Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Newsletter Peace Watch Chiapas

 

México und Guatemala – Oktober 2005

Peace Watch Switzerland vom 06.10.2005
Philipp Gerber

  I. Neuigkeiten zu den PWS-Projekten Chiapas / México und Guatemala

Freie Plätze im Training

Im nächsten Ausbildungszyklus für Freiwilligen-Einsätze in Chiapas und Guatemala haben wir noch einige wenige Plätze frei. Interessierte können sich spätestens nächste Woche noch anmelden!
Die Daten des Trainings (jeweils Fr.-Abend bis So):
28.10. — 30.10. (Schwerpunkt Guatemala)
11. — 13.11. (Schwerpunkt Chiapas)
25. — 27.11. (allgemeine Themen)

Chiapas: Intensivierte Beobachtung im angespannten Vorwahlklima

Das Wahljahr 2006 mit den Präsidentschafts- und Kongresswahlen am 2. Juli sowie den Gouverneurswahlen in Chiapas am 20. August wird zu einer Belastungsprobe für die Gemeinden im Konfliktgebiet. Erste Auseinandersetzungen im angespannten Vorwahlklima wurden von Beobachtern diesen Sommer registriert, siehe den Bericht "Paramilitärs und Konflikte um die Elektrizitätsversorgung" von Andreas Jahn auf
http://www.peacewatch.ch

Peace Watch Switzerland plant deshalb zusammen mit den Partnerorganisationen vor Ort eine Intensivierung der Beobachtung mit dem Arbeitsschwerpunkt Wahlen. Diese Einsätze sind für das erste Halbjahr 2006 vorgesehen. Wir möchten insbesondere ehemalige, erfahrene Freiwillige für einen erneuten Einsatz gewinnen. Meldet Euch bitte im Büro, wenn ihr Euch für einen solchen Einsatz interessiert.

II. Nachrichten aus Chiapas und Guatemala

Spanisches Verfassungsgericht stimmt Untersuchung des Genozids in Guatemala zu Gestern fällte das spanische Verfassungsgericht einen wegweisenden Entscheid: Auch wenn keine spanischen Staatsbürger zuschade gekommen sind, wird die spanische Justiz als formell zuständig erklärt, im Sinne des humanitären Völkerrechts die Verbrechen gegen die Menschlichkeit und den Genozid während des guatemaltekischen Bürgerkriegs zu untersuchen. Diese Kehrtwende in der spanischen Justiz macht es nun möglich, dass die 1999 von diversen Menschenrechts-Organisationen und der Nobelpreisträgerin Rigoberta Menchú eingereichte Klage materiell beurteilt werden kann. Ein Artikel dazu mit der Position des guatemaltekischen Vizepräsidenten Eduardo Stein erschien in Europa Press:

Guatemala/España.- Guatemala cree que España sienta jurisprudencia al poder juzgar delitos de genocidio fuera del país
http://www.europapress.es/europa2003/noticia.aspx?cod=20051005201442&t
abID=1&ch=69

Hintergrund-Bericht zum Massaker von Rio Negro

Die chiapanekische NGO CIEPAC veröffentlichte einen eindrücklichen Artikel zu den Hintergründen des Massakers von Rio Negro und nimmt auch Bezug auf die heutigen Grossprojekte in der Grenzregion zwischen Guatemala und Chiapas:

MASACRE EN LA PRESA CHIXOY. LA RESISTENCIA EN GUATEMALA
http://www.ciepac.org/bulletins/BOLETIN%202005/bolec475.htm

Ex-Kaibiles in Chiapas wegen Drogenhandel verhaftet

Die Verhaftung von sieben Guatemalteken, darunter vier ehemalige Soldaten der berühmt-berüchtigten Elite-Einheit "Kaibiles", hat viel Staub aufgewirbelt. Erstmals, so Carmen Aída Ibarra von der guatemaltekischen Fundación Myrna Mack, könnte nachgewiesen werden, dass militärische Strukturen vom Drogenhandel kooptiert wurden. Das Interview mit Carmen Aída Ibarra erschien im Proceso:

Guatemala: La infiltración del narco mexicano
http://www.proceso.com.mx/noticia.html?nid=34116&cat=3

III. Veranstaltungshinweise

Schauplätze der Friedensarbeit
Oeme-Schaffhausen
Samstag 29.10.2005, 09.15 Uhr
Schaffhausen, Zwinglikirche, Hochstrasse

Betrachtet werden zwei Konfliktregionen: Israel/Palästina und Chiapas/Mexiko. Recht auf Existenz und Gleichberechtigung, darum geht es im nahöstlichen Konflikt, aber auch bei den Urvölkern Mexikos. An beiden Schauplätzen wird von der Schweiz aus Friedensarbeit geleistet. Pfarrerin Bettina Krause und die Kantonale OeME- Beauftragte Tildy Hanhart geben dazu einen Einblick. Nähere Infos: http://www.oeme.ch/_kirchenweb/_ausgabeseiten/veranstaltung.php?eventi d!0

Studienreise Guatemala — ein Land des Südens

Unter Leitung von Toni Steiner und Barbara Müller organisiert das Guatemala-Netz Zürich eine facettenreiche Studienreise nach Guatemala. Reisedaten: 11.Februar bis 5.März 2006. Anmeldeschluss ist der 15. Oktober.
Nähere Infos: t_st8037-at-bluewin.ch oder barbara-m-at-bluewin.ch

 Quelle:  
  http://www.peacewatch.ch 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Die nächsten Termine

21.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Größenwahn, Kinzingstr. 9, Friedrichshain

Ort: Berlin
Zeit: 18:30 Uhr