VON MOISÉS GANDHI, CHIAPAS, MEXIKO



Seit dem öffentlichen Auftreten der EZLN im Januar 1994 hat die mexikanische Regierung auf ihren drei Ebenen (Bund, Bundesstaat und Gemeinde) verschiedene paramilitärische Gruppen gefördert, organisiert, finanziert und ermutigt, die zapatistische Zivilbevölkerung anzugreifen.

In diesem Zusammenhang wurde die Gemeinde Moisés Gandhi, die sich an der Kreuzung von Cuxuljá in der autonomen Gemeinde Lucio Cabañas (der offiziellen Gemeinde Ocosingo) befindet, in letzter Zeit mehrmals von der paramilitärischen Gruppe ORCAO (Organisation der Kaffeebauern von Ocosingo) angegriffen.

- Am 22. August griff die ORCAO mit großkalibrigen Waffen an, verbrannte und plünderte die Kaffeelager des Handelszentrums »Nuevo Amanecer del Arcoiris«, das sich an der Kreuzung von Cuxuljá befindet.

- Am 8. November entführte die ORCAO Félix López Hernández, einen Unterstützer der Zapatisten in der Gemeinde Moisés Gandhi, der geschlagen, gefesselt und ohne Essen und Wasser eingesperrt wurde, bis er am 11. November freigelassen wurde.

- Am Montag, den 18. Januar 2021, schoss ORCAO auf die Gemeinde Moisés Gandhi. Der Angriff begann um 1530 Uhr (mexikanische Zeit) und bis 1800 Uhr wurden Schüsse auf die Häuser der Gemeinde abgefeuert. 170 Schuss mit Großkalibern und 80 Schuss mit Kleinkalibern.

- Am Mittwoch, 20. Januar 2021, um 16:00 Uhr, ein weiterer bewaffneter Angriff auf die Gemeinde, mit Groß- und Kleinkalibern. Um 22:30 Uhr ein erneuter Angriff mit Schusswaffen auf die Gemeinde.

- Am Donnerstag, 21. Januar 2021, neue Angriffe mit Schüssen auf die Häuser der Gemeinde Moisés Gandhi. Zuerst um 00:30 Uhr und dann von 02:10 Uhr bis 02:55 Uhr.

Die Zahl der Angreifer wird auf mindestens 20 Personen geschätzt. Alle gehören der paramilitärischen Organisation ORCAO aus den Gemeinden San Antonio, Cuxuljá, San Francisco und 7 de febrero an.

(Alle Informationen können beim Menschenrechtszentrum Fray Bartolomé de las Casa, Chiapas, Mexiko, erfragt werden).

Aus all diesen Gründen prangern wir die paramilitärische Eskalation gegen die zapatistischen Gemeinden an, sowie die Komplizenschaft der Bundes-, Landes- und Kommunalregierungen dabei.

Was auch immer sie sagen, was auch immer sie erklären, welche Dokumente sie auch immer unterschreiben, die schlechten Regierungen finanzieren, fördern und unterstützen die Angriffe paramilitärischer Gruppen, wie ORCAO, gegen die Zivilbevölkerung. Sie sind Verbrecher, auch wenn sie denken, dass sie ihre Hände nicht mit dem Blut von Männern, Frauen, Kindern und alten Menschen beschmutzen, die friedlich in all den Gemeinden leben, die von den Paramilitärs angegriffen wurden.

ES LEBE DER KAMPF UM DAS LEBEN DER ZAPATISTISCHEN GEMEINDEN!

STOPPEN SIE DIE PARAMILITÄRISCHEN ANGRIFFE!

STOPPEN SIE DEN TOD, DER VON DEN DREI ZWEIGEN DER REGIERUNG GESÄT WIRD!

Organisationen, Kollektive, Einzelpersonen, Unterzeichner:

Baskenland
Lumaltik Herriak


Equipo de Apoyo a la Comisión Sexta del EZLN.

DENUNCIAMOS LAS AGRESIONES PARAMILITARES DE LA ORCAO A LA COMUNIDAD ZAPATISTA DE MOISÉS GANDHI, CHIAPAS, MÉXICO



Desde la aparición pública del EZLN en enero de 1994, el gobierno mexicano en sus tres niveles (federal, estatal y municipal) ha promovido, organizado, financiado y alentado a distintos grupos paramilitares para que ataquen a la población civil zapatista.

En este contexto, la comunidad de Moisés Gandhi, ubicada en el crucero Cuxuljá, municipio autónomo de Lucio Cabañas, (del municipio oficial de Ocosingo) ha sufrido recientemente varios ataques por parte del grupo paramilitar ORCAO (Organización de Cafeticultores de Ocosingo).

- El pasado 22 de agosto, la ORCAO atacó con armas de grueso calibre, quemó y saqueó las bodegas de café del Centro de Comercio »Nuevo Amanecer del Arcoiris«, ubicado en el crucero de Cuxuljá.

- El pasado 8 de noviembre, la ORCAO secuestró a Félix López Hernández, base de apoyo zapatista de la comunidad de Moisés Gandhi a quien golpearon, amarraron y encerraron sin agua ni alimentos hasta el día 11 noviembre en que fue liberado.

- El lunes 18 de enero de 2021, la ORCAO disparó contra la comunidad de Moisés Gandhi. El ataque comenzó a las 1530 hrs (hora de México) y hasta las 1800 hrs. hubo disparos en contra de las casas de la comunidad. 170 disparos de calibres grandes y 80 de calibres chicos.

- El miércoles 20 de enero de 2021, a las 16:00 horas, nuevo ataque armado contra la comunidad, con calibres grandes y chicos. A las 22:30 horas de nuevo ataque con armas de fuego contra la comunidad.

- El jueves 21 de enero de 2021, nuevos ataques con disparos contra las casas de la comunidad de Moisés Gandhi. Primero a las 00:30 horas y posteriormente desde las 02:10 horas hasta las 02:55 horas.

Se calcula que el número de atacantes es de al menos 20 personas. Todas pertenecientes a la organización paramilitar ORCAO de las comunidades de San Antonio, Cuxuljá, San Francisco y 7 de febrero.

(Toda la información se puede consultar con el Centro de Derechos Humanos Fray Bartolomé de las Casa, Chiapas, México)

Por todo lo anterior, denunciamos la escalada paramilitar contra las comunidades zapatistas, así como la complicidad del gobierno federal, estatal y municipal en la misma.

Digan lo que digan, declaren lo que declaren, firmen los documentos que firmen, los malos gobiernos están financiando, promoviendo y respaldando los ataques de grupos paramilitares, como el de la ORCAO, contra la población civil. Son criminales pues, aunque piensen que no se ensucian sus manos con la sangre de hombres, mujeres, niños y ancianos que viven pacíficamente en todas esas comunidades atacadas por los paramilitares.

¡VIVA LA LUCHA POR LA VIDA DE LAS COMUNIDADES ZAPATISTAS!

¡ALTO A LOS ATAQUES PARAMILITARES!

¡ALTO A LA MUERTE QUE SIEMBRAN LOS TRES PODERES DE GOBIERNO!

Organizaciones, colectivos, individuos, firmantes:

País vasco
Lumaltik Herriak

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 81

Veranstaltungskalender

back Mai 2021 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31