Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

Mastodon

social.anoxinon.de/@chiapas98

Veranstaltung in Frankfurt/M. am 07.06.: Fallbeispiele aus Mexiko - Workshop Lieferkettengesetz

Das deutsche Lieferkettengesetz: Herausforderungen und Möglichkeiten

Veranstaltungshinweis vom 10.05.2024

  Workshop Freitag, 07.06.2024

Das deutsche Lieferkettengesetz:
Herausforderungen und Möglichkeiten


Seit Beginn 2023 gibt es ein deutsches Lieferkettengesetz (LkSG). Es ist der längst überfällige Schritt, um die seit Jahrzehnten voranschreitende wirtschaftliche Globalisierung durch eine speziell auf diesen Bereich zugeschnittene Globalisierung der Menschenrechte zu ergänzen.

Das Gesetz bietet zwar Chancen, ist aber bei seiner Anwendung den Problemen vor Ort ausgesetzt. Beides wird verständlich, wenn einerseits seine Entstehungsgeschichte im Geflecht früherer Bemühungen, Wirtschaft und Menschenrechte unter einen Hut zu bringen, betrachtet wird. Andererseits helfen konkrete Fallbeispiele, trockene Paragraphen mit der Lebensrealität in Ländern zu konfrontieren, in die das Gesetz von Deutschland aus »hineinreichen« soll. Mexiko ist dafür besonders geeignet, denn viele große deutsche Unternehmen unterhalten intensive wirtschaftliche Beziehungen zu Mexiko und die dortige Menschenrechtssituation ist prekär.

In unserem 4-stündigen Workshop betrachten wir die Inhalte des LkSG aus dem Blickwinkel zivilgesellschaftlicher Beteiligung: Welche Möglichkeiten bestehen in Deutschland und für die Betroffenen von Menschenrechtsverletzungen durch deutsche Unternehmen vor Ort, um die vom LkSG festgelegten Standards einzufordern? Wie nutzt man die Beschwerdemöglichkeiten und welche Risiken können für Beschwerdeführer:innen entstehen?

In diesem Workshop wird Euch zu einem relevanten Themenkomplex Expertise vermittelt, mit der ihr Euch sachkundig in Diskussionen einbringen und die ihr ggf. beruflich nutzen könnt. Vielleicht seid Ihr motiviert, Euch künftig für den Globalen Süden zu engagieren und wollt die Möglichkeiten des Gesetzes aktiv zu nutzen, um Betroffene bei der Einforderung ihrer Rechte zu unterstützen, um so ihre Lebensbedingungen zu verbessern und darauf hinzuwirken, unternehmerisches Handeln verantwortungsvoller zu gestalten.

Partner Südmexikos e.V. ist Unterstützerorganisation der »Initiative Lieferkettengesetz« und Mitglied der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko.

Wann: Freitag, 07.06.2024 | 9:30 − 14:00 Uhr
Wo: Raum 74 | Institut für Humangeographie | Goethe-Universität Frankfurt a. M. | Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG-Gebäude

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail


FFM - Das deutsche Lieferkettengesetz: Herausforderungen und Möglichkeiten
Um Anmeldung wird gebeten. d PUNKT eckstein (AT) lieferketten-menschenrechte PUNKT de  

Hinweis: chiapas.eu garantiert nicht für die Richtigkeit der Karten.

[i] Hinweis: Chiapas98 ist ein ehrenamtliches, nicht-kommerzielles Projekt. Sollten Sie nachweislich die Urheberrechte an einem der von uns verwandten Bilder haben und nicht damit einverstanden sein, dass es hier erscheint, kontaktieren Sie uns bitte, wir entfernen es dann umgehend.

 Mastodon:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Mastodon. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

30/40 Jahre EZLN - Das Gemeinschaftliche und das Nicht-Eigentum

Veranstaltungskalender

back Mai 2024 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Die nächsten Termine

06.06.2024
Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Exzess
Leipziger Str. 91
60487 Frankfurt

Zeit: 20:00 Uhr
07.06.2024
Warning

Ort-Detailangaben:
Institut für Humangeographie
Goethe-Universität Frankfurt a. M.
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG-Gebäude

Zeit: 9:30 − 14:00 Uhr