Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

Mastodon

social.anoxinon.de/@chiapas98

Union Hidalgo erkämpft Rückgabe seines Landes

Poonal vom 29.11.2022
Knut Hildebrandt

  Windpark La Venta im Bundesstaat Oaxaca
Nicht in Union Hidalgo — Windpark La Venta im Bundesstaat Oaxaca / Foto: Matti via Flickr (CC BY-NC-ND 2.0)


(Oaxaca, 28. November 2022, npla).- Die im südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca gelegene Gemeinde Union Hidalgo hat einen historischen Sieg errungen. Mitte November erging ein Urteil, dass die Verträge, mit denen die Firma Desarollos Eólicos Mexicanos (Demex) Land für die Errichtung eines Windparks gepachtet hatte, für ungültig erklärte. Die zum spanischen Unternehmen Renovalia Energy gehörende Demex muss jetzt Grundstücke wieder herausgeben, die sie für die Errichtung des Windparks »Piedra Larga« gepachtet hatte.

Der Sieg von Union Hidalgo ist ein Sieg für ganz Mexiko



Das Gericht erkannte an, dass das als Privateigentum gepachtete Land Gemeinschaftseigentum der indigenen Bewohner*innen Union Hidalgos ist und ohne Zustimmung der Dorfversammlung nicht durch Privatpersonen verpachtet werden kann. Dieses Urteil sei nicht nur von Bedeutung für Union Hidago und den Isthmus von Tehuantepec, sondern wird Auswirkungen im ganzen Land haben, erklärt Antonio López. López ist Koordinator für transnationale Gerechtigkeit des Projektes für ökonomische, soziale und kulturelle Rechte ProDESC. Das Urteil schaffe einen Präzedenzfall, auf den sich Dorfgemeinschaften in ganz Mexiko berufen könnten, wenn Verträge mit Unternehmen ohne Zustimmung der Dorfversammlung geschlossen wurden, ergänzt López.

Die Bewohner*innen von Union Hidalgo kämpfen seit Jahren um die Rückgabe ihres gemeinschaftlich landwirtschaftlich genutzten Landes. Die Gemeinde liegt im zum Bundesstaat Oaxaca gehörenden Isthmus von Tehuantepec, einer der windreichsten Gegenden der Erde. Deshalb steht die Landenge zwischen Pazifischem Ozean und Karibik im Fokus transnationaler Unternehmen, die hier riesige Windparks mit zum Teil mehreren hundert Generatoren errichten. Das Nachsehen haben die indigenen Gemeinden der Region. Sie verlieren nicht nur ihr gemeinschaftlich genutztes Land, sondern zahlen auch die höchsten Strompreise ganz Mexikos. Denn der in den Windparks produzierte Strom wird ausschließlich an Großabnehmer wie Brauereien oder den Backwarenkonzern Bimbo verkauft.

cc by-sa Union Hidalgo erkämpft Rückgabe seines Landes von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

[i] Hinweis: Chiapas98 ist ein ehrenamtliches, nicht-kommerzielles Projekt. Sollten Sie nachweislich die Urheberrechte an einem der von uns verwandten Bilder haben und nicht damit einverstanden sein, dass es hier erscheint, kontaktieren Sie uns bitte, wir entfernen es dann umgehend.

 Quelle:  
  https://www.npla.de/thema/umwelt-wirtschaft/union-hidalgo-erkaempft-rueckgabe-seines-landes/ 
 

 Mastodon:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Mastodon. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

30/40 Jahre EZLN - Das Gemeinschaftliche und das Nicht-Eigentum

Veranstaltungskalender

back Juni 2024 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Die nächsten Termine

12.09.2024
Warning

Ort-Detailangaben:
Berlin

Ort: Berlin
13.09.2024
Warning

Ort-Detailangaben:
Keine Detailadresse bekannt.

Ort: Berlin