Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

Twitter

twitter.com/chiapas98

Urgent Action: Angriffe auf die zapatistische Gemeinde Nuevo San Gregorio setzen sich fort

Denuncia von Fray Bartolomé vom 11.06.2022

  Hier die Teil-Übersetzung der Aktualisierung der Urgent Action des Menschenrechtszentrum Frayba: Angriffe auf die zapatistische Gemeinde Nuevo San Gregorio setzen sich fort.
Acción Urgente del Frayba: Actualización. Continúan las acciones de violencia contra la comunidad zapatista de Nuevo San Gregorio:
https://frayba.org.mx/220511_au06


Aktualisierung:
Die Gewaltaktionen gegen die zapatistische Gemeinde Nuevo San Gregorio setzen sich fort.

San Cristóbal de las Casas, Chiapas, Mexiko
10. Juni 2022

Urgent Action Nr. 06
3. Aktualisierung Behinderung der Menschenrechtsbeobachtung in Nuevo San Gregorio

  • Die Aggressoren-Gruppe wird vom mexikanischen Staat geduldet. Die Bewohner*innen der zapatistischen Gemeinde sind bedroht, gewaltsam vertrieben zu werden.
  • Todesdrohungen gegen Menschenrechtsverteidiger*innen

Am gestrigen 9. Juni 2022 haben die Mitglieder der Menschenrechtsbeobachtungsbrigade (BriCO) innerhalb der zapatistischen Gemeinde Nuevo San Gregorio − im Autonomen Rebellischen Zapatistischen Landkreis Lucio Cabañas in Chiapas, Mexiko (offizieller Landkreis Huixtán) − und der Rat der Guten Regierung »Neue Morgendämmerung im Widerstand für das Leben und die Menschheit«, Caracol 10 »Das rebellische Saatkorn zum Erblühen bringen« − neue Angriffe dokumentiert, die Leben, Sicherheit und persönliche Unversehrtheit von 6 Familien der Unterstützungsbasis des Ejército Zapatista de Liberación Nacional (BAEZLN) gefährden.

Ab 7:23 Uhr kamen 19 Personen der Aggressorengruppe heran und begannen damit, Bäume zu fällen − um den Zaun zu verstärken, den sie vor zweieinhalb Jahren illegalerweise innerhalb der Gemeinde errichtet haben. Um 13:27 Uhr versammelten sie sich gegenüber dem Zentrum der Gemeinde, welches Arbeitsort und Treffpunkt der zapatistischen Unterstützungsbasen (BAEZLN) bildet. Sie beleidigten auf aggressive Weise die Bewohner*innen, insbesondere auch die Menschenrechtsbeobachter*innen. Morddrohungen wurden gegen diese und gegen Mitglieder des Menschenrechtszentrums Fray Bartolomé de Las Casas (Frayba) gerichtet, bevor sie sich um 14:38 Uhr wieder zurückzogen.

Diese neuen Drohungen stellen eine Gefahr für die physische und psychische Unversehrtheit der Menschen dar. Sie stellen eindeutig eine Behinderung der internationalen [Menschenrechts-] Beobachtung dar − die auf der mexikanischen Verfassung und der vom Staat unterzeichneten und ratifizierten Erklärung der Vereinten Nationen über Recht und Pflicht von Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen, die Menschenrechte und die weltweit anerkannten Grundfreiheiten zu befördern und zu schützen, basiert.

[...]

Wir rufen die mexikoweite und internationale Solidarität dazu auf, ihre Zurückweisung, Ablehnung zu äußern — angesichts der Unterlassungen des mexikanischen Staates und dem Anwachsen der Gewalt gegen die Gemeinde Nuevo San Gregorio.

Unterzeichnet die Urgent Action hier:
https://www.frayba.org.mx/220511_au06


 Quelle:  
  https://frayba.org.mx 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 82

Veranstaltungskalender

back Juni 2022 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30